Bei der Pressekonferenz zu seinem dritten Buch "Der Bohlenweg - Planieren statt Sanieren" teilt Dieter Bohlen auf der Frankfurter Buchmesse gewohnt schlagkräftig aus. Seiner Meinung nach entsprang die Bushido-Biographie der Feder eines "Vollpfostens".

Frankfurt (max) - Sein aktuelles Lieblingsprädikat für ungeliebte Zeitgenossen vergibt Pop-Titan Dieter Bohlen in jüngster Vergangenheit außerhalb der DSDS-Arena auffallend oft: Nach diversen Bank-Managern und Marcel Reich-Ranicki muss sich nun Bushido den bohlen'schen "Vollpfosten" gefallen lassen. Die Rechtfertigung für seine Rüge findet der Pop-Produzent in der im vergangenen Monat veröffentlichten Autobiographie des Rappers. Losgegangen sind die Sticheleien bereits vor einiger Zeit: Auf Promo-Besuch bei Stern TV meinte Dieter, Bushido brauche dreimal so lange wie er, sein Buch zu lesen. Bushido konterte postwendend auf Stefan Raabs TV Total-Couch: "Ja, weil ich seine Rechtschreibfehler korrigieren würde."

Sülze vs. Disziplin und Arbeit

Bohlen wirft Bushido, der mit seiner Biographie umgehend und überraschend an der Spitze der Spiegel-Bestseller-Liste landete, vor, er propagiere in seinem Buch eine nicht vertretbare Lebenshaltung. Er verurteilt gegenüber der Presse Musiker, die die Jugend dazu aufrufen, sich "die Rübe wegzukiffen, die Ausbildung und die Schule hinzuschmeißen", weil sie auf es auf diesem Wege angeblich auch zu etwas gebracht hätten. Das sei für ihn sehr ärgerlich, denn "Disziplin und Arbeit sind der Grundstock zum Erfolg." Desweiteren weiß der Casting-Juror: "Bildung kann einem keiner wegnehmen. Damit kann man ein neues Leben aufbauen, sich alle Optionen offen halten." Ohne Schule von der Straße auf die Bühne – das seien Träumereien und "Sülze", die Bushido in seinem Buch propagiere.

Konter unter der Gürtellinie

"Es wurde in den vergangenen Monaten im Musikerumfeld soviel Nonsens erzählt, da fühlte ich mich aufgerufen, das richtig darzustellen", rechtfertigt der Autor den dritten Bohlen-Wälzer. Nachdem er uns 2002 "Nichts Als Die Wahrheit" aufgetischt und ein Jahr später den Blick "Hinter Die Kulissen" gewährt hat, erklärt er mit dem "Bohlenweg - Planieren Statt Sanieren" nun die richtige Herangehensweise ans Popstar-Werden.

Momentan rangiert das Werk auf Platz vier der Bestseller-Liste – und damit direkt hinter Bushidos Pop-Traktat. Dieser konterte gegenüber MTV übrigens in bester Rap-Manier unter der Gürtellinie: "Erlebt Dieter Bohlen gerade seinen zweiten Penis-Bruch oder was? Das ist schon traurig. Man sollte meinen, wenn jemand mit sich zufrieden ist, könne man auch anderen den Erfolg gönnen."

Einen Eindruck von der Pressekonferenz gibt es hier:

Fotos

Dieter Bohlen und Bushido

Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Bushido Tourabbruch wegen Bucherfolg

Soeben erreicht uns die offizielle Mitteilung, dass Bushido seine geplante Oktober/November-Tournee aufgrund der "gigantischen Resonanz" auf seine kürzlich erschienene Biographie in das neue Jahr verschiebt.

laut.de-Porträt Dieter Bohlen

Dieter Bohlen kennt jedes Kind. Dieter ist unter anderem Mr. Modern Talking, Mr. C.C. Catch, Mr. Blue System, Mr. Penisbruch. Er steckt hinter einem nicht …

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

54 Kommentare

  • Vor 13 Jahren

    Ring frei für die intellektuellen und rethorischen Schwergewichte der Deutschen Literatur.

  • Vor 13 Jahren

    Ach herrje, Battle der "Vollpfosten". Einer so dämlich wie der andere...oder eben beide schlau? Dieses Hick-Hack ist die PERFEKTE Werbung für beide.
    Ich kaufe beide Bücher NICHT und m.E. sagt es sehr viel über den Intellekt der Deutschen aus, dass diese Bücher überhaupt so weit oben rangieren!

  • Vor 13 Jahren

    denke auch, dass es Promo ist. warum sollten die beiden sich das nicht zusammen überlegt haben lol. Super Plattform für beide. Bohlen mal wieder in den Schlagzeilen, Bushido liefert Stoff zum Labern für seine Fangemeinschaft ... Gääähn!