Der Rapper zeigt altertümliche Vorstellungen - und bekommt Gegenwind.

Hamburg (fri) - Bonez MC ist in der Vergangenheit schon öfter mit frauenverachtenden Kommentaren aufgefallen. In einer Instagram-Story vom Wochenende beschreibt er nun seine Vorstellung davon, was eine Frau tun und lassen solle, um sexy zu sein. Neben der grundsätzlichen Frage, warum er irgendjemand Vorschriften macht, kommt dabei ein abstruses Rollenbild zum Vorschein.

Der Rapper macht mit der Äußerung wieder einmal deutlich, dass es dem 187-Strassenbande-Mitglied auch mit frauenverachtenden Liedtexten ernst ist. Wo andere Rapper noch dank Kunstfreiheit und Ironie glaubwürdig erzählen, ein Text sei nicht so gemeint, ist diese Mauer bei Bonez längst gefallen. Neben dem abgründigen Inhalt wirkt die ganze Aktion auch wie ein kalkulierter Promo-Move, will der Hamburger doch demnächst ein Album verkaufen.

Zeilen wie "Wenn ihr nichts zu bieten habt, außer bearbeitete Bilder auf Instagram und euren Körper, den ihr nicht mal bewegen könnt und nichtmal wisst wo der indische Ozean liegt, dann wundert euch doch bitte nicht !! (sic)" sorgen neben Entsetzen über den Sexismus auch für Spott.

Neu sollten die Vorwürfe jedoch nicht sein: Letztes Jahr verspottete der Hamburger die Ex-Freundin von 187-Kollege Gzuz. Diese hatte schwere Vorwürfe wegen häuslicher Gewalt gegen Gzuz erhoben. Bonez kommentierte dies mit einem Bild von blutigen Taschentüchern und dem hämischen Spruch "Wieder aufs Maul bekommen von meiner Ex...".

Fotos

Bonez MC

Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bonez MC

John Lorenz Moser ist Bonez MC. Als Kopf des verschworenen Straßenrap-Zirkels 187 Strassenbande macht der Hamburger keine Kompromisse. Wider "verweichlichte" …

laut.de-Porträt 187 Strassenbande

"Wenn in Hamburg jemand die Fahne hochhält, dann sind wir das!" An Selbstbewusstsein mangelt es den Jungs der 187 Strassenbande schon einmal nicht: Mit …

13 Kommentare mit 24 Antworten

  • Vor 26 Tagen

    Die jedem Lied:
    "YEAH! DROGEN, SAUFEN, FRAUEN HASSEN! YEEEEAAAAAAAAAAHH GELDWÄSCHE FÜR DEN DROGENHANDEL!! HAHA PAULI, WIR FAHREN UNTER EINFLUSS VON BETÄUBUNGSMITTEL UNSERE KFZ UND HASSEN FRAUEN!! YEAH FRAUEN SCHLAGEN!!!"

    Medien wenn sie dabei erwischt werden:
    "FASZINIEREND. Wer hätte damit rechnen können, dass die das wirklich so sehen und nicht alles ironisch meinen."

    laut.de:
    "AUCH WIR sind geschockt! War das von den Herren doch nicht vorherzusehen!"

    Frauen:
    "Naja, ich schreib ihm mal bei Insta, ist bestimmt in Wirklichkeit voll der Nette."

  • Vor 26 Tagen

    "abgründiger Inhalt" "Entsetzen über den Sexismus" "abstruses Rollenbild" Klingt, als hätte er vor laufender Kamera ein paar rumänische Dirnen zum Arbeiten motiviert.

    Dass er pauschal "alle Frauen" schreibt ist natürlich misslich, aber ich denke man erkennt klar, an welche Peer-Group das gerichtet ist. Dass man im Jahr 2020 als Mensch in der Öffentlichkeit am besten gar nichts mehr über Frauen, Corona, BLM, LGBTQ+ etc. sagt, sollte indes auch klar sein. Twittermob und Cancelculture liegen auf der Lauer.

    • Vor 26 Tagen

      "Dass man im Jahr 2020 als Mensch in der Öffentlichkeit am besten gar nichts mehr über Frauen, Corona, BLM, LGBTQ+ etc. sagt, sollte indes auch klar sein. Twittermob und Cancelculture liegen auf der Lauer."

      Hmmm, man könnte auch einfach keinen Schwachsinn schreiben, dann bleibt der Twittermob auch ruhig.

      Cancelculture = "Mimimimi, jetzt darf ich gar keine Alltagsrassismen mehr nutzen. Ich sage halt Zigeunerschnitzel und will mir das partout nicht abgewöhnen. Und die sollen sich ja nicht so anstellen! Und das ist auch gar nicht rassistisch, weil das ja schon immer so verwendet wurde. Und N*ger heisst nur "schwarz". Und außerdem kann ich, als jemand, der niemals von Ausgrenzung und Rassismus betroffen war, am besten entscheiden, welche Aussagen und Begrifflichkeiten bei den Betroffenen rassistisch ankommen und welche nicht! Weil mein Freund der Kemal findet es immer witzig, wenn ich ihn "Kanake" nenne! Kann also nicht rassistisch sein"

    • Vor 26 Tagen

      Wie so oft liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Wenn jemand nicht mehr Neger sagt, aber immernoch "Affe" denkt und nicht mehr "Nutte" sagt, aber immernoch "Du bist zum Durchbügeln geboren" denkt, ist auch nur dem Image geholfen. Und in dieser Scheinrealität bewegen sich allzuviele.

    • Vor 24 Tagen

      @chris was gebacken wahre Worte!

  • Vor 26 Tagen

    Abgesehen vom widerlich rechten Gejammere von wegen "man darf ja nichts mehr sagen heutzutage" - wie Multitalent Donald Glover schon schön erklärte, werden in Hip-Hop-Tracks und Songs so ziemlich jeden Genres weitaus schlimmere Dinge besungen. Wenn jemand dummes Zeug über Frauen textet (was er/sie in aller Regel ironisch macht), dann ist das aber ganz entsetzlich. Wenn mans schon nicht in der Birne hat, sollte man sich zumindest ne etwas dickere Haut wachsen lassen, damits nicht so auffällt. Aber nee, völlig ungeniert zeigt man sich wieder als erzkatholischer, bigotter Dorfpfarrer aus den 50ern. Rückschritte, wohin man sieht...

    • Vor 26 Tagen

      Muss ich mich dann bei jedem Inhalt, der mir übel aufstößt, erst versichern, dass in einem anderen Song nicht etwas noch Schlimmeres behauptet wird?

      Verbietet sich das Augenrollen über Chemtrail-Lines, weil es ja auch Songs über die jüdische Weltverschwörung oder Pizzagate gibt?

      Ich finde die Story jetzt auch nicht den großen Skandal (sie hat ja witzigerweise eine naiv gut gemeinte Kernbotschaft, die zu übermitteln Bonez halt derbe verkackt hat), aber deine und Donalds Logik hinkt gewaltig.

    • Vor 26 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 26 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 26 Tagen

      Der Witz an der Chemtrail-Theorie ist ja, dass das Zeug wirklich ungesund bzw. giftig und schlecht für die Umwelt ist.
      Dadurch dass es auf eine höhere Ebene mystifiziert wird, bricht im Prinzip gefühlt das Ganze zu Kritisierende am Flugverkehr und den damit verbundenen Ausstoßen weg. Interessanter Vorgang, der mal wieder zeigt, dass die Realität viel schlimmer ist als jede Verschwörungstheorie - denn sie ist im Verhältnis dazu vielleicht ein wenig simpler oder weniger krass im Narrativ, aber dafür real und schwer zu verändern. Und Veränderung ist immer mit Mühe verbunden, da verweist man dann doch gerne an eine Verschwörungstheorie, um zu zeigen, dass das alles ja Mist ist und man gar nichts verändern muss.

      Freut mich, wieder Aufklärung unter die Leute gebracht zu haben, viele Grüße

      euer Verschwöri

      [Ich bin das Bindeglied zwischen den Normalen und den Verrückten bzw. zwischen den Verrückten und den Normalen]

    • Vor 26 Tagen

      Hrvorragend, ne, man muß sich nicht versichern, daß nicht irgendwo noch was Übleres getextet wurde. Aber man sieht eben etwas doof aus, wenn man kein Problem damit hat, Kopfschüsse, Straßenrennen, Krankenhausteifschlagen als ironisch zu begreifen, aber es plötzlich ganz ernst nimmt, wenn jemand textet, Frauen seien scheiße. Das ist bigotte Logik aus einem anderen Jahrhundert.

    • Vor 26 Tagen

      Gibt es denn, wissenschaftlich gefragt, überhaupt Beweise gegen das Argument, dass Frauen Scheisse sind und zb. nur die Vorzüge der Emanzipation genießen wollen, aber nicht die Pflichten tragen, die damit einhergehen?

      Was habt ihr so mit Frauen erlebt?
      Schreibt es gerne unter meinen Kommentar,

      herzliche Grüße aus dem Land, an dem kein Weg vorbei führt,

      Euer Verschwöri

    • Vor 25 Tagen

      "herzliche Grüße aus dem Land, an dem kein Weg vorbei führt,"
      dem sagenumwobenen bla bla land?

    • Vor 25 Tagen

      Da sie menschliche Organismen sind, sind Frauen selbstverständlich scheiße.

    • Vor 25 Tagen

      Was ist mit dem Monster von Loch Ness? 3,50?

    • Vor 25 Tagen

      Kann man so sehen, wenn man ignoriert, dass Schusswechsel, sich prügeln und Autorennen (warum auch immer die moralisch verwerflicher sein sollen als Frauenhass :D) seit Äonen Teil eines kulturellen Kanons sind und auch in anderen Kunstformen ästhetisiert werden. Ich kenne aber wenig (Mainstream-) Filme in denen Gewalt gegen Frauen so zelebriert wird wie im Rap. Gleichzeitig (und das darf dann gern an meiner bigotten, konventionellen Konditionierung liegen) kann ich nachvollziehen, was an der Ästhetisierung der von dir aufgezählten Phänomene reizvoll ist, während es mir schwerer fällt Mysogynie ironisch abzufeiern.

      Das bedeutet nicht, dass man jedesmal gleich Schnappatmung kriegen muss, wenn ein Gangsterrapper etwas sagt, was heutzutage (meist zurecht) als frauenfeindlich gilt, aber jede Kritik an Sexismus totrelativieren zu wollen, scheint mir jetzt auch kein besonders spaßiges Hobby zu sein. Aber vielleicht erschließt sich einem der Reiz daran auch erst, wenn einem sowieso schon der Schaum vorm Mund steht, sobald auf laut.de ein neuer female artist rezensiert wird.

    • Vor 25 Tagen

      Ne, Frauenverachtung gibts im Hip-Hop schon seit den 80ern. Und was Filme betrifft, muß Dir so ziemlich das gesamte Horrorgenre entgangen sein.

      Der wesentliche Punkt an allem ist aber die Ironie und Übertreibung, die meistens eine diebische Freude daran anspricht, etwas Verkehrtes zu hören. Und darüber, daß es verkehrt ist, sind sich vermutlich so ziemlich alle Hörer einig, wenn man ihnen nicht völlig grundlagenlos etwas unterstellen will. Da sehe ich nicht, warum das für Kopfschüsse gelten soll, aber nicht für Bitches.

  • Vor 25 Tagen

    Gute Wille zählz, ma sagen! Was er eigtnlciuh den >Frauen sagen will, ist ja bildet euch und macht etwas aus euch. Er ist eigtnlich ein Feminst so zusagen und will nur die fauen helfen indem, er sagt ich woill doch nicht immer nur so dumme Fareun im Bett habe sondern nach dem Vögeln auch mal scjhön ein Ruinde Schach spielen, weil beste Kriegsspiel! Dass er diesen Gedanken nicht ordentlich verschriftlichen kann, ist schlicht und einfach seinem Bildungsniveau geschuldet. Ich finde es somit in höchstem Maße verwerflich, dass man ihm, sehr wohl zuvor Beschriebenes wissend, Frauenfeindlichkeit vorwirft und damit billigend in Kauf nimmt, dass seine Karriere als Musiker und damit seine finanzielle Grundlage dauerhaft geschädigt wird. Ansonsten ist natürlich 189 immer noch beste Team. Nie ohne meim Team Fruende! DROGEN GEWARLT MUSCHIES SCHACH INDISCHE OZEAN BESTE LEBEN

  • Vor 24 Tagen

    Und er hat recht ! Wie man hier wieder alles falsch interpretieren möchte ist schon Krass.

    • Vor 24 Tagen

      Gzuz Maria, lass Hirn regnen...

    • Vor 24 Tagen

      Diese ganzen Tussen, deren Lebensinhalt es ist einfach nur möglichst gut auszusehen. Am besten nen Steinreichen typen haben wollen, aber selbst nichts zu bieten haben. Ne Sorry das sind für mich kleine Kinder. Eine Frau darf und soll sich entwickeln können.

    • Vor 24 Tagen

      :lol: Ich gehe davon aus, dass du bereits in vielen Wüsten unterwegs gewesen bist. Wo befinden sich denn überhaupt (nicht-)besagte andere Frauen?

    • Vor 24 Tagen

      Oh Mann... Aber das hat Bonez nicht geschrieben. Eine Frau, die Sport macht oder ein Instrument beherrscht, kann dennoch scheißedoof sein und oberflächliche Filterfotos machen. Das ist ihm dann egal? Der Kochen-Verweis ist zudem wirklich anachronistisch peinlich. Zugutehalten möchte ich ihm, dass eine Frau ruhig pottenhässlich sein darf, solange sie sportlich ist und Schachspielen kann, das wiederum sprich für ihn. :D

    • Vor 24 Tagen

      Ich würde mich gar nicht so aufregen. Es gibt nichts, was schneller vergeht als Schönheit. Da kann man "schön" dabei zuschauen :D.

    • Vor 24 Tagen

      Ich reg mich nicht auf, ich bin belustigt. Aber was meinen Bonez und seine Fans denn, welchen Frauenschlag (höhö, Schlag) man als Sonderschüler anzieht? Quid pro quo ;)

  • Vor 21 Tagen

    wieso ex von gzuz? soweit ich das mitbekommen hab, ist die dame mittlerweile mit gzuz verlobt.