laut.de-Kritik

Ambitioniertes Debüt der Tochter von Westernhagen.

Review von

"Hey Mama, was ist mit mir los? Frauen gegenüber bin ich willenlos!", schmetterte einst ein 'Ladykiller' namens Westernhagen. Liest man in letzter Zeit von seiner Tochter Mimi, werden allerorts Vergleiche oder Erinnerungen an den Vater Marius bemüht, dabei taucht er eigentlich nur im Familienstammbaum auf.

War sie doch im Prinzip willensstark genug, ihr eigenes Ding durchzuziehen. Und Mimi zwingt zu einem Geständnis: Nicht nur ihre Figur ist traumhaft, auch ihre Songs bürgen durchaus für Qualität. Ob das Endergebnis eigenes Werk war oder einzig die perfekte Produktion von Franz Plasa (Selig, Echt) - was solls?

"Road To Last Night", das ist diese Liedermacher-Kategorie, für die sich Folker vielleicht zu eitel sind. Ungehört kann sich da schnell eine Vorabmeinung entwickeln, die allzu früh auf Klischee setzt.

Dabei klingt Mimi gar nicht so nach Klischee und eher nach Santa Fe als ihrer Heimatstadt London, wenn sie "Easy" zum offiziellen Einstieg verkündet. Bottleneck-Gitarren schwimmen da in einem Fahrwasser, das an Americana-Sound vorbei schippert. Die Single "Once Again" gleicht einem Minientwurf von The Edge an der Gitarre, Adam Clayton am Bass und mit ganz, ganz viel Zurückhaltung im Vortrag.

Den großen Pathos besitzt Mimi nicht, und nie wird sie eine massentaugliche Stimme werden - wobei man sich fragen muss, wo überhaupt: in England, weil sie von dort stammt oder in Deutschland, ihre neue Heimat? Jedenfalls singt Mimi ganz unaufgeregt und sehr direkt über Sujets, die eine Romantikerin Mitte 20 beschäftigen.

Entfremdung, Verlassensein und Selbstfindung sind ihre Themen - und das geht auch mal ohne übertriebenen Tiefgang. Man sollte Mimis ambitioniertes Angebot hierzulande wahrnehmen. Die Karriere möge beginnen.

Trackliste

  1. 1. Easy
  2. 2. Blood
  3. 3. Once Again
  4. 4. Edge Of The Line
  5. 5. Without Love
  6. 6. Don't You Mourn The Sun
  7. 7. The Fire
  8. 8. My Eyes
  9. 9. Road To Last Night
  10. 10. Lonely One
  11. 11. One

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Mimi – Road to Last Night €2,40 €3,00 €5,40
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Road To Last Night €17,98 €2,99 €20,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

Noch keine Kommentare