laut.de-Kritik

Die Anleihen bei Fear Factory sind eigentlich allgegenwärtig.

Review von

In dieser Woche kommen bei den größten deutschen Indielabels die heißesten Anwärter auf das Metal-Album 2003 auf den Markt. Über Century Media veröffentlichen Nevermore ihren Oberhammer "Enemies Of Reality", Nuclear Blast schmeißt die Groovekanone "Mechanical Spin Phenomena" von Mnemic auf den Markt.

Die Band aus Dänemark nennt den auf ihrem Debütalbum verbrochenen Sound selbst Fusion Future Metal, was in etwa so informativ ist wie 'ne Gebrauchsanleitung von IKEA. Wer also einen etwas genaueren Eindruck von den musikalischen Gefilden des Quintetts haben will, der stelle sich einen Bastard aus Fear Factory, Rob Zombie und einer Prise Meshuggah vor. Die Anleihen bei Fear Factory sind eigentlich allgegenwärtig, vor allem was die Keyboards angeht, und nach deren Ableben und der enormen Lücke, welche die Jungs aus L.A. hinterlassen haben, kommen mir Mnemic da gerade recht.

Auf der Single "Ghost" kommen vor allem die Rob Zombie Grooves zum tragen, die jedoch leider nicht durchgehend so gekonnt eingesetzt werden, da die Klampfen hin und wieder in Richtung Slipknot abdriften, und die Riffs mehr auf Brachialität denn auf Groove abzielen. Das finde ich zwar etwas bedauerlich, schmälert den Gesamteindruck aber nur unwesentlich. Viel eher ins Gewicht fällt da, dass Sänger Michael Bogballe sich entweder noch nicht wirklich traut, oder es bewusst vermeidet, verstärkt auf klare Gesangslinien zu setzen, was den Hörgenuss noch zusätzlich steigern könnte.

Es ist vielleicht etwas gewagt, für eine Debütscheibe gleich die Höchstwertung zu zücken, da die Messlatte damit verdammt hoch liegt, aber das ist mir jetzt auch egal. Die Scheibe wird mich auf jeden Fall durch den kompletten Sommer begleiten und wohl auch noch weit darüber hinaus. Anspieltipps sind neben dem Titeltrack auch der Opener "Liquid", Bloodstained" und die Single "Ghost".

Trackliste

  1. 1. Liquid
  2. 2. Blood Stained
  3. 3. Ghost
  4. 4. DB'XX'D
  5. 5. Tattoos
  6. 6. The Naked And The Dead
  7. 7. Closed Eyes
  8. 8. Mechanical Spin Phenomena
  9. 9. Zero Gravity

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Mnemic – Mechanical Spin Phenomena (Re-Release) €9,27 €3,00 €12,27

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Mnemic

Mainly Neurotic Energy Modifying Instant Creation, oder auch einfach nur Mnemic, das lateinische Wort für Gedächtnis. Den Namen Mnemic haben sich fünf …

9 Kommentare