Mastodon haben wohl wieder etwas geschnüffelt. Wenn nicht am Klebstoff, dann auf jeden Fall in der alten Plattensammlung der Siebziger. Gleich dem dreiköpfigen Hirsch auf dem Plattencover, der sich in eine Wolfsfratze verwandelt, so bilden auch Mastodon diesmal eine Trinität aus vergangenen Heroen …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Wobei der bei Tool in München richtig gut war, bei Mastodon wars aber teilweise wirklich etwas "breiig". Leider.

  • Vor 13 Jahren

    Ich fand die live mal so richtig geil, obwohl ich kein Lied kenne :x

  • Vor 13 Jahren

    Dann hol das bitte mal nach. Die Band ist richtig toll und das neue Album erst recht. Ist auch ein echter Grower!

  • Vor 13 Jahren

    @froschhund (« Hab sie nun live erlebt und soweit ich das beurteilen kann wurden (fast) nur Songs vom neuen Album gespielt.
    Das Problem ist: Ab einer gewissen Geschwindigkeit verbunden mit der vorherrschenden Live-Lautstärke kriegt man die meisten Riffs einfach nicht mehr mit. Man hört einfach keinen Unterschied zwischen den einzelnen Noten raus und dann wirkt alles irgendwie "breiig". Glaube auch, dass da nichtmal die beste Tontechnik was rausreißen würde. »):

    das lag wohl eher am sound. so die knüppelband ist mastodon jetzt auch wieder nicht, wenn das vernünftig abgemischt ist, sollte man schon mehr hören als einen brei. wobei der sound zumindest im zenith ungewöhnlicherweise noch im grünen bereich war.

  • Vor 13 Jahren

    @videodrone (« was hast du bitte für ein problem? meine meinung zum album habe ich schon zu genüge kundgetan...das mastodon weder metalcore noch hardcore gesang haben, sollten dir nur die beispiele einleuchten...tut es aber anscheinend nicht...
    du hast die rhetorische frage gestellt nach einem unterschied zwischen beiden "gesangstilen", ich stelle nur nur deine pauschale gleichmacherei in frage.... »):

    Aber Hallo, da kann ja jemand vollständige Sätze formulieren (an der Groß- und Kleinschreibung hakt's aber noch ein bisschen :whiz: ).

    Aber Spaß beiseite.....
    Ich verstehen ganz ehrlich nicht, was der letzte Abschnitt deines Texts bedeuten soll.
    Ich hab nirgends eine rethorische Frage gestellt! Die Frage nach dem Unterschied der beiden Gesangsstile war ganz total voll ernst gemeint!

    Du hast jetzt 3 Posts losgelassen ohne mir den Gefallen zu tun, vielleicht kurz zu erklären worin der Unterschied liegt (denn ich weiß es tatsächlich nicht) oder mich zumindest aufzuklären, WAS das denn nun für ein Gesagsstil ist, wenn nicht Metal- bzw. Hardcore!!

    Wenn du kein Bock hast zu antworten, dann kannst du dir z.B. deinen ersten Post ("keins von beiden....") gleich mal schenken und lieber gar nichts schreiben! :-)

    Ich hoffe, ich hab dich hiermit nicht allzusehr erzürnt, das wär mir nicht recht.
    Nur der Hinweis: Vielleicht das nächste Mal versuchen ein bisschen kompetenter zu wirken.
    Soweit ich weiß, bist du doch auch Admin bzw. Moderator, oder!?
    Da sollte man schon schauen, das man einigermaßen brauchbare Kommentare los lässt!
    Falls es deines Erachtens nach nicht erwünscht ist im Forum Fragen zu stellen (und seien sie deiner Meinung nach noch so bescheuert....), dann sollte das in die Foren-Richtlinien aufgenommen werden!

    Für diese ganze Diskussion ist das hier aber auch das falsche Forum + Topic.

    Falls es noch was zu klären gibt, schreib mir bitte ne PM. Ich diskutier das gern noch weiter....

    So long!

  • Vor 13 Jahren

    @splatterzivi («
    Soweit ich weiß, bist du doch auch Admin bzw. Moderator, oder!? »):

    Videodrone regiert das Forum.

    End of discussion.

  • Vor 13 Jahren

    @hulud (« Videodrone regiert das Forum.

    End of discussion. »):

    hahaha :D

  • Vor 13 Jahren

    @splatterzivi («
    Falls es deines Erachtens nach nicht erwünscht ist im Forum Fragen zu stellen (und seien sie deiner Meinung nach noch so bescheuert....), dann sollte das in die Foren-Richtlinien aufgenommen werden! »):

    wir flehen den admin-gott diesbezüglich ja schon lange an, aber wir werden einfach nicht erhört.

  • Vor 10 Jahren

    "Schräg und verstörend auch "Siberian Divide". So muss man sich wohl fühlen, wenn man sich im ewigen Eis verlaufen hat, die Gliedmaßen schön langsam abfrieren und das Verhungern einsetzt. Was ja auch Inhalt des Songs ist."

    einer der genialsten sätze in einer cd review die ich bis jetzt lesen durfte.

  • Vor 10 Jahren

    @saitenza (« "Schräg und verstörend auch "Siberian Divide". So muss man sich wohl fühlen, wenn man sich im ewigen Eis verlaufen hat, die Gliedmaßen schön langsam abfrieren und das Verhungern einsetzt. Was ja auch Inhalt des Songs ist."

    einer der genialsten sätze in einer cd review die ich bis jetzt lesen durfte. »):

    Und dazu noch absolut zutreffend.

  • Vor 10 Jahren

    muss übrigens sagen, dass ich nach langer zeit endlich zugang zu diesem album gefunden habe, und es sehr schätze. definitiv einer meiner lieblings metal acts.