Der weltgrößte Internethändler Amazon eröffnet einen MP3-Shop. Das Besondere: Neben dem Angebot von zwei Millionen Songs und günstigen Preisen trumpft der Anbieter vor allem damit auf, dass alle Titel ohne Kopierschutz zu haben sind. Dem bisherigen Marktführer Apple dürfte diese Offensive der …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    Zitat (« Obwohl knapp 1 € für ein ein einzelnes Lied ist mir immer noch zu teuer. Fehlt ja immerhin Hülle und das ganze drumherum. »):

    Gegenargument: es soll ja auch Alben geben, die Du ab 14 Euro aufwärts im Laden siehst, die aber nur aus zwei Stücken mit jeweils über 20 Minuten bestehen.
    Hm? 14 Euro? Oder doch lieber 2 Euro? :D

    Gruß
    Skywise

  • Vor 12 Jahren

    kauf mir lieber meine cd's bei ebay und komprimiere selber. spart auch ne menge!!!!

  • Vor 12 Jahren

    hatte zum glück bis jetzt glück!

  • Vor 12 Jahren

    ich will das auch! los, amazon.de, sofort auch anbieten! ich hab mir wegen eines liedes, das mir gefällt, kürzlich wieder mal nen ganzen o.s.t. kaufen müssen (illegal saugen kommt für mich nicht in frage, außerdem kann ich mir´s noch leisten...)

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« So langsam gehen mir die Argumente für bezahl Downloads aus.
    Dnek die Qualität ist besser als bei der Konkurenz und der Verzicht auf DRM macht die ganze Sache interessant.

    Obwohl knapp 1 € für ein ein einzelnes Lied ist mir immer noch zu teuer. Fehlt ja immerhin Hülle und das ganze drumherum. »):

    Stimmt, nen ganzer Euro für nen Lied. Das ist schon hart dreist. Schließlich leben die Artisten von ähm egal ZU TEUER.

  • Vor 12 Jahren

    @Rob Anybody (« Hmm... kommt für mich nicht in Frage, ich möchte schon noch was in der Hand haben [...] »):

    klar, ich werd auch weiterhin ganze alben auf CD kaufen, keine frage, schon allein weil ich mir die ins regal stellen und damit angeben will :D
    @Stöf (« Stimmt, nen ganzer Euro für nen Lied. Das ist schon hart dreist. Schließlich leben die Artisten von ähm egal ZU TEUER. »):

    Dein deutsch tut mir im auge weh... aber ansonsten geb ich Dir recht, klingt nach nem fairen preis

  • Vor 12 Jahren

    Och nööö. Wieso denn 256 kpbs? Haben die noch nix von VBR gehört?

  • Vor 12 Jahren

    hmmm bestimmt schon oft an anderer stelle gesagt worden, aber trotzdem: irgendwann werden nur noch "hits" statt alben produziert und die ohren werden verkümmern... wie es sich wohl auswirkt, wenn nur noch mp3s gehört werden und nicht mehr die vollen frequenzen ankommen, also auch die nicht hörbaren ...

    wegen spiegel klau: was habt ihr denn?? der text ist doch völlig verschieden und dass dasselbe thema behandelt wird wohl nichts besonderes... vlt hat auch der spiegel geklaut...

  • Vor 12 Jahren

    @Skywise (« Gegenargument: es soll ja auch Alben geben, die Du ab 14 Euro aufwärts im Laden siehst, die aber nur aus zwei Stücken mit jeweils über 20 Minuten bestehen.
    Hm? 14 Euro? Oder doch lieber 2 Euro? :D »):

    Ja, aber sowas gibts doch nur bei so altmodischem Progressive Gedudel. Richtige Lieder sind eigentlich kürzer!

  • Vor 12 Jahren

    @Rob Anybody («
    Aber mal n andrer Gedanke: Wie kommt's, dass bei Microsoft und Apple alle um Monopolstellungen und Machtmissbrauch reden und bei Amazon hört man nie sowas? Die bieten auch von Küchengeräten bis zu erwähnten MP3s so ziemlich alles an - gut, knebeln können sie einen nich so wie es Apple und Microsoft mit nachträglichen Updates (bspw.) können und auch tun ... aber trotzdem, ne Menge Macht bleibt doch trotzdem über und den Marktführerstatus wird man ihnen auch nicht absprechen können .. oder hab ich irgendwas übersehen? »):

    Interessanter Gedanke - aber hier glaub ich nicht dass das zutreffend ist - amazon hat sicher hohe Marktanteile, aber eine Übermachtstellung kann ich hier nicht erkennen. Küchengeräte kriegst du nun wirklich an jeder Ecke, und media markt und ProMarkt verkaufen auch Kaffee in Tüten!? Deshalb macht mein Supermarkt auch nicht zu.

    Die Aufregung um Microsoft läuft doch nur deshalb, weil auf nahezu jedem PC Windows läuft. Das erzeugt schon eine monopolartige Situation...

    Und über Apple regen sich die Leute auf weil iTunes/iPod/iIrgendwas so ein in sich geschlossenes System ist. Aber alles, was es in dem Bereich von Apple gibt, krieg ich auch ohne "i" davor - nur eben viel günstiger und kompatibler und weniger gehypt.

  • Vor 12 Jahren

    @flowsn («

    wegen spiegel klau: was habt ihr denn?? der text ist doch völlig verschieden und dass dasselbe thema behandelt wird wohl nichts besonderes... vlt hat auch der spiegel geklaut... »):

    zuallererst...die beiden artikel sind schon verdächtig gleich..!
    und klar: ich glaube auch das spiegel online bei laut.de klaut. ihr wisst doch das auch george bush morgens als erstes immer die berichte auf laut.de von seinem stab erklärt bekommt. ist eben hart wenn man so einen integeren journalismus betreibt. dann gibt es eben auch immer neider *muhaaarrrr* :lol:

  • Vor 12 Jahren

    Du bist 'n bisschen dumm in der Platte, kann das sein?

  • Vor 12 Jahren

    was ist das denn für ne aussage??? das meinst du doch nicht ernst oder? ,,,ich glaub die frage kann ich an dich zurück geben, aber ich weiß das du damit nix anfangen kannst...schick deine posts doch auch mal an spiegel online :-)

  • Vor 12 Jahren

    Was ist den so schlimm daran wenn Laut.de bei Spiegel online klaut? Dort hätte ich die Nachricht nicht gelesen. Außerdem kommt es sicher häufig vor, dass zwei Online-Plattformen über das gleiche Thema berichten und dann finde ich es positiv wenn die Artikel ähnlich und die Fakten die gleichen sind !

  • Vor 12 Jahren

    Was an klauen schlimm ist? hmmmm schau dir doch gelegentlich mal einen thread zum thema illegale downloads an, dann bekommst du einen ganz guten eindruck davon.
    Hier wird es allerdings noch ein bischen dreister: Man klaut etwas und gibt es dann auch noch als sein eigenes aus. Sicher kommt es vor das platformen die gleichen themen abhandeln. allerdings kommt es seltener vor das aufbau und formulierungen sich derart ähnlich sind.
    wenn man schon von fremden quellen trinkt sollte man doch wenigstens den ursprung angeben.
    tja und das du das bei spiegel online nicht gelesen hättest....na dazu will ich lieber nicht viel erzählen. machs einfach mal...ist ne schicke seite!

  • Vor 12 Jahren

    Werd ich machen ;-). Außerdem stimm ich dir schon zu dass laut.de die Quelle angeben sollte.(Wenn wirklich geklaut). Allerdings hat doch Spiegel online keinen Schaden davon, oder? Es ist ja nicht so, dass man jetzt hier was umsonst bekommt wofür man bei Spiegel hätte zahlen müssen. Oder zahlen die dafür, dass sie solche Infos bekommen und verbreiten dürfen? Kenn mich da nich wirklich aus... und laber trotzdem dumm rum... jaja ich weiß.