Ihre Meinung zur BILD wollte Judith Holofernes bekanntermaßen nicht für Werbungzwecke missbrauchen lassen. Genau das versuchte das Boulevardblatt gestern trotzdem: Das Blatt schaltete in der taz eine komplette Anzeigenseite unter der Überschrift "Ihre Meinung zu BILD, Judith Holofernes?".

Die komplette …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Fein Beast, mach wie Du magst. MICH interessieren Wir sind Helden weil sie so unique sind, intelligent und inspirierend. :)

  • Vor 9 Jahren

    Ist ja auch vollkommen in Ordnung. Oder sollen wir den Laut-Regeln entsprechend ein fettes Online-Bashing starten? Nicht, dass die anderen uns für uncool halten. xD
    Elk sien möög, nicht wahr?

  • Vor 9 Jahren

    Ist ja auch vollkommen in Ordnung. Oder sollen wir den Laut-Regeln entsprechend ein fettes Online-Bashing starten? Nicht, dass die anderen uns für uncool halten. xD
    Elk sien möög, nicht wahr?

  • Vor 9 Jahren

    Der lautuser wieder gefangen in seinem Queerbeet-Sumpf...schlimm das!

  • Vor 9 Jahren

    Holofernes hat im Grunde doch nur so reagiert, wie so ziemlich jeder Mensch reagieren würde, der bis 5 zählen kann. Prominente, die mit der BILD-"Zeitung" Erfahrungen machen mussten und nicht zu 100% hinter dem Käseblatt standen, wurden in den folgenden Wochen und Monaten in Grund und Boden bepöbelt. Die BILD ist widerlich, da muss man keine Worte mehr zu verlieren.
    Die Absage öffentlich zu machen, war so ziemlich ihre einzige Möglichkeit, von den Vollidioten von Lesern auch anderweitig wahrgenommen zu werden. Man sehe sich dazu auch mal die Geschichten von Charlotte Roche etc. an, alles bestens dokumentiert unter www.bildblog.de

    Die Seite ist sowieso sehr lesenswert, immerhin schreiben von der Süddeutschen bis zu FAZ alle Zeitungen vom Boulevardblatt ab. Wer taz-Schelte betreiben möchte: Die taz hat nicht einmal einen Artikel unrecherchiert übernommen und ist eine der letzten unabhängig finanzierten Zeitungen. Ich sage jetzt nichts über den Inhalt. Der Hass auf Medien ist bei anderen Blättern allerdings viel besser aufgehoben.

  • Vor 9 Jahren

    der selbstgerechte "protest" macht die scheißmusik aber auch nich besser....aber hauptsache sie reibt nochmal allen unter die nase, dass sie doch bitteschön studiert hat!^^ netter versuch frau holofernes