Mit Marcel Eger hat sich Bela B. für sein neues Soloalbum "Code B" einen Fußballer als Gaststar geangelt: Der musikverrückte Abwehrspieler des FC St. Pauli, der nach einem Spiel abends gerne mal ein Against Me-Konzert besucht, spielt Drums auf dem Song "Schwarz/Weiß".

"Ich habe in der Zeitung …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Da bin ich ja mal gespannt. Also mehr aufs Interview, als auf die Platte, muss ich gestehen ... :P

  • Vor 10 Jahren

    bin auch gespannt, Bela ist nen guter.

  • Vor 10 Jahren

    das klingt glatt so, als wäre er daddy geworden?

  • Vor 10 Jahren

    Solangsam müsste das Kind ja da sein. Aber egal, das Album wird super.

  • Vor 10 Jahren

    bela ist echt in ordnung...netter typ
    bin gespannt wie das album wird

  • Vor 10 Jahren

    Hallo an der lautBAR.

    Gutes Video.
    Zum Song muss ich verLAUTen, dass der so dahinläuft aber zum Glück nicht wegrennt.
    Im momentanen hippen 60s revival Sound (wie die Platte von Sasha - ist eben so)

    Ist schon OK, lieber die CD im Schrank als Gaga/Rihanna oder evakuierte Tanzflächen, nee, in meinem Alter ist der Sound schon ok. Erst Deicide, dann Bela B, vielleicht ein bisschen Trio,das geht.

    Grüße
    jackgin

  • Vor 10 Jahren

    meine überkrassen ärzte - fanzeiten sind zwar an und für sich weitestgehend vorbei (was aber KEINESWEGS daran liegt, dass mir deren mucke nich mehr taugen würde), aber das album werd ich mir (allein schon aus noch vorhanden spürbarer loyalität zu bela) fix zulegen. ob ich ihn dann wohl auch live erleben will, steht noch nich fest...

  • Vor 10 Jahren

    Wusste gar nicht, dass ne neue Scheibe ansteht, die werd ich mir sicher holen.
    Und auf das Interview bin ich auch gespannt.
    :)

  • Vor 10 Jahren

    Nettes Video, den Song braucht leider niemand so wirklich. Eher langweilig.

    Aufs Interview bin ich allerdings auch gespannt.

  • Vor 10 Jahren

    Der Text könnte genauso von Micky Krause sein.
    Das ist nicht der gleiche Bela der Songs wie "Der Graf" geschrieben hat. Peinliche Nummer.

  • Vor 10 Jahren

    @Die Szenepolizei (« Der Text könnte genauso von Micky Krause sein.
    Das ist nicht der gleiche Bela der Songs wie "Der Graf" geschrieben hat. Peinliche Nummer. »):

    Der Graf sind "Die Ärzte" dieser Song ist Bela B.
    Und ganz nebenbei, wo wir gerade bei Niveau sind, der erste "Die Ärzte" Beitrag auf einer offiziellen Scheibe war "Das schäumende Bier" von einer Platte, ich weiß nicht mehr den genauen Titel, "Die 20 Schwungvollsten Stimmungshits" oder so ähnlich. Oder "Männer Sind Schweine" ist auch mehr so der Volkssong.
    "Der Graf" ist trotzdem auch einer meiner Lieblingssongs, auf der letzten Platte von DÄ hat Bela aber noch bewiesen dass er es kann!!
    Die anderen Songs von der solo scheibe kennen wir noch nicht, also erst mal abwarten und trinken.

    Ich hab Ihn solo am 31.08.06 in Düsseldorf gesehen, geiles Konzert, hab mir ein geiles Hemd gekauft! (wens interessiert)

    Grüße
    jackgin

  • Vor 10 Jahren

    @jackgin («
    ... der erste "Die Ärzte" Beitrag auf einer offiziellen Scheibe war "Das schäumende Bier" von einer Platte, ich weiß nicht mehr den genauen Titel, "Die 20 Schwungvollsten Stimmungshits" oder so ähnlich... »):

    Entschuldige meine Besserwisserei, aber "Das schäumende Bier" war von den DTJ (Deutsche Trinkerjugend), auf dem von dir angesprochenen Sampler "20 schäumende Stimmungshits: Ein Vollrausch in Stereo" waren aber in der Tat die ersten VÖs der Ärzte. Allerdings waren das "Vollmilch", "Zitroneneis" und noch irgendwas, ich glaube "Zum Bäcker".

    Nix für ungut, eigentlich hasse ich Klugscheißerei.

  • Vor 10 Jahren

    Ich kenne das ganze Album (bis auf Track 14) und sehe leider nur zwei gute Stücke. Vielleicht klappt's noch mit dem Schönhören ...