"Mein Plan ist wie die Sonne - er geht allmählich auf." Fest steht: Megaloh hat jetzt endlich einen. Nach dem Vorabrummel um sein Mixtape "Auf Ewig" und die "Monumentum"/"Mosaik"-Reihe will der Berliner Rapper endlich dieses eine Album machen, auf das Rapdeutschland schon so lange wartet. "Wer kann …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Ihr beiden seid echt wie die zwei Oppas im Balkon, von den Muppets, Statler und Waldorf. Und rein vom Namen her, hab ich auch schon ne Ahnung, wer wer ist. :D

  • Vor 8 Jahren

    @Morpho (« Ihr beiden seid echt wie die zwei Oppas im Balkon, von den Muppets, Statler und Waldorf. Und rein vom Namen her, hab ich auch schon ne Ahnung, wer wer ist. :D »):

    :D

  • Vor 8 Jahren

    @Morpho (« Ihr beiden seid echt wie die zwei Oppas im Balkon, von den Muppets, Statler und Waldorf. Und rein vom Namen her, hab ich auch schon ne Ahnung, wer wer ist. :D »):

    und rein vom alter her kommts ja bei lauti fast hin

  • Vor 8 Jahren

    ich hab nun sowohl megaloh, als auch retrogott gehört und muss sagen, ist beides ganz cool, allerdings gilt bei den beiden alben für mich trotz allem: retrogott ist größer als megaloh ;)

  • Vor 8 Jahren

    ich bleibe dabei: der lautuser hat von dem album keine einzige sekunde gehört

  • Vor 8 Jahren

    Sodi
    Hö? Ich habe beide gekauft. Was laberst Du?
    Morphi
    Aight. :)
    Garri
    Laber nicht.

  • Vor 8 Jahren

    @akademiker (« Sodi
    Hö? Ich habe beide gekauft. »):

    klar, deswegen haste ja auch schon sooo oft im retrogott thread herumgespamt
    @Garret: wundert dich das etwa?

  • Vor 8 Jahren

    Sodi
    Da soll ich gespammt haben? Allah..

  • Vor 8 Jahren

    @akademiker (« Sodi
    Da soll ich gespammt haben? Allah.. »):

    nein, du hast da nicht gespammt, was ein klares indiz dafür ist, das du weder das album gehört noch irgendwelche dummen interviews konsumiert hast.

  • Vor 8 Jahren

    Stinklangweilig. Sowohl die Musik an sich, wie auch die Person bzw. das Image dahinter.

  • Vor 8 Jahren

    Sodi
    analysiert MESSERSCHARF, whut - unser Nick Knatterton aus dem Keller, Respekt! :)

  • Vor 8 Jahren

    Hier der Link zum kürzlich erschienen Mixtape von Megaloh:
    http://www.16bars.de/newsartikel/3500/down…
    Übernahme!

  • Vor 8 Jahren

    yep, in der tat ziemlich egaloh

  • Vor 8 Jahren

    Abgesehen davon, dass jeder ein Recht auf seine eigene Meinung hat und man von den Produktionen halten kann, was man will, hat man entweder keine Ahnung, ist von Neid zerfressen oder will jemandem schlicht einfach nur abgrundtief Böses, wenn man ernsthaft behauptet, dass Megaloh ein "wack mc" sei... (Garret)
    Und was man auch anerkennnen darf, ist, wenn in einem Album wie diesem offenbar viel Arbeit und Liebe steckt und nichts dahingeklatscht ist.
    Mega hat unbestreitbar eine sehr gute Delivery und Präsenz am Mic,
    hat was zu erzählen und hat sehr hohen Wiedererkennungswert!!!Punkt.

    Ich frage mich manchmal, ob man mit soviel Hass gegenüber Mukke, die man selber nicht feiert, Musik überhaupt so lieben kann, wie ich...

  • Vor 8 Jahren

    Abgesehen davon, dass jeder ein Recht auf seine eigene Meinung hat und man von den Produktionen halten kann, was man will, hat man entweder keine Ahnung, ist von Neid zerfressen oder will jemandem schlicht einfach nur abgrundtief Böses, wenn man ernsthaft behauptet, dass Megaloh ein "wack mc" sei... (Garret)
    Und was man auch anerkennnen darf, ist, wenn in einem Album wie diesem offenbar viel Arbeit und Liebe steckt und nichts dahingeklatscht ist.
    Mega hat unbestreitbar eine sehr gute Delivery und Präsenz am Mic,
    hat was zu erzählen und hat sehr hohen Wiedererkennungswert!!!Punkt.

    Ich frage mich manchmal, ob man mit soviel Hass gegenüber Mukke, die man selber nicht feiert, Musik überhaupt so lieben kann, wie ich...

  • Vor 8 Jahren

    @Icemanali3 (« wenn man ernsthaft behauptet, dass Megaloh ein "wack mc" sei... (Garret) »):

    die defintion eines "wack mcs" ist jedem selbst überlassen. für mich ist mega sicher kein klassischer wack mc, zumindest was seine skills angeht. es ist aber schon ziemlich wack bei nesola anzuheuern und ein album im max herre style zu droppen...früher war mega anerkannt bei allen, hiphopser und gangstern. unsigned hype hätte man in amiland gesagt, aber mit so einem weichgespülten pop-rap album macht man sich nunmal nicht bei allen freunde...urbaner sound für leute die auch den neuen chakuza mögen und auf dem galao strich ne latte saufen...btw werd auch den eindruck nicht los das die ganzen fanbois ihn früher überhaupt nicht kannten...

  • Vor 8 Jahren

    @Sodhahn (« @Icemanali3 (« wenn man ernsthaft behauptet, dass Megaloh ein "wack mc" sei... (Garret) »):

    die defintion eines "wack mcs" ist jedem selbst überlassen. für mich ist mega sicher kein klassischer wack mc, zumindest was seine skills angeht. es ist aber schon ziemlich wack bei nesola anzuheuern und ein album im max herre style zu droppen...früher war mega anerkannt bei allen, hiphopser und gangstern. unsigned hype hätte man in amiland gesagt, aber mit so einem weichgespülten pop-rap album macht man sich nunmal nicht bei allen freunde...urbaner sound für leute die auch den neuen chakuza mögen und auf dem galao strich ne latte saufen...btw werd auch den eindruck nicht los das die ganzen fanbois ihn früher überhaupt nicht kannten... »):

    Schön zusammengefasst, Sodi. Bringt es so ziemlich auf den Punkt.

  • Vor 8 Jahren

    Icemanali3
    Probs für Dein Kommentar.
    Sodi
    Megaloh hat nicht bei Nesola angeheuert, sondern Nesola wollte Megaloh haben, weil Max über die Zusammenarbeit mit Samy und Joy sehr angefixt war von diesem Dope-MC - und Mega hatte richtig Bock ein musikalisches Album zu machen, der Großteil der Beats stammen aber NICHT von Nesola. Es ist auch kein Max Herre Style Album, sondern ganz klar Megas eigene Linie, Max hat sich nur sehr am Rande in die Produktion eingemischt.
    Mega ist auch heute noch überall anerkannt, einzig trottelige Nixblicker rufen "buh" weil er nun Erfolg hat, proffessionell arbeiten kann und nicht mehr das macht was diese ewiggestrigen von ihm erwarten, lächerliche Haltung.
    Und die Leute die jetzt abspringen und "Pop-Album" rufen, so whut - die braucht Mega auch nicht mehr. Obwohl er gesagt hat, dass er die Bühne "Mixtape" auch künftig immernoch für härtere Styles entern will, auf Albumlänge aber will er was Größeres als nur Geschimpfe präsentieren, wie es sich für einen derart kompletten MC gehört.
    Und ich habe mich in seine komplette Historie reingehört und muss sagen: Klar, das Geschimpfe der Vergangenheit war Groß und unterhaltsam, musikalisch teils aber ziemlich semi - seine Entwicklung ist autenthisch wie sein neuestes Album.
    Muddi
    Hör auf mich, nicht aus das ewiggestrige Kellerkind mit Winzhorizont. Danke.