Schon bei der Autogrammstunde auf dem Greenfield Festival am Sonntag Nachmittag wirkte Jared Leto kühl und distanziert. Zuvor hatte er mit seinen 30 Seconds To Mars auf der Tent-Stage gespielt. Mit der Routine eines vermeintlichen Super-Rockstars fertigte er zwar freundlich, jedoch völlig teilnahmslos …

Zurück zur News
  • Vor 14 Jahren

    Wann kommt jetzt wer, der behauptet er/sie hätte mit ihm geschlafen, und da wär er auch so schlecht gewesen?? :hoho:

  • Vor 14 Jahren

    Genau. Mein ich doch. ;)

    Und jetzt verpiss dich mit deiner arroganten Meinung. :mad:

    Nachtrag: und lern auch du richtig zu schreiben...

  • Vor 14 Jahren

    Man, der muss doch zeigen, dat er ein "rischtig harter Bursche" ist! Aber ist doch net so schlimm, wir wollen den Jungs auch mal einen spaß gönnen. Laut fühlt sich nun im Stolz verletzt! Sonnst wäre der Artikel nicht so zickig rüber gekommen.

  • Vor 14 Jahren

    Ey, du Spastengast. Finger weg von ptw, der hat hier schon mehr geleistet, als du je auf die Reihe kriegen kannst :angry:
    Du machst sehr deutlich, dass du weder Humor, noch Intellekt oder auch nur eine Meinung besitzt. Also: Computer ausmachen, sich ein Bad einlassen, mit dem Föhn spielen. Bitte in dieser Reihenfolge...
    Danke

  • Vor 14 Jahren

    @seelenflug (« Mich wundert bei einigen laut.de - Interviews, wie sich einige Künstler das antun können.

    Wer weiß, welche Praktikantengrütze mal wieder gefragt wurde. Natürlich muss laut.de den guten Jared gleich als Buh-Mann hinstellen, ohne dass die Leser die Chance haben, zu erfahren, wer-was-wann-wie-warum gefragt hat!

    Ich erinnere an das DJ SHADOW - Telefoninterview, wo sich laut.de tatsächlich echauffiere, dass der Herr aufgelegt hat, nachdem die 2. Frage herrliche Kritik am aktuellen Ablum eben jenes Künstlers impliziert hatte. »):

    :D

    Das mit dem Shadow-Interview war ich - nur damit Du jemanden hast, den Du persönlich dissen kann. Und als großer Fan wollte ich eben einfach wissen, was ihn bei "the Outsider" geritten hat. Ich halte das für legitim und wie man in diversen Blogs und Magazinen lesen konnte, war das auch die Frage, ide sonst jeden am brennendsten interessierte: "Wieso macht jemand, der große Stücke wie Organ Donor, Midnight in A Perfect World, Mashin' On The Motorway usw. usf. produziert hat einen solchen Dünnpfiff"

    Ich hatte keine Lust mich mit unwahren Behauptungen ala "Das neue Material kommt gut an..." abspeisen zu lassen und so bin ich auf der Frage herumgeritten, bis der Junge sich entschloß aufzulegen.

    Ist natürlich sein gutes Recht - Genauso wie ich das Recht hatte ihn zu Fragen was ich wollte.

    Aber das Du es als selbstverständlich ansiehst, dass ein Interview abgebrochen wird, wenn in der 2. Frage Kritik am Schaffen eines Künstlers geübt wird, finde ich schon etwas merkwürdig...

  • Vor 14 Jahren

    kinder.garten

    lasst jared doch jared sein... der wird schon wissen was er macht, ich finds nicht ok ueber seine aktion beim laut.de interview zu urteilen ohne zumindest die interview-fragen zu kennen...

    ausserdem find ich den artikel schwer unprofessionell... der interviewer koennte zumindest mal ein wenig die hintergruende erklaeren und versuchen mr. leto zu verstehn und vielleicht den ein oder anderen grund an sich selbst suchen ...

  • Vor 14 Jahren

    Ausserdem habe ich schon ein paar (wenn auch zu wenige) interviews mit den anderen Band-Mitgliedern gesehn, und bin der meinung, dass auch die interessante dinge zu berichten haben, nur fragt sie halt viel zu selten jemand ... hab auch schon interviews gesehn, wo einer der 3 dabei war, was sagen wollte, aber der reporter ihn absolut nicht zu wort kommen lassen wollte...

    ich versteh langsam warum jared so reagiert, der ganze hype um seine person, es wuerd mich auch aufregen...

  • Vor 14 Jahren

    Ich denke, dass man nach so viel Stress wirklich nicht viel Lust hat weiterhin irgendwelche Fragen zu beantworten. Man sollte das nun echt nicht persönlich nehmen. Jared hat das bestimmt nicht böswillig gemacht. Er hatte wohl einfach nur n schlechten Tag und muss dann auch noch massig Interviews geben. Er wollte vielleicht mal alleine sein. Kennt ihr das nicht? Wieso müssen in der Öffentlichkeit stehende Menschen immer freundlich und nett sein. Sie sind auch nur Menschen.

  • Vor 14 Jahren

    RHEINKULTUR LIVE BEI BUNCH TV !!!

    Unbedingt Reinklicken!!!

    Alle Konzerte der roten Bühne auf der Rheinkultur sind von Bunch TV aufgezeichnet worden.

    Sendetermine in der Woche vom 9. - 15.7. jeweils ab 20h auf www.bunch.tv

    Mo., 9.7. ab 20h Emma6 | Testoteroniacs | Ampersand
    Di. 10.7. ab 20h Gods of Blitz
    Mi. 11.7. ab 20h Peter Pan Speedrock
    Do. 12.7. ab 20h Fire in the Attic
    Fr. 13.7. ab 20h Mother Tongue
    Sa. 14.7. ab 20h Donots
    So. 15.7. ab 20h Sick Of It All

    Bunch bringt den Monitor zum Beben !!!

    www.bunch.tv

  • Vor 14 Jahren

    Sagt mal, liest jemand überhaupt dieses Meer aus anonymen Kommentaren? Interessiert doch keine Sau.

  • Vor 14 Jahren

    also ich werd mal anfangen das jetzt hier ein bizzi zu durchstöbern ;o) werde dann sehen ab sich interesse entwickelt :-P

    aber mal was anderes..Indie aus Seattle!!

    ich (neu hier) bin erstaunt das auf diesem super-portal nicht ein kommentar über diese band zu finden ist!! schade.. (

    hab das teil glaub 15 mal hintereinander gehört + gesehen *lach*

    einfach genial.. ein wow and dieses stück!

    check:
    http://www.youtube.com/watch?v=ibE7IqEjni4

  • Vor 13 Jahren

    @Hulud (« Sagt mal, liest jemand überhaupt dieses Meer aus anonymen Kommentaren? Interessiert doch keine Sau. »):

    need ignore button für gäste!

  • Vor 13 Jahren

    Zwingt ihn ja keiner, sich dieser "Doppelbelastung" auszusetzen. Außerdem ist er nicht der Erste (und sicher auch nicht der Letzte), der als Sänger und Schauspieler arbeitet. Ist das also ein Freibrief, um einen auf "Diva" zu machen? Ich glaube nicht. Ebensowenig glaube ich, dass Jared der einzige Prominente ist, der "immer die gleichen Fragen und Antworten durchgehn" muss. Das Dumme ist halt nun mal, dass 1. nicht jeder Journalist eine wandelnde Kreativitätsbombe ist und 2. gibt es gewisse Themen, die eben alle interessieren. Und ja, ich gestehe, dass ich im Moment nichts zu tun habe. Und deswegen habe ich auf deinen Post geantwortet.

  • Vor 13 Jahren

    @himself (« H U R E N S O H N »):

    seconded.

  • Vor 13 Jahren

    also ich find des scheiße das jared so kühl war aber naja wenn kümmerts

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« Wenn ihr ne Woche mit jared verbringt, und versucht ihn kennen zu lernen, könnt ihr euch eine Meinung über ihn machen... aber ihr habt wahrscheinlich noch nie ein wort mit ihm geredet. Also solltet ihr euch mit euren voreiligen entschlüssen zu seinem Charkter lieber etwas zurück halten. Da keiner von euch ihn richtig kennt. Und um zu dem Interview zu kommen, wie ihr gelesen habt hat er eine tour hinter sich, und wie die auf der bühne abgehen hinterlässt das auch spuren. Vllt. hatte er einfach einen schlechten tag, oder so. Und so wie ich das verstanden habe war der Journalist auch von anfang an gegen dieses Interview und wäre lieber wo anders gewesen. Da ist es Jared nicht zu verdenken das er keinen Bock hatte. Und nur mal neben bei ist sein Hund Judas ein paar Wochen davor gestorben, also wer wäre da nicht mies drauf. Überlegt das nächste mal bevor ihr euch eine Meinung über jemanden macht von dem ihr fast nichts wisst. »):

    Ich find's auch nicht gut, daß Du Dir offensichtlich eine Meinung über jemanden gebildet hast, den Du nicht kennst :D

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    Der Artikel ist super und zeigt was Jared Leto für ein Schwachmat ist. Jeder der den Auftritt von 30STM bei RAR 2010 gesehen hat, wird dies bestätigen können, stachelte er doch dort die Menge an sich dumm im Kreis zu drehen und in Anlehnung an das Album "This is war", "Das ist Krieg" zu brüllen! Also einen hohen IQ kann dieser Typ definitiv nicht besitzen, ansonsten hätte man vielleicht merken können, dass ein solcher Satz in Deutschland als, vorsichtig ausgedrückt, "heikel" angesehen werden könnte.