Missy Elliotts Schützling setzt beim Drittling verstärkt auf Black Music, Hip Hop und Latin. Die poppigere Variante ihres Sounds führte sie zum erfrischend luftigen Debüt "Whoa, Nelly!" und dem melancholischeren, zuweilen folkigen Nachfolger "Folklore". Jetzt lässt Nelly Furtado die Hüften kreisen, …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    Das Album steht ab Freitag in den Läden...und wenn mans nach der 1. Single (Maneater...bzw. Promiscuous) beurteilen will, hat Nelly ihren Stil ziemlich radikal geändert. Ihre zusammenarbeit mit Timbaland ist auf jeden Fall zu hören ;)
    Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt aufs Album :)

  • Vor 14 Jahren

    maneater und promiscuous gehörten zu meinen absoluten lieblingssongs der letzten monate... leider ein wenig sattgehört. no hay igual gefällt mir nicht so gut. wird mich allerdings alles nicht dran hindern, trotzdem reinzuhören. nelly auf hiphop beats funktionert wunderbar (siehe auch get ur freak on)!! hoffentlich geht mehr auf dem album in diese richtung.

  • Vor 14 Jahren

    die single hat mich abgeschreckt. hiphop beats und so, naja... :damn:
    folklore find ich absolut großartig, deshalb werd ich in die neue auch mal reinhören.

    ja, ich mag die wirklich. :o

  • Vor 14 Jahren

    @himself (« maneater fand ich zugegebenermaßen ganz schön coolio..
    werde dem album daher auf jeden fall eine chance geben. und timbaland mag ich eh. »):

    Ja,absolutes Dito!

    Sie war nie eine Künstlerin,die mich vollkommen umgehauen hat.Und die begandete Sängerin ist sie,soweit ich es nach dem Livekonzert für Einslive urteilen darf,auch nicht.Aber ich mag sie irgendwie so gerne.:) Schwesterinstinkt oder so:saint:. Eine der sympathischsten Künstlerinnen unserer Zeit mit dem Händchen für großartige Songs,wovon bestimmt nicht wenige auf dem neuen Album sein werden.

  • Vor 14 Jahren

    Hab mich ziemlich gewundert als ich das Video gesehen habe. Ist sie denn jetzt auch zu so nem Pop-Luder Mutiert?

  • Vor 14 Jahren

    Beim 1. Anhören von "Maneater" hatte ich eigentlich an M. I. A. (UK) gedacht- abgehackte Beats und dazu halb gerappte Lyrics...um so größer war die Überraschung, dass es sich hierbei um Nelly handelt.

    Nach anfänglicher Skepsis gefällt mir die Single jetzt unglaublich gut - das könnte der erste Sommerhit sein, der mir gefällt.

    Folklore war großartig, in loose werd ich auch reinhören...

  • Vor 14 Jahren

    Nelly spingt auf den bereits seit längerer Zeit angesagten "Dirty Bitch"-Train auf um die Verkaufszahlen zu steigern, wie es bereits Christina Aguilera, Britney Spears und viele weitere Püppchen vor ihr getan haben. Ich war ehrlich gesagt sehr verwundert, da ich dachte, dass Fräulein Furtado in dieser Hinsicht zumindest ein bischen anders tickt. Naja... Erfolg verpflichtet...

  • Vor 14 Jahren

    Dirty Bitch Train?:koks:Nicht immer diese "die die ihre Seele verkauften"-Vergleiche,bitte:D
    Übrigens,Christina macht gerade ein Jazz-Album und wirds allen zeigen;)

    Hab das Album jetzt 2 mal durchgehört.Ist schon nett geworden,aber leider nicht überwältigend.

    No Hay Igual und Maneater kennt man mittlerweile.Ganz große Bounce Songs:).Auch Glow.Da soll einer nochmal sagen,Nelly passe nicht auf Beats.

    Wait For you find ich ganz interessant,weil er persisch oder türkisch angehaut ist,sehr toll dieser Song.Hier hört man die Worldmusicpop-Nelly.

    Te Busque mit Juanes.
    Die beiden haben ja schonmal ein Duett aufgenommen."Fotografia "...ein ganz toller Song,der bei mir immer Südamerika-Fernweh auslöste.Auch dieser Song klingt so schön nach Latin-Romantik.Gefällt mir sehr:).

    In God's Hands und All Good Things(mit Chris Martin)sind ganz nette Balladen.

    Doch,ein gelungenes Album:).

    Jetzt mal weg von ihrer Musik,ist sie die süßeste Frau der Welt.

  • Vor 14 Jahren

    "Maneater" ist wirklich ein ganz großer Favorit für meinen persönlichen Sommerhit und womöglich auch in den Charts. Wäre schön, wenn sie das Niveau halten könnte, was ja leider nicht ganz der Fall zu sein scheint. Aber egal, Nelly ist und bleibt eine von den Guten, würde ich mal sagen.

  • Vor 14 Jahren

    So, ich besitze das Album nun seit Freitag und habs mir mittlerweile oft angehört.
    Der erste Eindruck war nicht wirklich gut...Einpaar Songs konnten mich sofort überzeugen (Vor allem die ersten 3 Songs und "Te Busque"), andere fand ich gar nicht gut (vor allem "Glow").
    Wie gesagt, das war der erste Eindruck.
    Nach mehrmaligem hören finde ich, dass das Album doch recht gut geworden ist. Man kann es durchhören, ohne einen Song zu überspringen. Natürlich sind nicht alle Lieder gleich gut, aber ich würde mal sagen, dass die "schlechten" Lieder auch zu ertragen sind ;) "Somebody to love" hört sich schön sommerlich an - Latin-rythmus, am Schluss noch einpaar Bläser...wer da nicht an Sommerabende am Strand denkt, ist selber schuld ;) "Te Busque", das Duet mit Juanes, könnte die nächste Single werden (auf einem Sticker auf der CD Hülle steht fett "including Maneater & Te Busque", was ein anhaltspunkt sein könnte ;) ). Falls es die nächste Single sein sollte, wirds glaub ich ein schöner (ruhiger) Sommerhit :)

    Es ist ein richtiges Sommeralbum geworden, das Spass macht...nur an den Refrain von "Glow" konnte ich mich noch nicht gewöhnen ;)

    Also, mein Tipp - alle, die interessiert sind, sollten ein- oder zweimal reinhören und sich nicht vom Maneater bzw. Promiscuous Video irritieren lassen. :)

  • Vor 14 Jahren

    Habe das Album gehört und muss bestätigen das sich ihr Stil mehr als nur ein wenig geändert hat. Man jört und spürt die einflüsse von Timbaland die ihre Lieder zum größten teil qualitativ besser und vor allem vielseitiger machen.
    Die nette kleine (sie ist nur 1,63m groß) Nelly hat sich vom Musikstil her auf jeden fall weiter entwickelt. Reinhören lohnt sich auf jeden fall wenn man dieses Genre auch nur ein wenig mag.

  • Vor 14 Jahren

    Eigentlich war Nelly Furtado immer total nervig und grade die Singles vom Folklore-Album gruselig! An ihrem jetzigen Sound ist ja im Grunde auch nicht sie "schuld", sondern Timbaland. Meiner Meinung nach eine echt gelungene Sommer-Pop-Überraschung für Mädchen (wie mich)! Und Promiscious ist doch schön prollig!
    Mir gefällts.

  • Vor 14 Jahren

    :rayed: omg, ich hab noch nie so eine verquere album einschätzung gehört.

  • Vor 14 Jahren

    Nelly hat ihren Style voll geändert, aber nicht ins Negative, sondern, meiner Meinung nach, ins Positive.

    Liebe Grüße, Feli

  • Vor 14 Jahren

    ManEATER ist ja wohl der HAMMER!!!

  • Vor 14 Jahren

    Wenn Timbaland heute Abend von einem wildgewordenenen Orang Utan zu Tode vergewaltigt werden würde, wäre das menschlich vielleicht eine Tragödie, aber musikalisch eines der besten Dinge die der nordamerikanischer Popmusik zur Zeit passieren könnte.
    Album saugt, war aber zu erwarten.

  • Vor 14 Jahren

    Der Opener gibt schon mal die Richtung des Albums an.

    "Promiscuous" und "Maneater" sind zweifellos Club-Banger.

    Daneben gefällt mir auch "Glow", wegen der herrlich schrägen Hook.

    "No Hay Igual" mag vielleicht ziemlich primitiv sein, ist aber ein verdammter Ohrwurm im Stile von Nina Sky - sicherlich auch was für die Tanzfläche

    "Do It" hört sich an wie eine Mischung aus 80er Madonna Liedern und Gwen Stefanis Bubble Pop Electric - sicherlich nicht jedermanns Sache, aber gehört trotzdem zu meinen Faves.

    "Wait for You" mit seinem orientalisch angehauchten Beat ist auch ein Hammer.

    Von den Balladen gefällt mir noch am besten "Te Busque" - Die restlichen Balladen hinterlassen leider einen sehr faden Nachgeschmack und leider sind's ja nicht wenige. "In God's Hands" hört sich z. B. nach Mandy Moore an und ist damit auch der Tiefpunkt des Albums.

    Screwball's Wertung 3/5

  • Vor 14 Jahren

    bis jetzt find ich Maneater immernoch am besten. geil zum tanzen und mit singen
    wenn dr rest auch so ist, 5/5, aber das wird er wohl nicht, schade. weil die eigenetlich so gar nicht meil Stil ist, aber für das lied..

  • Vor 13 Jahren

    Ich kann ehrlich behaupten, dass mich alle 4 Singleauskopplungen von diesem Album angesprochen haben und werde es mir daher höchstwahrscheinlich in absehbarer Zeit anschaffen. Timbaland macht produktionstechnisch einen brillianten Job, grade auf "Promiscious"!!!, und Nelly selbst zeigt ihr gesangstechnisches Potential natürlich, wo sonst auch, bei "All good things" und "Say it right" in vollem Ausmaß. Also steht meinem Kauf eigtl nichts mehr im Wege.