laut.de-Kritik

Hier finden sogar Sarah und Pietro wieder zusammen!

Review von

Der letzte DSDS-Sieger Alphonso Williams passte so gar nicht in die RTL-Welt. Erst schmiss man ihn heimlich aus der Show, und als er nach Fanprotest wieder kam und schließlich gewann, gönnte man ihm nicht einmal einen einzigen neuen Song. Als erster Gewinner musste er sich mit einer miesen Cover-Platte ("Mr. Bling Bling Classics") zufrieden geben und war schon vor deren Veröffentlichung in der Versenkung verschwunden.

Mit der sechszehnjährigen Marie Wegener hat man nun den neuen - hüstel - "Superstar" gefunden, den man sich im Hause DSDS wünscht: Jung, frech, frisch, fidel, sympathisch, kann irgendwie singen und lässt sich vor allem super vermarkten. Auch gewann sie Dieter Bohlen für sich, der sich bei der Studioarbeit eigentlich eine Auszeit gönnen wollte und die Urlaubskoffer schon gepackt hatte. Angeblich gestand sie ihm hinter den Kulissen und unter Tränen, was für ein großer Fan seiner Musik sie sei. Denn er ist einfach "königlich".

Wenn man die Geschichte glaubt, bekommt Wegener als Newcomerin genau das Debüt, das sie sich erträumte. Bohlen hingegen schustert aus schnell zusammen geworfen Arrangements, abgrundtief schlechten Reimen, geklauten Melodien und Songs, die irgendwie noch in der Schublade rummoderten, in Windeseile das eine Album zusammen, das er immer aufnimmt. Standardisiertes Fast Food für die Charts, schlabbrig, mit einer Scheibe Käse und abgezählten Gurken. Man sollte eben immer vorsichtig sein, mit dem, was man sich wünscht. Es könnte in Erfüllung gehen.

Wo der genaue Unterschied zwischen "Königlich" und einem neuen Beatrice Egli-Album liegt, bleibt offen. Denn hinter dem, was das Label hier als Pop bezeichnet, verbirgt sich nichts als komplett überzuckerter Schlager. Der Longplayer hat den kritischen Grad der Aussüßung erreicht, so als müsste man nach einer großen Bunten Tüte noch zwei Tafeln Vollnussschokolade, sieben Marshmallows, siebenundzwanzig Brause-Ufos, eine Zuckerwatte, fünfzehn Schokoküsse und eine Zuckerperle schnabulieren.

Dass Bohlen für Marie Wegener Songs schreibt, von denen er denkt, dass sie das Seelenleben einer jungen Frau darstellen, gestattet vor allem einen Blick auf sein eigenes Weltbild. Mit verträumten Augen und weit weg von selbstbewusst, schmachtet Marie durchgehend ihren unbekannten Prinzen aka den Dieter an. "Du bist einfach königlich / Heller als das Sonnenlicht / Spür wie mir das Herz zerbricht / Ohne Dich" ("Königlich"). Worte, die Bohlen einst so gerne vom Thomas gehört hätte.

Sie sucht den, der ihr "Herz versteht", der sich mit ihr "im Kreise dreht" und "in die Wolken hebt" ("Der Mein Herz Versteht"). "Egal was kommt, ich halt zu dir / Auf wenn ich selbst den Halt verlier'", singt sie dem Kerl entgegen, der sie in – obacht! - "Mein Letztes Wort Wird Liebe Sein" gerade in den Wind geschossen hat. "Irgendwas von dir in mir / Wie ein Tattoo in meinem Herzen / Kann nicht landen ohne dich", denn sie findet den "Rettungsanker" und ich den Sinn in diesen Zeilen ("Wie Ein Tattoo In Meinem Herzen") nicht. Das ist alles nicht nur schrecklich kitschig, sondern vor allem so abgrundtief spießig und kleinbürgerlich.

Den Großteil des Albums nehmen piefige Balladen und Down-Tempo-Nummern ein. Selten wie in "Ich Will Heut Nacht Nicht Ganz Alleine Schlafen" zieht das Tempo an, und der von Neunziger-Synthesizern flankierte Weg führt Marie ohne Umwege zu Stefan Mross' Sendung "Immer Wieder Sonntags" in den Europa-Park. "Mein Herz fällt in Scherben, wenn du jetzt gehst / Es wird sterben, wenn du es nicht aufhebst / Ich hab so viele Fragen an dich / Bitte verlass mich nicht."

In "Einer Liebt Doch Immer Mehr" bedient sich der Dieter munter bei TLC und Minnie Ripertons "Lovin' You". Mit ganz viel Wohlwollen könnte man das halbwegs energische und mit seinem dunklen Sound vom Rest des Albums abhebende "Dieser Augenblick", das einem natürlich auch von irgendwoher ganz schrecklich bekannt vorkommt, als Highlight und winzigen Lichtblick durchgehen lassen. Doch mit "Woran Werd Ich Mich Erinnern?" folgt schon gleich darauf die nächste gruselige Schlagerschmonzette.

Ganz am Ende kapern noch ein paar Features die vorher bereits solo gesungenen Songs. MC Bilal übernimmt in "Du Bist Der Der Mein Herz Versteht!!!" (mit mehr Ausrufezeichen als in "Der Mein Herz Versteht", daher sicher wichtiger) die Hauptrolle. Marie bleibt nur noch die Hook. Zudem finden Sarah und Pietro Lombardi, der singt, als hätte er eine heiße Kartoffel im Mund, wieder auf einem Album zusammen. Allerdings bleiben ihre Lieder ("Liebt Er Dich?", "Einer Liebt Doch Immer Mehr") ebenso getrennt wie ihre Betten. Hauptsache, Alessio geht's gut.

Trackliste

  1. 1. Königlich
  2. 2. Der Mein Herz Versteht
  3. 3. Ich Will Heut Nacht Nicht Ganz Alleine Schlafen
  4. 4. Irgendwas Bleibt
  5. 5. Liebt Er Dich?
  6. 6. Einer Liebt Doch Immer Mehr
  7. 7. Dieser Augenblick
  8. 8. Woran Werd Ich Mich Erinnern?
  9. 9. Wie Ein Tattoo In Meinem Herzen
  10. 10. Nächtelang
  11. 11. Mein Letztes Wort Wird Liebe Sein
  12. 12. Und Wenn Du gehst
  13. 13. Liebt Er Dich?
  14. 14. Einer Liebt Doch Immer Mehr
  15. 15. Du Bist Der Der Mein Herz Versteht!!!

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Marie Wegener - Königlich (2-Track) €2,99 €3,00 €5,99
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Marie Wegener - Königlich €7,97 €3,00 €10,97

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Marie Wegener

Schöne Stimme, keine Allüren. Erfrischend natürlich lächelt Marie Wegener in die RTL-Kameras. 2018 stellt sich die 16-Jährige selbstbewusst der DSDS-Jury.

6 Kommentare mit einer Antwort