laut.de-Kritik

Ein Dub-Techno-Highlight.

Review von

Der Thüringer Marko Fürstenberg gehört sein Jahren zu den festen und verlässlichen Größen im Dub-Techno. Besonders im Gedächtnis geblieben sind seine Releases auf a.r.t.less und Ornaments sowie die Split-Maxi "Campfire Dialogue" mit Detroits Luke Hess auf dem dänischen Dublabel Echocord. Mit "Gesamtlaufzeit" veröffentlicht Marko Fürstenberg sein erstes Album. Die Tracks zeigen den Produzenten von seiner besten Seite: Vielseitig, abwechslungsreich, mal chillig relaxed, mal mächtig auf die Basswalze drückend präsentiert er sich.

Fürstenberg lässt sich dabei nicht auf eine Interpretation von Dub-Techno festlegen. Er nimmt sich erfreulicherweise die Freiheit ganz unterschiedliche Bereiche auszuleuchten und den Tracks verschiedene, mitunter kontrastierende Outfits zu verpassen. Diese Heransgehensweise verleiht "Gesamtlaufzeit" ein durchgängiges dramaturgisches Element, sorgt für Spannung und Abwechslung beim Hören.

"In der Pappelei" zeigt seine clubbige Seite. Als Liveact spielt er regelmäßig in Clubs, ist es gewohnt, seine Tracks einem Publikum zu präsentieren, das tanzen will. Mit viel Charme entfaltet der Track seinen Groove ohne die notwendige Tiefe vermissen zu lassen. Wie gut es der Thüringer versteht Listening und Clubbing in Einklang zu bringen, könnte man in der Vergangenheit bereits mehrfach hören. In den Sinn kommt u.a. seine Maxi "Surphazed", die 2007 auf a.r.t.less herausgekommen ist. Eine Maxi, die sich bestens im DJ-Set spielen lässt, der man gleichzeitig aber auch zu Hause neue Aspekte abgewinnen kann.

Daneben bietet "Gesamtlaufzeit" eine ganze Reihe ruhigerer Tracks, etwa das wunderschöne "Rosengarten". Hier lebt Marko seine ganze Leidenschaft für elektronische Musik in einem detailreichen und abwechslungsreichen Beatdesign aus. Es ist eine wahre Freude zu hören, wie der Groove des Tracks durch die verschiedenen Soundschattierungen mäandert ohne sich jemals wirklich festlegen zu wollen.

Diese Flüchtigkeit, an der sich letzten Endes alle Dub-Produzenten abarbeiten, so genau auf den Punkt zu bringen, macht "Gesamtlaufzeit" zu einem großen Dub-Techno-Album.

Trackliste

  1. 1. Rieth (7:27)
  2. 2. Offener Tisch (6:34)
  3. 3. Shop Work (6:47)
  4. 4. Gegenströmung (5:24)
  5. 5. Flüssige Reise (6:46)
  6. 6. Mimerlaven (6:10)
  7. 7. Steinbruch (6:28)
  8. 8. In Der Pappelei (6:04)
  9. 9. Stockhorn (5:10)
  10. 10. Rosengarten (6:13)
  11. 11. Come Home (5:44)
  12. 12. Stockhorn (SGI Remix) (5:38)

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Marko Fürstenberg

"Dubtechno ist emotionale Musik. Man muss sie mit dem Herzen und der Seele hören. Die Zeitlosigkeit macht für mich vor allem dieser Aspekt aus. Das …

1 Kommentar

  • Vor 9 Jahren

    Man sollte an dieser Stelle erwähnen das "Gesamtlaufzeit" aus dem Jahre 2003 stammt und ursprünglich ein Free Download unter CC Lizenz auf dem Label Thinner war. Der Free Download ist übrigens immer noch Online.