laut.de-Kritik

Lässt selbst den Leibhaftigen zur Salzsäule erstarren.

Review von

Einige Musikstile tendieren ganz besonders schnell zu Redundanz. Auch Drone Doom Metal könnte in näherer Zukunft in die Geschichtsbücher eingehen. Forensiker werden nüchtern den Herztod durch Übersättigung attestieren, ohne damit für Erstaunen oder Bestürzung zu sorgen. Man hat es ja immer geahnt. Die Formelhaftigkeit dieses Genres verkörpert schließlich seine Existenzgrundlage und sein absehbares Ende zugleich.

Nadja, das Slowcore-Unternehmen des Kanadiers Aidan Baker, verzichtet desgleichen auf Reformen. Doch selbst wenn "Truth Becomes Death" die Mind Map Of Doom bloß bedient – dröhnende Ambientschichten, extreme Langsamkeit, epische Songformate, finstere Riffs und noch finsterere Vocals – löst das Album doch ein ganz eigenes Erdbeben aus. Irgendwo zwischen SunnO))), Isis und Switchblade schaffen sich der Multiinstrumentalist und Folterknechtin Leah Burkett ihre persönliche Vorhölle.

In der 23-minütigen Ouvertüre "Bug/Golem" überwuchern Beckenpinseleien und hintergründig brutzelnde Dronescapes nach und nach die anfängliche Tristesse, bis die Gitarren-Endstufe zum Weitsprung ausholt. Wabernde Feedback-Kaskaden und gedehnte Brutalo-Growls kumulieren im letzten Drittel zu einer Abblende aus Flüsterstimmen und flächiger Elektronik. Das bekannte Prinzip "Sleep & Release" funktioniert eben nach wie vor auch bei den beiden verätzten Variationen des Beschriebenen.

"Memory Leak" lässt mit brutal verzerrtem Grunzen sogar den Leibhaftigen zur Salzsäule erstarren. "Breakpoint" startet ebenfalls mit übersteuerter Kakophonie, gibt dann aber der Stille und stubenreinen Murmeleien eine Chance. Kurz: Erhabene Schönheit und entsetzliches Grauen begegnen einander, schließen Freundschaft und kommen überein, das Eschaton immanent werden zu lassen. Es gibt wahrlich abgeschmacktere Liebesgeschichten.

Trackliste

  1. 1. Bug/Golem
  2. 2. Memory Leak
  3. 3. Breakpoint

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Nadja – Truth Becomes Death €12,00 €3,00 €15,00

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Nadja

Experimental-Ambient-Musiker Aidan Baker (Mnemosyne, Arc) startet 2003 das Soloprojekt Nadja. Es funktioniert als rustikaler Spiegel seines bisherigen …

Noch keine Kommentare