Bisher mehr Daumen nach oben für den neuen Song des Hamburger Rappers, der einer der unbeliebtesten Youtuber der Welt ist.

Hamburg (nao) - Gestern veröffentlichte ApoRed, der deutsche King of Dislike, seinen neuen Song "Yalla Habibi". Mit über 140.000 Likes und 'nur' 66.000 Dislikes kommt das Video wohl besser an als seine letzten. Zumindest vorerst. Das musikalische und visuelle Konzept bleibt das gleiche: Autos etc.

"Was hast du gesoffen?"

Die Kommentare auf Youtube lösen trotzdem heftige Diskussionen zwischen seinen Fans und Hatern aus: "Diggi, du verbesserst dich mit jedem Lied in ca 6 Jahren bist du so gut wie Nimo, UFO361, Mert, Nash usw" – "Haah, was hast du gesoffen? Den Knaben kannst du nichtmal mit Nimo vergleichen. Vielleicht in zwei Jahren wenn er mal was richtig gutes abgeliefert hat, aber so sicher nicht".

Bisher erreichte ApoRed bei seinen letzten Videos deutlich mehr gesenkte als gehobene Daumen. Mit "Every Saturday" schaffte der Kerl es auf über 800.000 Dislikes bei lediglich 300.000 Likes.

Mal sehen ob er mit diesem Clip immer noch zu den unbeliebtesten Youtubern der Welt gehört, aber ein Ruf wie dieser ist nur schwer wieder loszuwerden. Hier könnt ihr euch von ApoReds Kunst überzeugen:

Weiterlesen

laut.de-Porträt ApoRed

Früher hat der Hamburger Shootingstar ApoRed auf YouTube Videos über "Call Of Duty" ins Netz gestellt. Musikalisch feiert er mit dem Song "Photoshop" …

7 Kommentare mit 2 Antworten