Amy Winehouse und die Londoner Polizei müssen sich inzwischen bestens kennen. Zum x-ten Mal wurde die 24-Jährige am gestrigen Mittag auf der Wache vorstellig. Diesmal wegen des berühmten Drogen-Videos, das seit Januar in den Medien kursiert. Darin sieht man Winehouse, wie sie angeblich eine Crackpfeife …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    "Mehrere Stunden vernommen"

    Hat die Gute jetzt etwa über ihr Connections ausgepackt?

    Fucking snitch, bitch!

  • Vor 11 Jahren

    Der Zynismus im letzten Absatz gefällt mir...

  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« Oder der Schmuseprinz lässt sich erweichen und bringt gelegentlich ein paar Pröbchen mit. »):

    haha dann können die gemeinsam die crack pipe einheizen

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« Der "Schrott" der bei GMX kommt doch auch oft von laut.de. Mußt du mal auf den Hinweis oben rechts achten, laut.de ist Contentlieferant für GMX. »):

    ja war bei der portishead review auch so.dachte erst, ich les nich richtig.dann hab ich den hinweis entdeckt :)

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« @Anonymous (« Als ich das bei GMX gelesen habe wusset ich gleich, dass dieser Schrott innerhalb kürzester Zeit auf laut.de zu finden sein wird...... »):

    Der "Schrott" der bei GMX kommt doch auch oft von laut.de. Mußt du mal auf den Hinweis oben rechts achten, laut.de ist Contentlieferant für GMX. »):

    http://www.new-business.de/newmedia/detail…

  • Vor 11 Jahren

    Was hat denn laut.de mit Contagan zu tun? X.X

  • Vor 11 Jahren

    was das wohl für leute sind, die meinen, sich in (schlechter) sarkastischer weise über diese frau stellen zu müssen? befriedigt ihr so eure minderwertigkeitskomplexe? dann macht das doch bitte nich mittels medialer publikation, so das es jeder lesen kann. sie hat drogenprobleme. gibts da was witziges dran?

  • Vor 11 Jahren

    @sn00py (« was das wohl für leute sind, die meinen, sich in (schlechter) sarkastischer weise über diese frau stellen zu müssen? befriedigt ihr so eure minderwertigkeitskomplexe? dann macht das doch bitte nich mittels medialer publikation, so das es jeder lesen kann. sie hat drogenprobleme. gibts da was witziges dran? »):

    Ja!
    Der eine Blick von ihr, mit den verdrehten Augen so. Das war schon ein Abgluckern wert :-)

  • Vor 11 Jahren

    Dennoch habt Ihr mit der Schlagzeile einen neuen Meilenstein des investigativen seriösen Musikjournalismus gesetzt.

    Pulitzer-Preis f.t.w.!

  • Vor 11 Jahren

    @casper (« stimme snoopy voll und ganz zu..
    Sicher sind Abhängige für ihr Tun selbst verantwortlich, keine Frage.
    Trotzdem ist Drogensucht ein sehr komplexes Thema, und sich jetzt über leute wie pete oder amy lustig zu machen, finde ich scheiße.
    Gabs schon etliche vor Ihnen, und die wurden nicht als die "letzten Junkies vom Bahnhof" hingestellt. »):

    WORD. Seinerzeit wurde Kurt Cobain stets bewundert, niemand machte ihm vorwürfe wg. seines Drogenkonsums. Es gab wohl noch so etwas wie eine Achtung des Willens zur Selbstbestimmung, eine gewisse Trennung zwischen gesellschaftlichem Schaffen und privater Wunschbefriedigung...

    Aber das ist wohl ganz einfach die moralistische Stock-im-Arsch Mentalität der aktuell Heranwachsenden unter 23 - und wie's aussieht wird das immer schlimmer...

    Kein' Plan was da plötzlich so um die 1985 schief gegangen ist. Aber irgendwann da hat sich die Gesellschaft wohl dazu entschieden wieder überwiegend Fascho-Kids in die Welt zu scheißen...

    Arm. Traurig. Aber was soll's: Früher oder später sehen sie, dass alle Systemtreue kein Garant für existentielle Sicherheit darstellt und sie in letzter Konsequenz niemals belohnt wird. Im Gegenteil:

    Wer Freiheit opfert um Sicherheit zu erlangen, der wird am Ende Beides verlieren...