laut.de-Kritik

Tim Bendzko ohne Gitarre.

Review von

Mark Forster gilt bei vielen als der neu aufgehende Stern am deutschen Pop-Himmel. Sein neues Release "Bauch Und Kopf" hat zwar in dem eine Woche zuvor veröffentlichenden Andreas Bourani einen starken Konkurrenten, macht sich aber bereit, die Verkaufszahlen aufzumischen. Songs dafür hat Forster ohne Zweifel am Start. Leider lohnt aber auch dieses Chartgedudel den Gang zum Plattenladen nicht.

Zu beliebig sind die Lieder, zu abgegriffen die Themen. Mark Forster macht im Grunde dasselbe wie Tim Bendzko schon vor drei Jahren – nur ohne Gitarre. Dementsprechend klingen auch seine Textzeilen: "SMS, 'Was ist los mit Dir?' / bin heute weg, bleib einfach hier". Sogar Bendzkos Zahlenspiele greift der Winnweiler auf: "Wir sind schon 1, 2 Jahre zusammen, / und haben schon 3, 4 Sachen erlebt. / Doch bist du nur 5 Minuten mal weg, / ist das wie 10 Jahre Knast für mich."

Sido bringt mit einem Gastauftritt im Opener ein bisschen Abwechslung in das Geschwafel, doch inwiefern Humboldt, Steve Irwin, Reinhold Messner oder Indiana Jones zum eigentlich sehr bescheidenen weltbürgerlichen Horizont der restlichen Tracks passen soll, erschließt sich mir nicht so ganz. Denn es dominieren neben Social Media-Metaphern weitestgehend bekannte Problemchen und Zukunftsvisionen: der Erzähler kann nicht schlafen oder stellt sich vor, wie es ist, zu zweit "alt und grau" zu werden. Dazwischen sind im Lyricsheet auch noch diverse Male "ey", "yeah" und "baby" zu finden.

An Selbstbewusstsein mangelt es dem 30-Jährigen nicht. Er garniert seine Tracks mit einer protzigen Streicher- und Bläserschicht, eingespielt von einem echten Orchester. Zwischendurch schaltet er einen Gang zurück und legt seine Stimme über ein "Amélie"-Klavier.

Das Ergebnis ist dabei nicht einmal besonders schlecht oder unhörbar. Sämtliche Stücke sind in sich stimmig, vereinen Nachdenklichkeit und Zuversicht und – wie der Albumtitel bereits andeutet – Rationalität und Emotion. Entspannte Klangflächen, durchzogen von sanften Synthie-, Piano- und Gesangsharmonien, erbaut auf dem Fundament ruhiger Pop-Beats. Nur ist das alles eben extrem egal.

Trackliste

  1. 1. Au Revoir
  2. 2. Königin Schwermut
  3. 3. Immer Immer Gleich
  4. 4. Zu Oft
  5. 5. Flash Mich
  6. 6. Hundert Stunden
  7. 7. Interlude
  8. 8. Bauch Und Kopf
  9. 9. Hallo
  10. 10. Oh Love
  11. 11. Geisterjäger
  12. 12. Ich Trink Auf Dich
  13. 13. Wer Du Bist

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Mark Forster - Bauch und Kopf €4,99 €3,00 €7,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Mark Forster

Eine durchgestylte Künstlerbiografie klingt anders, da liegen sie bei Four Music völlig richtig. Dennoch unterschreibt der Quereinsteiger Mark Forster …

9 Kommentare mit 3 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Der schreibt diesen Klumpatsch nicht einmal selber? Auweia!

  • Vor 4 Jahren

    Den zweiten Punkt gab es fuer die optische (mittlerweile vll auch musikalische) Aehnlichkeit mit Sido. Das Debut war zwar kein Meisterwerk, jedoch eine absolut brauchbare Sommer-Platte. Das Feeling kommt beim Neuen nicht rueber.

  • Vor 4 Jahren

    "Kein einziges Lied, keinen einzigen Text hat Forster selbst geschrieben. Obwohl die pseudopersönlichen Lyrics genau das nahelegen."

    Manuel Berger, setzen 6.

    Cwiertnia, Mark ist der Autor der Songs. Das ist übrigens der bürgerliche Name von Mark Forster.

    • Vor 4 Jahren

      Vielen, vielen Dank für den Hinweis. Ich möchte mich wirklich dafür entschuldigen, was ich da geschrieben habe. Das hat der Künstler tatsächlich nicht verdient.

      Wahrscheinlich wirst du mir das nicht glauben (kann ich sogar nachvollziehen), aber ich habe - bevor ich den Absatz geschrieben habe - extra noch einmal die Songcredits recherchiert, weil ich selbst meine Zweifel hatte, dass Mark Forster wirklich an keinem Song beteiligt gewesen sein soll. Dass Mark Forster und Mark Cwiertnia dieselbe Person sind, habe ich dabei wohl leider übersehen. Es tut mir wirklich leid!

      An der Bewertung ändert das aber nichts. Dazu stehe ich nach wie vor.

    • Vor 4 Jahren

      Alles klar. Mir ist die Bewertung egal, die ist subjektiv. Aber die Fakten sollten halt stimmen. Und das wurde ja jetzt korrigiert. Weitermachen.

  • Vor 3 Jahren

    Das aktuelle Lied "Bauch Und Kopf" ist wohl eines der schlechtesten Lieder der letzten Jahre! Nur weil ein Künstler mal ein, zwei Hits gelandet hat, muss man ja im Radio nicht jeden Mist von Ihm spielen!!! Liebe Radiosender, bitte schaltet euren gesunden Menschenverstand ein! So was will wirklich keiner hören...
    MFG
    Ben

  • Vor 3 Jahren

    Momentan der allergrößte Spast im deutschen Musiklande - was genau kann der bitte? Überall höre und sehe ich den Namen Mark Forster, dabei waren seine einzigen beiden Hits bisher Songs, die mit und wegen Sido populär wurden, und trotzdem ist das DER neue Shootingstar? Ich wusste dass dieses Volk arm ist, aber wirklich SO arm? Ich glaub bald wandere ich wirklich aus.

  • Vor 3 Jahren

    "Ich bin fein damit". Harte Fremdscham-Line, Marky Mark.