Warum auch immer: Ghettorap boomt. So kann man den Großen im Geschäft kaum verdenken, dass sie ihr Stück vom Kuchen abbekommen möchten. Auch wenn der Zug 2007 nicht nur längst abgefahren ist sondern bereits mit Höchstgeschwindigkeit auf die Betonwand zuhält. Bei Sony BMG wollte man eben einen …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

  • Vor 11 Jahren

    amysant ..und dann anderer leute wortschatz kritisieren und verallgemeinern

    köstlich

  • Vor 11 Jahren

    @Joen Faret (« Nach so viel Medienrummel und Hype um den GermanGangsterRapper Massiv, endlich eine faire unbd Objektive Kritik! Sehr real und amysant zu lesen (finde Ich). Was passiert wenn man sich eín genre packt und ausschlachtet kann einfach nicht gut werden, und das das er keinerlei freude an dem zeigt was er tuht (passion Leidenschaft) sagt mehr als sein wortschatz (der im übrigen mit den ergebnissen von Pisa für 8klässler übereinstimmt) in der lage ist wieder zu geben! Danke für deinen Artikel...Joen Faret »):

    Ganz großer Bullshit, wow.

    Aber die von Garret angesprochene Wortschatzkritik mit desaströsester Rechtschreibeschwäche zu kommentieren, verdient schon irgendwo wieder Respekt.