"Kommerziell erfolgreicher deutscher Hip Hop zeichnet sich zunehmend durch Gewalt verherrlichende und obszöne Inhalte aus und bedient sich dabei sowohl rassistischer als auch sexistischer Stereotypisierungen." So beginnt die Petition "Das Schweigen brechen", die Brothers Keepers jüngst auf ihrer Webseite …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    klingt gut, wird aber wohl keine handfeste Ergebnisse erzielen.

  • Vor 13 Jahren

    @vigezzo (« klingt gut, wird aber wohl keine handfeste Ergebnisse erzielen. »):

    Ganz genau. Warum sollte Aggro Berlin den Forderungen nachgehen, wenn sie bisher unendlich viel Kohle damit gescheffelt haben?
    Ich würde meinen dukatenscheißenden Esel auch nicht hergeben.

  • Vor 13 Jahren

    Ach, und der Joachim Deutschland gehört auch dazu? Wie ging nochmal sein Lied? "Schlampe, Drecksau ich hoff es geht dir schlecht!" :)#
    Wenn das mal nicht sexistisch ist^^

  • Vor 13 Jahren

    diese untalentierten schwuchteln, ok afrob und torch mal ausgenommen..

  • Vor 13 Jahren

    ach und b-tight ist talentiert???

  • Vor 13 Jahren

    @The Great Destroyer (« Ach, und der Joachim Deutschland gehört auch dazu? Wie ging nochmal sein Lied? "Schlampe, Drecksau ich hoff es geht dir schlecht!" :)#
    Wenn das mal nicht sexistisch ist^^ »):

    das war doch genaugenommen ein liebeslied. achte mal genauer auf den text. :D

  • Vor 13 Jahren

    @cypress_hill (« diese untalentierten schwuchteln, ok afrob und torch mal ausgenommen.. »):

    Mal ernsthaft... muss doch sicherlich auf Dauer extrem anstregend sein, dumm durch die Welt zu laufen. :\

  • Vor 13 Jahren

    Ich mochte Brothers Keepers noch nie besonders-aber das was sie da jetzt anzetteln ist einfach nur noch lächerlich!

    Und das hat sehr wohl was mit künstlerischer Freiheit zu tun.Ich find Aggro etc auch zum kotzen, aber darum gleich verbieten?Das hat doch auch faschistische Züge...

    Ausserdem in Amerika nennen sich die Afroamerikaner untereinander doch auch "N...."-und bei denen ist es dann cool?Scheinheilig ist das-mehr nicht.

  • Vor 13 Jahren

    @macabre («
    das war doch genaugenommen ein liebeslied. achte mal genauer auf den text. :D »):

    Mir sind nur diese Zeilen in Erinnerung geblieben :D

  • Vor 13 Jahren

    Mal gespannt was aus der Sache wird, ich begrüße es, dass sich Künstler wie die Brothers Keepers bei sowas zu Wort gemeldet haben. Schließe mich aber der Meinung an, dass es nicht allzu viel bringen wird...leider...

  • Vor 13 Jahren

    @Benutzter Name (« @Takti (« Ausserdem in Amerika nennen sich die Afroamerikaner untereinander doch auch "N...."-und bei denen ist es dann cool?Scheinheilig ist das-mehr nicht. »):

    Ich fürchte, es ist nicht alles in Wirklichkeit so, wie bei "Get Rich or Die Tryin'". »):

    Verzeihung, ich hab mich undeutlich ausgedrückt.Ich meinte damit, den Großteil der afroamerikanischen Rapper.

  • Vor 13 Jahren

    aber, anonymer: b-tight wird doch zum neger, wenn er sauer ist! :D

  • Vor 13 Jahren

    geil. ein hyperreligiöser schnulzensänger und ein paar rapperchen die keiner mehr hören will erheben den zeigefinger.
    b-tights ansichten zur benutzung des wortes 'neger' sind durchaus vernünftig. ("lieber soll jemand sagen "yo, neger, was geht" als "ey, was bist du denn wieder für ein beschissener deutscher afrikanischer herkunft") wieso sollte man einem schwarzen vorschreiben, ob er ein wort benutzt, das ihn unserer meinung nach diskriminiert, seiner meinung nach aber nicht?

    consciousnessrapper über ihrem zenit fordern die medienwelt auf, gangsterrap zu boykottieren. das ist doch die quintessenz. was für ein trauriger haufen ist aus denen geworden, wenn sie solche businessmoves nötig haben?

  • Vor 13 Jahren

    wird bestimmt nichts bringen....

  • Vor 13 Jahren

    gab vor einiger zeit mal einen ganz interessanten bericht im spiegel über die familie des ermordetetn "adriano". wie sie jetzt leben und über die runden kommen etc. dort wurde unter anderem auch berichtet, das die "brother keepers" noch des öfteren dort bei der familie auftauchen, und der große sohn allmählich nur noch genervt ist, weil er keine lust mehr hat, auf diese mitleidstour der "brother keepers"...glaube genau darum geht es...b-tight stell den "neger" auf seinem album als etwas positives/starkes dar...während pfeifen wie die "brothers keepers" beim wort "neger" betroffen aufheulen und auf diskriminiert machen...muss jeder selbst wissen, was er davon hält, für mich sind das mittlerweile nur noch alberne vögel.

  • Vor 13 Jahren

    @Olana (« B-Tight verletzt mit seiner CD das Gefühl vieler Schwarzer Menschen in Deutschland. Die Lyrics sind extrem beleidigend und rassistisch. Zudem vertritt er in dem Song auch noch herkömmliche rassistische Stereotype in Bezug auf Sexualität und Gewalt, denen schwarze Männer heute immer noch ausgesetzt sind. Ich finde es erstaunlich, dass so etwas überhaupt auf den Markt kommt bzw. gespielt werden darf. Ich hoffe wirklich, dass BrothersKeepers mit ihrem Vorstoß Erfolg haben oder zumindest einige Leute zum Nachdenken animieren. »):

    dann solltest du mal genauer hinhören. er ist selbstbewusst, und zeigt in seinen texten das ein "neger" nicht immer nur ein armes wehrloses rassismus opfer sein muss. schon samy deluxe hat sich damals negativ über die "initiative schwarze deutsche" geäussert, in der zb linguist von ac organisiert war...aus eben denselben gründen.

  • Vor 13 Jahren

    @Olana (« einige Leute zum Nachdenken animieren. »):

    das sicherlich...aber dass wirklich danach rücksicht genommen wird bzw. auch dem entsprechend gehandelt wird, glaube ich kaum

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« gab vor einiger zeit mal einen ganz interessanten bericht im spiegel über die familie des ermordetetn "adriano". wie sie jetzt leben und über die runden kommen etc. dort wurde unter anderem auch berichtet, das die "brother keepers" noch des öfteren dort bei der familie auftauchen, und der große sohn allmählich nur noch genervt ist, weil er keine lust mehr hat, auf diese mitleidstour der "brother keepers"...glaube genau darum geht es...b-tight stell den "neger" auf seinem album als etwas positives/starkes dar...während pfeifen wie die "brothers keepers" beim wort "neger" betroffen aufheulen und auf diskriminiert machen...muss jeder selbst wissen, was er davon hält, für mich sind das mittlerweile nur noch alberne vögel. »):

    Das ist ja damals direkt hier vor meiner Haustür passiert...

    Ansonsten, Sodhahn hat wie so oft recht!!!

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous («
    ICh finde die gesammte Aggro Gruppe lächerlich! Sie verkaufen Platten indem sie provozieren. Das ist zwar komerziell erfolgreich aber hat doch nix mit Hip Hop zu tun. Die Brothers Keepers machen es meiner Meinung nach richtig, sie stehen für starke Afrodeutsche Musiker die ihre Stimmen erheben und nicht als Opfer von Rassisten da stehen. »):

    für den fall das du eine aggro diskussion anzetteln willst, benutze bitte die suchfunktion. gabs hier schon oft genug und ist daher :boring:

    im übrigen scheinst du den wandel der zeit verschlafen zu haben. schwarze menschen sind gerade dabei, sich in den meisten gesellschaftlichen bereichen zu etablieren und sind daher mitnichten überall nur noch opfer von rassisten. nur mal so.

  • Vor 13 Jahren

    @freddy (« unsinn.
    der antichrist ist immer noch david hasselhoff. »):

    mit verlaub, frau fromm, sie spammen !!!