Hoppla, das ging ja mal schnell! Kaum hat man "Mr. Lonely" ins Regal geräumt, wirft das Dreamteam Medlock-Bohlen den Nachfolger hinterher. Die Strategie dahinter scheint klar: Hier reitet man die Popularitäts-Welle, bis sie bricht. Die dräuende nächste DSDS-Staffel könnte den hessischen Underdog …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    am lustigsten is, wenn der bohlen singt und dabei aufm schiff sitzt in trauter zweisamkeit mitm bobbelsche *i told you told you i always hold you* oder so :lol:

    da packts einen gleich 2mal, den bohlen da sitzen zu sehen und wenn er anfängt zu singen, gibts den nächsten schub.
    wozu noch drogen, wenn man so unterhalten wird, frage ich mich :lol:

  • Vor 11 Jahren

    lesenswerte review. einfach unterhaltsam.

    aber: "hoppla, das ging ja schnell ! kaum hat man "mr. lonely" ins regal geräumt ..." ???

    ich dachte, so etwas gehört auf den sondermüll ;)

  • Vor 11 Jahren

    medlock ist für mich eine widerliche kanalratte...spock-ohren und der mit abstand bekloppteste schmierige dialekt ever...man sollte dem kerl verbieten aufzutreten und mukke zu veröffentlichen...gegen diese hessische landplage war selbst der küblbock noch ein sympathieträger...

  • Vor 11 Jahren

    obwohl ich dir da emotional recht gebe, sodi und sachlich ebenso der ansicht bin, daß man als profi gefälligst sprachtraining zum entprovinzialisieren zu machen hat, bevor man die hörer zu ohrenaktionen a la van gogh treibt.

    dieses sprachliche argument gilt dann ebenso auch für alle anderen künstler, und du selbst hast es jedoch zb bei einem anderen in deutschland aufgewachsenen künstler (wir wissen beide, wen ich meine; nennen wir ihn einfach mal "M" :D) nicht gelten lassen.

    alles, was du damals zur verteidigung angegeben hast, würde dir wohl jetzt ein mark medlock entgegnen.

    was denn nun?

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« obwohl ich dir da emotional recht gebe, sodi und sachlich ebenso der ansicht bin, daß man als profi gefälligst sprachtraining zum entprovinzialisieren zu machen hat, bevor man die hörer zu ohrenaktionen a la van gogh treibt.

    dieses sprachliche argument gilt dann ebenso auch für alle anderen künstler, und du selbst hast es jedoch zb bei einem anderen in deutschland aufgewachsenen künstler (wir wissen beide, wen ich meine; nennen wir ihn einfach mal "M" :D) nicht gelten lassen.

    alles, was du damals zur verteidigung angegeben hast, würde dir wohl jetzt ein mark medlock entgegnen.

    was denn nun? »):

    du hast schon recht, der besagte künstler hat ebenfalls einen spackigen dialekt. dafür ist er jedoch als person sympathisch und er macht, im gegensatz zu medlock, gute tracks!!! in diesem falle kann man also mal drüber hinweg sehen...beim hessen gebabbel wird das allerdings schwieriger...

  • Vor 11 Jahren

    man bekommt medlock eben aus der provinz heraus, aber die provinz nicht aus medlock

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« man bekommt medlock eben aus der provinz heraus, aber die provinz nicht aus medlock »):

    :D schön gesagt...mir kommt der typ so unreif vor...am schlimmsten sind die ohren...was für eine hackfresse? was findet bohlen bloss an dem? er hätte lieber den küblbock weiter pushen sollen. der hats wenigstens geschafft

  • Vor 11 Jahren

    @ sodhahn

    ich kenne medlock überhaupt nicht. wenn ihm aber selbst freddy potential außerhalb von bohlen's unseeliger beeinflussung bescheinigt, muss der ja schon ein bisschen was auf dem kasten haben ...

    lese ich da aus deinen posts eine form von unterschwelligem neid ;)

  • Vor 11 Jahren

    @DerKleineMusicFreund («

    lese ich da aus deinen posts eine form von unterschwelligem neid ;) »):

    neid? worauf?

  • Vor 11 Jahren

    neee lars, ich kann sodi da verstehen.

    rein stimmlich ist der junge hochbegabt (medlock, nicht sodi.....oder?); von klang und ausdruck her stark in richtung lionel richie tendierend.
    wenn man dem geile soul und blues tracks komponieren würde, käme da was rum.

    erschreckend und fast schon abstoßend ist jedoch das demonstrative zurschaustellen von persönlicher unreife (der ist 30) und sexuell kokettierender peinlichkeit.

    es ist halt nicht halb so charmant, wenn medlock in 4min 5mal so gezwungen zu moderator und publikum "ihr drecksäcke" sagt, als wenn ein iggy pop leicht selbstironisch das publikum mit "come on motherfukkers" zum entern der bühne auffordert.

    und durch die orientierung am vorbild der kodderschnauze bohlen wird das ja nicht besser.

  • Vor 11 Jahren

    ulf, ich habe schon von den stimmlichen fähigkeiten von medlock gehört (nur nicht persönlich, da mich der kerl nicht interessiert). mich stört nur, dass sodhahn immer an dem äußeren rummzickt. es gibt auch unattraktive erfolgreiche künstler ;)

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («

    erschreckend und fast schon abstoßend ist jedoch das demonstrative zurschaustellen von persönlicher unreife (der ist 30) und sexuell kokettierender peinlichkeit. »):

    sehr schön formuliert, so wollte ich das auch ausgedrückt haben, aber wie so oft fehlt mir dazu das sprachliche niveau