Auch auf dem dritten Album brechen die Emotionen aus Muse heraus. Aus Matthews Gesang, seinem ausufernden Gitarrenspiel, dem gesamten Songaufbau. Würden diese Ausbrüche sich bei anderen Bands mit üblem Geschmalze oder Metal-Gewichse ins langweilende Endlose verlaufen, fangen sie sich bei Muse immer …

Zurück zum Album
  • Vor 15 Jahren

    @dead system:

    ja, die kritik ist unter aller sau. nicht, weil ich es nicht akzeptieren kann, dass jemand anderer meinung ist wie ich, sondern weil die begründung schlicht und einfach an den haaren herbeigezogen ist.

  • Vor 15 Jahren

    Dead mach den Link da weg,stimmt alles nicht :smug:
    Geiles Album es hat was :smoke:

  • Vor 15 Jahren

    finde das album auch nicht so überzeugend. und die begründung von plattentest. ok die ist sehr dünn

  • Vor 15 Jahren

    @venom: bei showbiz ist die sache so.. ich hab das ding jetzt schon zwei jahre und bei cave hab ich erst vor kurzer zeit gemerkt, wie geil das doch ist...dieses album ist schon ein ganz besonderes, in dem fall sogar besonderer als die anderen beiden...man muss sich echt total lange reinhören, dafür hält die libe für die ewigkeit. es ist schwierig, doch hat man erstmal das geheimnis der melodie entdeckt...hach. vielleicht sollte man, wenn bei dem einen oder anderen song nicht klick macht, ihn erstmal ne weile garnicht hören. wenn man sich den spaß dann nochmal anhört, merkt man, wie geil dieser song ist...ging mir zumindest so.
    aber absolution...woah, mit so einem geilen album hab ich nicht gerechnet...ihr etwa?
    ich hatte echt angst, nach der origin of symmetry hätten muse alle ihre möglichkeiten, sich zu entwickeln, verspielt, weil es da nicht mehr weiter geht. diese angst bestärkte noch das erscheinen eines (zweifellos guten, auch wenn ich mir die dokumentation öfter angucke, die ist so witzig) live-albums. normalerweise bringen bands ja nur eines raus, wenn sie mit nem zeitabschnitt fertig sind oder kreativ ein wenig ausgeschöpft sind.
    von daher hätte ich echt nicht mit so einem absolut (!) geilen album gerechnet. es ist so schööööööööööööööööön.

  • Vor 15 Jahren

    häääääääääh? scheiße, ich hab nur die beiträge von der ersten seite gelesen!!!! darauf bezieht sich der letzte beitrag jetzt...ups!!!

  • Vor 15 Jahren

    ey, hört auf, muse im muse-forum runterzumachen!!! oh, scheiße, ist ja garkeins. trotzdem hätten sie echt mal nen preis verdient. es gibt wenig bands, die live so genial sind...und überhaupt eine der wenigen bands, die zu der zeit noch innovativ sind und was eigenes auf die beine stellen. viele bands (leider gottes auch schon bands) klauen auch nur noch wo sie können. muse eben nicht. also, runter von der bühne mit klauenden bands und muse rauf (bezieht sich nicht auf die bands, die ihr genannt habt sondern af gewisse bands, die sich z.b. die basslines von chili-pepper-basser flea schreiben lassenund awards für best band abgreifen)!!!!

  • Vor 15 Jahren

    Also mir gefällt das Album. Das, was ich bisher gehört habe, ist exzellent und vor allem mit weniger unpassenden Lärmattacken wie noch auf Origin of Symmetry.

  • Vor 15 Jahren

    Joah auf jeden fall ist das vieeeeeeeel mainstreamtauglicher als die origin, ne freundin die sonst net sooo auf rock steht hat die absolution eben ziemlich gut gefunden

  • Vor 15 Jahren

    Muse wird Mainstream??? NIEMALS.

  • Vor 15 Jahren

    Sie sind näher dran als vorher, weil mit weniger Extrempunkten. ;)

  • Vor 15 Jahren

    Ich bin von Muse voll begeistert, habe die drei Alben und die DVD.
    Das einzige was ich kritisieren kann sind die Balladen auf Showbiz, die sind mir zu übertrieben und schmalzig.

  • Vor 15 Jahren

    keine ahnung ob ich das erwähnt hab, aber die hullabaloo ist einfach nur zu cool, bis dato die beste live DVD

  • Vor 15 Jahren

    Zitat (« übertrieben und schmalzig. »):

    ja, wohl schönste schmalz der welt!

    :unintended:

  • Vor 15 Jahren

    Ich danke dir, Dead System. Besser hätte ich das nicht formulieren können :smug:

  • Vor 15 Jahren

    hm... ich denke der typ der absolution bei plattentest rezensiert hat... ich will mich nicht näher äußern sonst werd ich noch verklagt.

    Absolution ist, naja, genial halt. Live sind sie auch DER WAHNSINN schlechthin.

    und die balladen... jaja die sind auch super!
    abschließend bleibt zu sagen dass muse wohl wirklich die beste bzw. innovativste junge band der letzten zeit ist!

  • Vor 15 Jahren

    ich möcht sie auch mal live sehen ... die müssen tatsächlich hammerhaft sein ... obwohl bei Hullaballoo hatte ich manchmal das Gefühl, als ob sie ihre Stücke nur so dahinschmettern und auf raffiniertes Spiel nicht mehr so viel Wert legen ...

  • Vor 15 Jahren

    hm....

    ja, du musst sie mal live sehen :D

  • Vor 15 Jahren

    oooooooooooooh jaaaaaaaaaaaaaah! besonders die neuen stücke.... aber mal ne frage, wieso steht hier nen beitrag von mir drin der nem ganz anderem forum gewidmet war? ach scheiße, hatte wohl keinen guten tag den tag. der letzte war auf ein forum bezogen, wo sie die ganze zeit muse mit anderen bands verglichen hatten. ich find die showbiz ist immer noch mindestens genausogeil wie die neuen, von der könnten sie ruhig noch mehr spielen. aber wenn muse live alles spielen würden, was von ihnen geil ist, könnten sie allein ein 3-tägiges festival durchspielen (weiß nicht, ob sie so viele songs haben, aber wenn nicht, fangen sie halt nochmal von vorne an...lölz)

  • Vor 10 Jahren

    bestes muse album mit origin of symmetry. muse einfach eine band, die für sich eine ausnahmesituation in der radiotauglichen alternativen musiklandschaft ist und ohne ausnahmen nur gute alben gemacht hat, wobei manche alben, in diesem fall absolution, noch besonders hervorstechen.