"Wir haben das vor allem gemacht, weil wir Bock drauf hatten", erklärt Miss Platnum im Interview mit 16bars die Motivation hinter dem Projekt "Lila Wolken". Eigentlich ein schöner Anlass, sollte man meinen. Dennoch hinterlässt die EP, wenn überhaupt, einen faden Nachgeschmack.

Gerade einmal fünf …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Also "Feuer" ist zu reißerisch präsentiert und die restliche Melanchonie zu aufdringlich? Sind das jetzt Kriterien mit den man Musik bewertet?! Naja...

    Aber zu meiner Meinung: EP ist sehr gut geworden. Vor allem die Beats sind Bombe. Yasha und Marteria passen, wie in der Review schon beschrieben, stimmlich super zusammen und ergänzen sich auch hervorragend auf der EP. Auf Miss Platinium hätte ich verzichten können, zumal auch "Autoboy" in meinen Ohren unhörbar ist.

    Mein Fazit zu der Lila Wolken EP: Das Volk benötigt ein Marteria Yasha Kolloba Album in Zusammenarbeit mit den Produzenten von "Zurück in die Zukunft" und "Grüner Samt". Mehr noch als das Kollabo Album namens Xavas.

  • Vor 5 Jahren

    Also "Feuer" ist zu reißerisch präsentiert und die restliche Melanchonie zu aufdringlich? Sind das jetzt Kriterien mit den man Musik bewertet?! Naja...

    Aber zu meiner Meinung: EP ist sehr gut geworden. Vor allem die Beats sind Bombe. Yasha und Marteria passen, wie in der Review schon beschrieben, stimmlich super zusammen und ergänzen sich auch hervorragend auf der EP. Auf Miss Platinium hätte ich verzichten können, zumal auch "Autoboy" in meinen Ohren unhörbar ist.

    Mein Fazit zu der Lila Wolken EP: Das Volk benötigt ein Marteria Yasha Kolloba Album in Zusammenarbeit mit den Produzenten von "Zurück in die Zukunft" und "Grüner Samt". Mehr noch als das Kollabo Album namens Xavas.

    4/5

  • Vor 5 Jahren

    4/5 liegen drin. Einziger "Ausfall" ist Autoboy. Ansonsten höchstes Niveau an Styles, Beats und Texten. Vier von fünf Tracks sind gut, also 4/5 Punkten.

  • Vor 5 Jahren

    Wenn das die Zukunft/Gegenwart des Deutschrap ist, muß ich mir langsam ein neues Genre suchen. Zum Glück gibt's aber auch noch vernünftige Musik - fernab von XavasPeterFoxMarsiCro-Hipster-Chart-Schmodder.
    Es bleibt dabei: HipHop in Deutschland darf, wenn er erfolgreich sein will, nur einen festgelegten Prozentsatz an "realem" Rap enthalten, ist Rap zu "rappig", wird er vom Konsumenten (der sonst auch eh lieber GrafSilberOomph hört) nicht mehr akzeptiert. Also rappt man lieber 12 statt 16 Bars, singt die Hook, geht musikalisch auch eher in Richtung Mainstream-Sound usw.
    Rapmusik ist für mich immer noch rhythmisches Gelaber über trockene Beats und nicht Elektroschlagermucke mit gesungenen Hooks. Kann man nix machen. Ich bin halt hängengeblieben und ewig gestrig. ;-)

  • Vor 5 Jahren

    @Menschenfeind (« Ich bin halt hängengeblieben und ewig gestrig. ;-) »):

    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung ;) Ich war auch mal ganz streng auf diesem HipHopfilm drauf und alles andere was nur ein bisschen davon abgewichen ist, war allerübelster Bullshit in meinen Ohren.
    Heute kann ich mir die Lila Wolken EP geben um ein paar Tracks später mir Hollywood Hank reinzuziehen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

  • Vor 5 Jahren

    Ich finde Die Kombi aus Marten und Yasha Super aber Miss Platnum macht sich das ein oder andere mal doch störend bemerkbar weil sie das Tempo aufgrund ihres langsamen Gesangsstils verschleppt. In anderen Songs (z.b.) Feuer gehen ihre Parts klar es würde aber auch nicht auffallen wenn sie gar nicht dabei wäre. Am stärksten ist sie wenn sie in der Hook mitmischt was meiner Meinung nach genügt hätte. Insgesamt kann man 3/5 akzeptieren aber was Yasha un Marten auf die Beine stellen wäre locker 4 sterne wert.

  • Vor 5 Jahren

    4/5 ginge wohl in Ordnung - die Diskussion darüber,was Rap ist und was nicht finde ich einfach überflüssig

  • Vor 5 Jahren

    Menschi, natürlich ist nicht DAS die Zukunft von Deutschrap, sondern nur ein kleiner Teil davon - wozu diese Übertreibung. Deutschrap war mal Eingleisig, lange Zweigleisig und nun geht es in alle Richtungen ab. Ist doch supidupischnupi, ey.

  • Vor 5 Jahren

    also ich feier das feuer schon die ganze zeit der rest ist ganzgut und ist mal ein wenig was anderes, aber autoboy geht irgendwie nicht. ich hätte jetzt auch mit nem ganzen album gerechnet war es als EP angekündigt ???

    @Menschenfeind: ich will jetzt keine "youtube- kommentare-diskusion" starten. aber ich nenne was du beschreibst Musikfaschismus, aber eines tages wirst du leider feststellen, dass du irgend ein track aus dieser richtung feierst. ging mir auch so mittlerweile mische ich alles an musikrichtungen und unterarten und habe meine scheuklappen entfernt

  • Vor 5 Jahren

    Sülz nicht rum. Ich habe lediglich meine Trauer darüber ausgedrückt, daß in Deutschland wohl niemals ein straightes Rap-Album so viel verkaufen wird wie diese um "Musikalität" angereicherte Light-Version, die seit Casper so hoch im Kurs steht. Stichwort "Vercroisierung". Ich gönne euch euren Spaß, das war nicht mein Punkt. Und unter YouTube-Videos schreibe ich grundsätzlich nichts, schon gar nichts Negatives, so viel Hochachtung habe ich vor jedem Künstler, selbst denen, die mir Ohrenbluten bereiten, daß ich ihn oder sie bzw. den Uploader des Clips in Frieden lasse.

  • Vor 5 Jahren

    Geht alles gar nicht speziell gegen das neue Projekt von Marten, sind allgemeine Entwicklungen, die ich da sehe und nicht feiere.
    Ich kritisiere auch gar nicht die Macher, sondern mehr die Konsumenten, die dann denken: Sprechgesang mit Schlager-Elementen (oder Indie oder sonst was) wäre Rap. Das sind die Leute, die damals auch "Die da" für das Gelbe vom Ei gehalten haben oder etwa später Der Wolf. Heute heißt Der Wolf Cro und liefert neben leicht verdaulichem Teen-Pop auch noch praktischerweise gleich das richtige Image mit, inklusive Instagram-Optik und eigener Modekollektion.

  • Vor 5 Jahren

    ok jetzt verstehe ich was du meinst, aber ich weiß nicht ob cro der anfang davon war.. nix gegen der wolf da war ich noch so jung das ich es gut fand... naja aus heutiger sicht ist es ja wirklich nicht rap gewesen. "Vercroisierung" sollte man bei duden eintragen lassen !! Wahrscheinlich kommt bei cro so ein skandal irgendwann wie bei milli vanilli

  • Vor 5 Jahren

    @cloes
    fände ich ja mal ganz geil, sowohl das mit dem duden als auch das mit dem skandal :D

  • Vor 5 Jahren

    Menschenfeind: Nenn es HipHop Musik und nicht Rap, dann sind doch alle fein raus, hm? :)

  • Vor 5 Jahren

    @Menschenfeind (« Wenn das die Zukunft/Gegenwart des Deutschrap ist, muß ich mir langsam ein neues Genre suchen. Zum Glück gibt's aber auch noch vernünftige Musik - fernab von XavasPeterFoxMarsiCro-Hipster-Chart-Schmodder.
    Es bleibt dabei: HipHop in Deutschland darf, wenn er erfolgreich sein will, nur einen festgelegten Prozentsatz an "realem" Rap enthalten, ist Rap zu "rappig", wird er vom Konsumenten (der sonst auch eh lieber GrafSilberOomph hört) nicht mehr akzeptiert. Also rappt man lieber 12 statt 16 Bars, singt die Hook, geht musikalisch auch eher in Richtung Mainstream-Sound usw.
    Rapmusik ist für mich immer noch rhythmisches Gelaber über trockene Beats und nicht Elektroschlagermucke mit gesungenen Hooks. Kann man nix machen. Ich bin halt hängengeblieben und ewig gestrig. ;-) »):

    Ey, nix gegen Peter Fox

  • Vor 5 Jahren

    Natürlich, Peter Fox ist ein Genie mit Genie-Team, zu schade, dass da kein weiteres Album folgen wird. Und wie gesagt, natürlich ist das keine Rap-Musik, auf jeden Fall aber HipHop-Musik - und so sollten das auch alle mit Ahnung sehen und vor allem respektieren. Und den Wolf und Cro in eine Schublade zu stecken ist hart. Wolf war ein Major-Produkt, Cro ist Selfmade-Star.

  • Vor 5 Jahren

    Peter Fox hat die Musikgeschichte nachhaltig verändert. Der hat alles auf eine Karte gesetzt 200'000 euro investiert, auf grosses risiko gespielt, und zum schluss einen bahnbrechenden erfolg verzeichnet!

  • Vor 5 Jahren

    Si si - und dazu noch innovative Qualitäts-Musik in Albumlänge hervorgebracht die sich international lockerst sehen lassen kann und vor allem auch international funktioniert. Von den pfiffig-fabelhaften nahezu perfekten Texten und dem grandiosen Vortrag von ihm selbst mal ganz zu schweigen. Wirklich schade, dass er scheinbar völlig stur auf ein Folge-Projekt verzichtet.

  • Vor 5 Jahren

    Zu Lila Wolken: Find die EP jedenfalls nur durchschnittlich. Die Beats sprechen mich nicht wirklich an, auch wenn sie noch zu den elektronischen Beats gehören, die mir noch eher gefallen.
    Miss Platnum ist imo eher schwach, die beiden anderen find ich in Ordnung aber auch nicht wirklich überragend. Einzig der Chorus is beim einen oder anderen Song extrem fett.
    3/5 wirken schon richtig

  • Vor 5 Jahren

    Feuer und Lila Wolken sind einfach nur klasse, mit dem Rest kann ich nix anfangen obwohl die Sounds gut sind. Klasse EP Trotzdem, gerade wegen diesen beiden Tracks. 4/5 Sterne von Mir.

    Ein Album wäre nett, aber bitte ohne Miss und dafür andere Features.