laut.de-Kritik

Gut gemachter, aber etwas beliebiger Rock aus Berlin.

Review von

Myballoon bleiben dem Stil ihres Debut-Albums (2000) treu und spielen drei Jahre später noch immer melodiöse Rockmusik - mal kräftiger, mal zurückhaltender, aber stets auf anspruchsvollem Niveau. Die Berliner verstehen es, im deutschen Rock-Zirkus mit solidem Songwriting, gutem Handwerk und begabtem Sänger vorne mitzumischen. Hinzu kommt die ausgewogen transparente Gitarren-Produktion. Viel zu meckern gibts eigentlich nicht, einzig: es fehlt ein echter Hit.

Genau das könnte den Durchbruch auf breiter Front auch diesmal verhindern. Obwohl das Trio durchaus das Zeug dazu hat und Pop, Rock und Alternative gekonnt aufbereitet und vermischt ("Trust No One"). Manchmal erinnern Bassist Chris Clemens, Drummer Ben Sommerfeld und Sänger Tom Lüneburger gar an U2, wie im Refrain von "Don't Go Away", einem der besten Songs des Albums. Auch "Life In A Fast Lane" bietet anspruchsvolle Gitarren-Arbeit. Bei "Nobody Down" greifen sie dann kräftiger in die Saiten. Die schweren Stakkato-Riffs zu Beginn der Strophe könnten aber viel öfters für Druck sorgen.

Kräftige Gitarren kommen über Albumlänge überhaupt ein wenig zu kurz. Die Berliner wollen lieber mit balladeskeren Stücken à la "Everything Stands As It Was" oder dem von Piano eingeleiteten "Don't You Know" für Mehrheiten sorgen, als rüde vor den Kopf zu stoßen. Besonders ansprechend ist "Twenty-One", das sich vor keiner US-Rockballade verstecken braucht. Unterm Strich bleibt "Between Here And Away" zwar ein niveauvolles Gitarren-Album. Am Ende sind die Songs aber ein Stück zu beliebig geraten.

Trackliste

  1. 1. Set Me Free
  2. 2. Trust No One
  3. 3. Don't Go Away
  4. 4. Twenty-One
  5. 5. Everything Stands As It Was
  6. 6. Don't You Know
  7. 7. Nobody Down
  8. 8. Walk Away
  9. 9. Universe
  10. 10. Playground
  11. 11. Life In A Fast Lane
  12. 12. My Love Say

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Myballoon – Between Here and Away/Ltd.ed. €1,28 €3,00 €4,28
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Myballoon – Between Here and Away/Basisv. €10,79 €3,00 €13,79

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Myballoon

Eine gute Rhythmusgruppe ist eine gute Rhythmusgruppe ist eine gute Rhythmusgruppe: Der Bassist Chris Clemens und Drummer Ben Sommerfeld haben schon eine …

13 Kommentare

  • Vor 17 Jahren

    also ich muss schon sagen, der Redakteur trifft den nagel auf den kopf - kann seinen ausführungen nur voll zustimmen.

    die neue Myballoon is ein wirklich ordentliches Gitarren-Pop album - ohne echte schwächen, aber eben auch ohne wirkliche highlights.
    richtig gerockt wird auch eher selten, so dass man das album ruhig seiner kleinen schwester geben kann - ohne das die nen herzinfarkt bekommt ;)

    "beliebig" trifft es wirklich gut, den die band und auch der sänger haben meines erachtens so gar keinen wiedererkennungswert.

  • Vor 17 Jahren

    das Cover hab ich schonmal gesehen.....

    Kyuss - ...and the circus leaves town lässt grüßen....

  • Vor 14 Jahren

    auch wenn die message jetz hier schon 3 jahre alt ist, muss ich sagen das diese band ein geheimtipp sondergleichen ist. ich hatte schon das vergnügen diese drei typen auf der bühne zusehen und es war der hammer, eine livepräsenz die ein einfach nur umhaut. ich find es schade, dass diese band sowas von unterschätzt wird. einfach mal live ansehen, dann ändert sich die meinung garantiert!!!!!