laut.de-Kritik

Bei Mutti Mattafix schmeckts doch am besten.

Review von

Zack - von Null auf Eins. Was für ein Einstand. Schon praktisch, wenn Deutschlands Schauspielerdarling Matthias Schweighöfer die Single "New Age" im Soundtrack seines Regiedebüts verwurstet. Der Bruno Mars-Sound Roudettes landet direkt in den Charts und trifft den Zeitnerv so direkt wie kaum ein anderer.

Aber nicht alle Singlekäufer dürften sich auch um die komplette Platte kümmern: Die Mattafix-Hälfte zeigt nämlich auf dem Langspieler, dass Bruno Mars nicht alles ist, was er kann.

In Erwartung eines leichten R'n'B-Pop-Plättchens staunt man beim Opener erst mal, sobald die schweren Dubstep-Zahnräder von "Storyline" greifen. Das bratzt ganz ordentlich, mehr davon!

Das tranige "New Age" klingt danach wieder eine Stufe mehr nach harmlosem Pop. "Hold On Me" spielt in einer ähnlichen Liga: etwas zu viel Singlepotential, etwas zu viel Michael Jackson. Stärker wird Roudette dann, wenn er Jacko und Bruno Mars aus dem Spiel lässt und sich ganz auf sein eigenes Rezept konzentriert und sich andere Einflüsse in seiner Musik zeigen.

So finden sich diverse Prisen Reggae ("Brotherhood Of The Broken") und Blues ("True To Yourself", "Closer"). Die karibischen Wurzeln kann der Brite eh nicht ausblenden: Die Quoten-Steeldrum auf "Didn't I" macht den Song fast zu einem Sommerhit, wenn wir denn einen echten Sommer gehabt hätten. Optimistisch und freundlich klingt er unterm Strich. Auch Rap steht ihm ("Riding Home"), während die akustische Gitarre in "The Loss" seine einprägsame Stimme in ein ganz anderes Licht rückt.

Marlon macht im Prinzip nicht viel anders als damals bei Mattafix. Bei Mutti schmeckt es halt doch am besten. Das Erfolgsrezept von 2005 mit "Big City Life" bleibt beinahe identisch: Ein Potpourri aus beatfreudigen Genres, gewürzt mit Talent und abgeschmeckt mit großzügig dosierter, exotischer Radiotauglichkeit.

Serviert wird die leichte Mahlzeit idealerweise in der Sommersonne. Et voilà. Oder, um es mit Roudettes Worten zu sagen: "Problem Solved; Matter Fixed." Haute Cuisine schmeckt zwar anders, Junkfood aber auch.

Trackliste

  1. 1. Storyline
  2. 2. New Age
  3. 3. Hold On Me
  4. 4. Brotherhood Of The Broken
  5. 5. Didn't I
  6. 6. True To Yourself (feat. Finley Quaye)
  7. 7. Riding Home
  8. 8. 10 Million
  9. 9. Anti-Hero
  10. 10. Closer (feat. Lucy Leston)
  11. 11. The Loss
  12. 12. City Like This

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Marlon Roudette – Matter Fixed €1,98 €3,00 €4,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Roudette,Marlon – Matter Fixed €5,79 €3,00 €8,78

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Marlon Roudette

Im Jahr 2005 lag dem britischen Duo Mattafix die Musik-Welt bereits mit ihrer Debutsingle "Big City Life" zu Füßen. Mit seinem Soloalbum "Matter Fixed" …

2 Kommentare