"Wohlauf, lasst uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, dass wir uns einen Namen machen! Denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder."

Größenwahn war noch nie der beste Ratgeber. Warum sollte es Muse bei ihrem Turmbau zu Babel also anders ergehen als den Menschen …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Karel Gott hat auf seine Art wiedererkennungswert.... Biene maja... 2nd law auch

  • Vor 9 Jahren

    @Mattgleichgott (« Karel Gott hat auf seine Art wiedererkennungswert.... Biene maja... 2nd law auch »):

    radiohead nicht?

  • Vor 9 Jahren

    Was ist denn nen fanboy... Mal nicht persönlich werden... Ich glaub für sowas bin ich schon zu alt.... Groupie?

  • Vor 9 Jahren

    Na klar radiohead auch... Auf tausend km kann/könnte man Yorke Bellamy unterscheiden. Aktuell hätte ich zugegeben bei Chris und Yorke Probleme....

  • Vor 9 Jahren

    @Mattgleichgott (« Was ist denn nen fanboy... Mal nicht persönlich werden... Ich glaub für sowas bin ich schon zu alt.... Groupie? »):

    http://www.urbandictionary.com/define.php?…

  • Vor 9 Jahren

    Aha fanboy, nen Schalke fan... Ok verstanden... Nee soweit ist es nicht bei mir

  • Vor 9 Jahren

    Schrottalbum! Voll die Entäuschung! Warum haben sie nicht da weitergemacht, wo sie mit dem letzten Album aufgehört haben???? Man man man!!!!

  • Vor 9 Jahren

    Mattgleichgott: Große Klappe, absolut gar nichts dahinter. Du hast die Diskussion nicht im geringsten um etwas bereichert, was Muse in irgendeiner Weise weniger doof klingen ließe. "In Rainbows" ist auch nicht gerade die größte Platte Radioheads, da stimme ich voll zu. Dennoch ist es durch und durch eigenständig, das Werk von gereiften und auf den Populärmarkt absolut nicht angewiesenen Musikern, welche ihren musikalischen Horizont stets zu erweitern suchen. Darüber hinaus gelten sie als eine der besten Live-Bands der Welt, während Muse mit ihrem offensichtlich auf Erfolg getrimmten Machwerk im Grunde nur Festivalteenager und Autoradiohörer unterhalten wollen, die noch nicht all zu lange etwas mit Musik zu schaffen hatten.
    Muses musikalischer Horizont ist lachhafterweise mit zunehmenden Kopierversuchen immer weiter geschrumpft. Mich würde es absolut nicht wundern, wenn sie in zwei Jahren in der Jury einer Castingshow sitzen oder bei einer von Stefan Raabs Fernsehshows den Pausenfüller machen.

  • Vor 9 Jahren

    mIch bin normalerweise der thronerbe des englischen Königshauses aber ich bin darauf nicht angewiesen wohne in einer unauffälligen 3 Zimmer Wohnung und lese die Gala obwohl ich die Rolling Stone lesen könnte. Nee is klar... Es soll hier keinesfalls durchsickern das ich für Radiohead Antipathie empfinde... Sollen mir doch aktuell / parallel ein genauso mieses album, lied, mp3 whatever anbieten.... Auch so szene insider wie radiohead brauchen Zuhörer.... Aber was wo sollen sie zuhören.? Ohne populismus keine bekanntheit.... Was? Du wiedersprichst dich völlig. Muse steht doch für bombast, Pathos und live dramatic vom feinsten aber nicht erst seit gestern. Ich finde es einfach geil.... Leider fehlt mur das noch eon wenig auf dem neuen Album, welches trotz alledem auf Grund seiner nicht gewollten Ausergewöhnlichkeit besonders ist....

  • Vor 9 Jahren

    @Mattgleichgott (« mIch bin normalerweise der thronerbe des englischen Königshauses aber ich bin darauf nicht angewiesen wohne in einer unauffälligen 3 Zimmer Wohnung und lese die Gala obwohl ich die Rolling Stone lesen könnte. Nee is klar... Es soll hier keinesfalls durchsickern das ich für Radiohead Antipathie empfinde... Sollen mir doch aktuell / parallel ein genauso mieses album, lied, mp3 whatever anbieten.... Auch so szene insider wie radiohead brauchen Zuhörer.... Aber was wo sollen sie zuhören.? Ohne populismus keine bekanntheit.... Was? Du wiedersprichst dich völlig. Muse steht doch für bombast, Pathos und live dramatic vom feinsten aber nicht erst seit gestern. Ich finde es einfach geil.... Leider fehlt mur das noch eon wenig auf dem neuen Album, welches trotz alledem auf Grund seiner nicht gewollten Ausergewöhnlichkeit besonders ist.... »):

    hä?
    bitte was?
    hoffentlich weißt wenigstens du, was du mit dem wortsalat aussagen wolltest. ansonsten wird es arg eng.

  • Vor 9 Jahren

    Hey, Matt, kleiner Tipp, erst nachdenken, dann schreiben! Würde ich Bellamy übrigens auch empfehlen ;) Übrigens ist "In Rainbows" nicht die aktuelle Platte von Radiohead, sondern "The King of Limbs".

  • Vor 9 Jahren

    Oh danke. @RAG; Kann man dafür die Werbetrommel rühren?! Die machen es ja nicht. Habe mich zu endlosen Zweideutigkeiten hinreißen lassen wohl war. Normalerweise bin ich auch kein Forum schreiber aber der allg. Vergleichs und Plagiats Schrott stört mich ungemein.

  • Vor 9 Jahren

    @Mattgleichgott (« Oh danke. @RAG; Kann man dafür die Werbetrommel rühren?! Die machen es ja nicht. Habe mich zu endlosen Zweideutigkeiten hinreißen lassen wohl war. Normalerweise bin ich auch kein Forum schreiber aber der allg. Vergleichs und Plagiats Schrott stört mich ungemein. »):

    Wenn dir der Hype um "King Of Limbs" entgangen ist, frage ich mich schon, wie laut eine Werbetrommel sein muss, bis Du sie hörst.

  • Vor 9 Jahren

    Glaub mir, hätte ich mitbekommen..... Ich bleibe dabei der Vergleich ist und bleibt krank und überflüssig.... Dann doch bitte mit paul hewson u. Queen. Radiohead ist sagen wir speziell, schwierig, Musik muss Freude machen, keine Yoga Übung sein... Big Freeze ist der beste Beweis...

  • Vor 9 Jahren

    Musik muss gar nichts sein, mattgleichgott, Musik ist Oszillation von Teilchen, der Rest ist Präferenz, ob's nun Freude macht oder was auch immer.

  • Vor 9 Jahren

    "krank und überflüssig" ist doch kein pupsiger Vergleich zweier Pop-Bands, mattisgott - der Holocaust war krank und überflüssig, Massentierhaltung ist krank und überflüssig. Nur so am Rande.

  • Vor 9 Jahren

    Puuhh, wen habe ich denn da wach gemacht...kann ich nicht drauf wechseln.... Danke

  • Vor 9 Jahren

    @Mattgleichgott (« Glaub mir, hätte ich mitbekommen..... Ich bleibe dabei der Vergleich ist und bleibt krank und überflüssig.... Dann doch bitte mit paul hewson u. Queen. Radiohead ist sagen wir speziell, schwierig, Musik muss Freude machen, keine Yoga Übung sein... Big Freeze ist der beste Beweis... »):

    Bitte sag jetzt, dass du der Zukunfts-argemongo bist, der unserer primitiven Gegenwart einen Besuch abstattet um uns und ihm einen Ausblick zu geben, wie argi in 5 Jahren drauf sein wird, wenn er so weiterkifft...

  • Vor 9 Jahren

    Nach mehrmaligen Hören, bin ich nicht so angetan. Aber eine nette Pop-Platte ist es. Die 2nd Law-Suite am Schluss ist hyper-langweilig. Die 2 Songs ohne Bellamy klingen nicht nach Muse, sondern nach einem Side-Projekt eines Bass-Spielers. Wenn man also diese Vier letzte Songs und das absolut ätzende survival rausnimmt, dann ist die Platte doch ganz ok.

  • Vor 9 Jahren

    So, Schluss jetzt! Kommentare schließen und Muse erschießen!