Ariana Grande singt, dass sie Männer und Frauen liebt. Ihre Fans fordern nun eine Bestätigung.

Florida (timm) - Drei Wochen nach "Rule The World" mit 2 Chainz legt Ariana Grande schon wieder neue Musik vor. Für "Monopoly" holt sie sich Untersützung von ihrer Co-Writerin und Performerin Victoria Monét.

Im Refrain outet sie sich mit der Zeile "I like women and men" als bisexuell. Ob das nur ein Aprilscherz ist? Zumindest outete sich ihre Kollegin Monét bereits im November als bisexuell und Grande unterstützt auch die LGBTQ-Gemeinde seit vielen Jahren. Arianas Fans fordern auf den sozialen Netzwerken natürlich eine offizielle Bestätigung, doch bisher blieb diese aus.

Fotos

Ariana Grande

Ariana Grande,  | © Universal (Fotograf: ) Ariana Grande,  | © Universal (Fotograf: ) Ariana Grande,  | © Universal (Fotograf: ) Ariana Grande,  | © Universal (Fotograf: ) Ariana Grande,  | © Universal (Fotograf: ) Ariana Grande,  | © Universal (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Ariana Grande

Ariana Grandes Werdegang liest sich ein wenig wie die Mischung aus Justin Bieber und Miley Cyrus. Mit ihrer Musik verbindet sie den Stil der beiden genannten …

9 Kommentare mit 8 Antworten

  • Vor einem Monat

    21. Jahrhundert; Fickpräferenzen relevanter als Musik.

  • Vor einem Monat

    Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Monat

    Je weiter der Artikel fortschreitet, umso mehr tritt bei Ariana eine Weltsicht zu Tage, die bei mir Ekel auslöst. "I like women and men" könnte so auch von MoneyBoy kommen, ist aber noch relativ harmlos.

    In der zweiten Hälfte des Artikels dominieren Aussagen über Frauen, die auch dem an Kummer gewöhnten Grande-Fan über die Maßen unangenehm aufstoßen. "Ob das nur ein Aprilscherz ist?" gehört noch zum nettesten, das Ariana zum weiblichen Geschlecht einfällt. In Arianas Welt sind Frauen weiterhin lediglich vorgesehen, wenn sie "bisexuelle Kolleginnen" haben und "offizielle Bestätigungen" bei sozialen Netzwerken teilen. Für eine 25-jährige ist das ziemlich beschämend. Dass Ariana dabei klingt wie eine notgeile Silli, macht es nicht besser.

    • Vor einem Monat

      Ich habe Fragen, so viele Fragen:
      1. Woher entnimmst du oben stehendem Artikel die "Weltsicht" Ariana Grandes?
      2. Warum ekelt dies dich an?
      3. Was soll die Sache mit dem Aprilscherz, das hat doch der Autor des obigen Artikels geschrieben, nicht Frau Grande, oder hab ich was verpasst?
      4. Wie kommst du zu folgender Aussage und warum:

      In Arianas Welt sind Frauen weiterhin lediglich vorgesehen, wenn sie "bisexuelle Kolleginnen" haben und "offizielle Bestätigungen" bei sozialen Netzwerken teilen.

      Alles ernst gemeint, bitte beantworten. (Antwort, Antwort)

    • Vor einem Monat

      Lass hier nicht den Besserwisser raushängen!
      Das mit dem Aprilscherz hat Ari doch gar nicht gesagt, es war nur ein Kommentar vom Verfasser des Beitrags.
      Außerdem hast du keine Ahnung was notgeil heißt...
      Und bei Ariana sind Frauen auch nicht vorgesehen.
      Also informier dich besser und sei klug oder sei still!!!

    • Vor einem Monat

      @ Deinemuttersindgeschwisters
      Zu ziehst das mit den Adlibs jetzt beinhart durch oder? :D

    • Vor einem Monat

      Selbstverständlich (Ständlich, skrrrt!!!)