Zu den Höhepunkten der 90. Auflage der Academy Awards zählte u.a. Eddie Vedders Tribut an Tom Petty.

Los Angeles (maxi) - In der Nacht zum Montag fand in Hollywood die prestigeträchtigste Preisverleihung im Filmbusiness statt. Die 90. Oscarzeremonie lebte nicht nur von filmischen Inhalten, sondern stand ganz im Zeichen der #metoo-Debatte und hatte auch in musikalischer Hinsicht einiges zu bieten: Neben den traditionellen Awards für den besten Song und den besten Score traten auch prominente Acts aus der Musikwelt auf.

"Remember Me" aus dem animierten Pixar-Film "Coco" bekam die Trophäe für den besten Song und damit den wichtigsten Preis, den Musiker bei den Oscar gewinnen können. Gael Garcia Bernal, Miguel und Natalia Lafourcade interpretierten das Siegerlied während der Zeremonie:

Performances von Mary J. Blige und Eddie Vedder

In der gleichen Kategorie geschlagen geben musste sich Mary J. Bliges "Mighty River", das die Souldiva für das Historiendrama "Mudbound" einsang und in beeindruckender Manier zum Besten gab:

Und dann war da noch Eddie Vedder, der für den emotionalsten Auftritt sorgte. Mit einer Coverversion von Tom Pettys "Room At The Top" ehrte er die 2017 verstorbenen Hollywood-Granden in der jährlichen "In Memoriam"-Sektion. Dabei zollte der Pearl Jam-Frontmann auch dem 2017 ebenfalls verschiedenen Petty Tribut:

Fotos

Pearl Jam und Mary J. Blige

Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © Universal Def Jam (Fotograf: ) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © Universal Def Jam (Fotograf: ) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © Universal Def Jam (Fotograf: ) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © Universal Def Jam (Fotograf: ) Pearl Jam und Mary J. Blige,  | © Universal Def Jam (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Eddie Vedder

42 Jahre ist Eddie Vedder alt, als mit "Into The Wild" sein erstes Soloalbum erscheint. Im Gegensatz zu manch anderen Sängern berühmter Bands, bewegt …

laut.de-Porträt Pearl Jam

Am Anfang steht ein tragischer Todesfall: Andrew Wood, Sänger der Band Mother Love Bone, der auch Stone Gossard (geboren am 20. Juli 1966) und Jeff Ament …

laut.de-Porträt Mary J. Blige

Mary J Blige zählt zu den wenigen wahren Soul-Diven der Moderne. Janet Jackson in allen Ehren, doch nur Mary J. Blige reiht sich zwischen die altehrwürdigen …

laut.de-Porträt Tom Petty

"Breakdown", "Free Fallin'", "Into The Great White Open", "Mary Jane's Last Dance" - mit diesen und vielen weiteren Liedern gehören Tom Petty und seine …

Noch keine Kommentare