Alt-Rocker Billy Idol gibt sich nach neun Jahren noch mal die Ehre. Mit 58 Jahren auf dem Buckel feiert er mit "Kings And Queens Of The Underground" sein Comeback und stellt dabei auch gleich noch seine Autobiografie "Dancing With Myself" vor.

Ein Tanz mit dem Tod

Darin geht es um die Exzesse eines …

Zurück zur News
  • Vor 5 Jahren

    "Vielleicht verdankt Billy Idol sein hohes Alter trotz extensivem Drogenkonsum ja auch demselben Prinzip, auf das Keith Richards schwört: Nur Drogen der höchsten Qualität nehmen!"

    Ich weiß nur nicht ob ich solch eine Geldsammelaktion unterstützen soll? Für mich klang der Gute, bis auf die VH1Storytellers, immer ein bisschen nach Modern Talking für die Extraharten.

  • Vor 5 Jahren

    Nanana, das Billy Idol mehr Pop als Punk war ist ja unbestrittten. Allerdings haben Modern Talking nie so etwas wie Cyberpunk gemacht. Da war er nämlich ziemlich weit vorn. Allerdings wurde es seinerzeit komplett verrissen. Storytellers war großartig!

  • Vor 5 Jahren

    Postcards from the Past ist ja wirklich nett, erinnert an gute alte Zeiten ;)

  • Vor 5 Jahren

    Erinnert sehr stark an die guten alten 80er Jahre:-))) Altes klingt positiv frisch. Rockig aber dennoch melodiös.