Mit der Doppel-CD "Heute Nacht Oder Nie" legen Max Raabe und das Palastorchester nicht irgendeinen Live-Mitschnitt vor. Dieser Auftritt fand an einem ganz besonderen Orte statt - in New Yorks altehrwürdiger Carnegie Hall. Und bedeutet so einen weiteren, verdienten Ritterschlag, was die Anerkennung …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Wunderbare Musik. Ich kann jedem nur empfehlen nach alten Musik-Aufnahmen aus den 20er und 30er Jahren zu suchen. Nicht nur Jazz- und Blues, auch alte Tanzmusik und Chansons. Findet man überraschend häufig auf CD-Ramschtischen und ein Gros der Musik ist mittlerweile ohnehin gemeinfrei, darf hemmungslos getauscht, kopiert und neu interpretiert werden. Da entdeckt man u.a. auch die ein oder andere deutschsprachige Perle ohne Beeinflussung durch Nachkriegsschlager, Ärzte-Pop oder Sprechgesang. Erfrischend.

    Edit:
    Zitat (« ...und ein Gros der Musik ist mittlerweile ohnehin gemeinfrei, darf hemmungslos getauscht, kopiert und neu interpretiert werden. »):

    Stimmt so nicht. Siehe unten.

  • Vor 11 Jahren

    @Jazz-Hörer (« Findet man überraschend häufig auf CD-Ramschtischen und ein Gros der Musik ist mittlerweile ohnehin gemeinfrei, darf hemmungslos getauscht, kopiert und neu interpretiert werden. »):

    Öhm, Dir ist schon klar, daß das falsch ist, ja?

    Zumindest für Deutschland (oder auch EU-weit?) gilt, daß der Urheber bereits 70 Jahre im Grab vor sich hingemodert sein muß, ehe das Material gemeinfrei wird. Und das ist bei den meisten Urhebern der Schlager der 20er und 30er Jahre einfach (noch) nicht der Fall.

    Das, was Du meinst, ist, daß die Leistungsschutzrechte abgelaufen sind, d. h. die Rechte an den Aufnahmen, die 50 Jahre und älter sind, sind mittlerweile erloschen. Aber das bedeutet nicht, daß Du hemmungslos tauschen, kopieren und neu interpretieren darfst - diese Geschichte regelt das Urheberrecht.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    Moment. Nochmal langsam für mich zum mitschreiben, bitte... :)

    Wenn die Rechte an den Aufnahmen erloschen sind, warum darf ich diese dann nicht kopieren, bzw. neudeutsch "tauschen"?

  • Vor 11 Jahren

    Ausnahmsweise zur CD ;) ...

    Also nach dem ich jetzt die Kritik, die äußerst positiv ausfällt gelesen habe, würde ich nur zu gerne dieses Album und viel mehr von Herrn Raabe und seinem Orchester in den Händen halten :D Also wieder ein neuer Titel für meine Liste "was ich noch so brauche". Und wenn dann die CD genau so überzeugt wie die Kritik, dann sind das sogar 5 Sterne aber darüber will ich nicht nörgeln. Auf jeden Fall kaufe ich mir dieses Album :D

  • Vor 11 Jahren

    @Jazz-Hörer (« Wenn die Rechte an den Aufnahmen erloschen sind, warum darf ich diese dann nicht kopieren, bzw. neudeutsch "tauschen"? »):

    Weil Du nicht das Recht zur Vervielfältigung, zur Verbreitung etc. des eigentlichen Stücks hast. Diese Rechte werden über das Urheberrecht abgedeckt.

    Packen wir's andersrum an:
    derzeit gibt es ja einige Wiederveröffentlichungslabels, die sich ein Loch in den Bauch freuen, weil die Leistungsschutzrechte des Krempels, der vor 50 Jahren aufgenommen wurde, ausgelaufen sind. Bedeutet beispielsweise, daß gerade in den letzten Jahren die Anzahl der Sampler mit frühem Elvis-Material sprunghaft angestiegen sind, weil dort eben nicht mehr für die Aufnahmen (!) bezahlt werden muß. Die GVL ist also hier außen vor, und auch die Labels wie Sun oder RCA, bei denen man vorher um die Lizenzierung der einzelnen Stücke betteln mußte, gehen bei diesen Aufnahmen nun leer aus.
    Trotzdem veröffentlichen diese Labels ja urheberrechtlich geschütztes Material - bedeutet, daß sie zwar für die Aufnahmen nix mehr abdrücken müssen, aber die GEMA-Gebühren für die Vervielfältigung fallen für die Wiederveröffentlichungs-Labels trotzdem im Regelfall noch an, da die Urheber der Stücke noch nicht 70 Jahre unter der Erde weilen.

    Gehen wir noch einen Schritt weiter:
    Es gibt auch einige Wiederveröffentlichungslabels, Membran beispielsweise, die in den letzten Jahren einen ganzen Arsch voll Klassik-CDs auf den Markt geschmissen haben. Weil - die Dinger kosten ja praktisch abgesehen von den Produktionskosten nix mehr. Die meisten Komponisten waren zum Zeitpunkt der Einspielung bereits eher am Kompostieren als am Komponieren, wodurch das Werk in der Zwischenzeit gemeinfrei wurde, und das Leistungsschutzrecht an den Aufnahmen war justement abgelaufen. Auf diese Weise kann man auch randvolle Klassik-10er Packs für ein paar Euro veröffentlichen :D

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    Ich habe das Palastorchester neulich mal zufällig im Fernsehen gesehen und war total begeistert. Die Texte sind einfach sowas von cool, und der Herr Raabe hat eine unnachahmliche Art zu singen und mit dem Publikum zu spielen. Ich hab fast durchgehend gelacht und gestaunt.

  • Vor 11 Jahren

    Danke für die Ausführung. :)
    Also, für mich Doofi nochmal zusammengefasst: Die Aufnahme selbst darf ich beziehen und nutzen, aber nicht veröffentlichen und/oder weiterverteilen, egal ob jetzt kostenlos oder gegen Gebühr?

  • Vor 11 Jahren

    @ sky:

    da ist dann ja schon fast eine beratungsgebühr fällig, allwissender himmel :D

    besser hätte sogar ich es nicht ausführen können.

    damit hast du das unmögliche geschafft

  • Vor 11 Jahren

    @Jazz-Hörer (« Die Aufnahme selbst darf ich beziehen und nutzen, aber nicht veröffentlichen und/oder weiterverteilen, egal ob jetzt kostenlos oder gegen Gebühr? »):

    Solange Du kein Labelinhaber bist, hat der Wegfall der Leistungsschutzrechte überhaupt keine Auswirkungen auf Dich und Deinen Umgang mit Lala.
    Außer vielleicht, daß Du im betroffenen Musikbereich günstiger an Musik rankommst :D

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    @Trilos (« und viel mehr von Herrn Raabe und seinem Orchester in den Händen halten :D »):

    Für "Einsteiger" ist auch diese Doppel-DVD höchst empfehlenswert: Palast Revue. (http://www.amazon.de/Max-Raabe-Palast-Revu…)

    Tip Top Regie, sehr sauberes Bild und Super-Ton in 5.1.

    Gerade weil dieser Auftritt als Revue gestaltet ist, bietet er eine Menge fürs Auge und allerlei hübsche Ideen.

    Wenn man sowas mag: Garantiert ein guter Kauf, der feuchte Augen und innere Wärmegefühle auslöst.

  • Vor 11 Jahren

    @Alex (« http://forum.laut.de/viewtopic.php?p=18494… »):

    das is ja auch auf dem album ;) :D ... da kann man es glatt mal hören^^

  • Vor 11 Jahren

    Swingmaster Jazz passt wohl eher zu Raabe als zu mir aber ein hoch auf den Swing der hier regelrecht ohne Ende abgefeiert wird. Ein genuss für jeden Fan dieser Musikrichtung.

    Euer Swingmaster Jazz