"Gustaf ist ne geile Sau, schalalalala." Keine Angst, es handelt sich hier nur um ein Zitat aus einem Mando Diao-Fanforum. Dennoch macht es deutlich, welch unglaubliche Begeisterung den aparten Beaus besonders in Deutschland entgegenschlägt - auch wenn die Stimmung bei einigen Backfischen mittlerweile …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    auf der mando diao website kann man ja in die songs reinhören.
    ich habe es meist nicht mal geschafft mir diese songstückchen ganz anzuhören.
    es zündet einfach nicht mehr wie bei den alten songs.
    vor allem nervt dieser penetrante schlagzeugbeat.
    ich kenn das album nicht ganz aber was ich bis jetzt gehört hab, überzeugt mich gar nicht.
    schade, ich hatte mich eigentlich auf ein neues album gefreut.

  • Vor 11 Jahren

    hey...
    als die Platte rauskam hab ich anfangs auch nur songteile gehört und hab mir erst gedacht...soll ich sie wirklich kaufen? Und ich habs richtig gemacht in voller länge sind alle Songs einfach nur toll...man kann mittanzen mitsingen und es macht einfach nur Spaß und gute Laune!!! Vorallem ist "Gloria" toll. Sie haben zwar ziemlich rumexperimentiert, aber es nicht übertrieben, sondern genau richtig gemacht!
    An alle, die bisher gerne Mando Diao gehört haben und bei der neuen CD noch nicht wissen, ob es sich lohnt sie zu holen, kauft sie !!!
    Sie ist anders aber echt hörenswert.

  • Vor 11 Jahren

    Meine Euphorie über das neue Mando Diao Album hat sich nach einigen Tagen in totale Enttäuschung umgeschlagen. Dieser Umstand ärgert mich umso mehr, als das ich mich sehr auf das neue Album gefreut habe und bereits begeistert von der Single "Dance With Somebody" war. Hatte der Stilwechsel in "Ode to Ochrasy" wunderbar geklappt, misslang dies in "Give Me Fire" jedoch vollständig, dabei fand ich bereits, dass "Never Seen the Light of Day" ein Reinfall war. Zwar ist es mir zuwieder, den Mainstream zu verteufeln, da es inzwischen mainstream zu sein scheint, nicht-mainstream zu sein, aber der Aufstieg der Band in die Mainstreamsphären hat ihnen anscheinend nicht gut getan. Mando Diao ist zu radiotauglich geworden und langweilt seine treuen Fans. Das scheint aber keinen Abstrich zu tun, denn viele neue und vor allem weibliche Fans im Altersbereich von 12 bis 16 Jahren hat das Album sicherlich erreicht. Ich jedenfalls kann das Album nicht mit einem guten Gewissen weiterempfehlen und würde einem Neuling eher die früheren Platten empfehlen.

  • Vor 11 Jahren

    Also ich kann nur nicht verstehen, dass die erste Single "Dance with somebody" war. Ansonsten finde ich, dass es einen Haufen wirklich guter Sachen darauf gibt. Naja, jetzt ist die Platte fuer mich totgehoert. Nichtsdestotrotz ist das doch eine gewaltige Steigerung zu diesem Fahrstuhlgedudel auf "Never Seen the Light of Day" .

  • Vor 11 Jahren

    Du hast verdammt recht, und wer sich jetzt nicht in die platte verliebt!! (wann dann)!?!

    Entweder man liebt sie oder man hasst sie!
    Ich liebe jede neue veränderung an ihren songs so oft ichs auch höre, macht es mir nichts aus, denn die mitsing garantie ist gegeben.. ROCK ON MANDO ....ciao ragazzi

  • Vor 11 Jahren

    ich kenne wenige live bands die sich auf anhieb gut verstehen und das nicht nur musikalisch... das nenn ich mal harmonische musik... und jeder weiss das mando diao live der burner ist...

  • Vor 11 Jahren

    Hey,
    ich kann die ganzen Negativ-Kritiken nicht mehr hören.
    Ist ein ordenliches Album und mein Gott, dass die Jungs mit ihrer Musik Geld verdienen wollen kann man ihnen ja wohl nicht verübeln!!!Da muss man sich auch ein bisschen der Plattenfirma anpassen
    Und da bleiben zwangsläufig ein Paar Gegner des Mainstream auf der Strecke, dafür kommen aber viel neue Fans hinzu!

  • Vor 11 Jahren

    @ceed (« Überraschend rockig. Nach "Dance with somebody" habe ich gedacht, Mando Diao enden so wie die Killers.

    Die besten Stücke sind meiner Meinung nach "High Heels" und "Mean Street". »):

    "Dance with somebody" hab ich das erste mal im Dudel-Radio gehört! Da hab ich mir auch Sorgen gemacht.
    Mittlerweile finde ich den Song richtig stark. Und das Album ist schön ausgewogen.
    Bei "Mean Street" kann ich mich nur anschließen!

    :illphone:

  • Vor 11 Jahren

    @DerKleineMusicFreund (« so, zwei weitere umläufe und es wird eher immer schlechter als besser.

    "gloria" hat sich zum absoluten nervtöter entwickelt und weitere songs haben das potential dazu.

    in meiner "fan von"-liste bleiben sie aber wegen ihrer ersten drei guten alben drin. »):

    :hutwhiz: dafür werden sie dir sicherlich nen ikea gutschein zum werten dank senden

  • Vor 11 Jahren

    @Nina loves mambo (« ich kenne wenige live bands die sich auf anhieb gut verstehen und das nicht nur musikalisch... das nenn ich mal harmonische musik... und jeder weiss das mando diao live der burner ist... »):

    ich hab sie gesehen und ich fands absolut oberscheiße...die hatten 1,5h zeit, haben aber nur 70 mins gespielt auf dem Deichbrand festival...die einzige band die nicht durchgepsielt hat...dann haben sie ihren stremel gemacht...runter von der bühne nach 50 minuten, dance with somebody und noch iwas gespielt .. fertig...boah war das konzert schlecht...
    das open-air damals war saugeil...mit dem 2. und dem 3. album hauptsächlich...krass!

    außerdem is das überhaupt nicht harmonisch...das ist einfach nur dahingepfuscht... -.-

    "die stimme erregt mich gänzlich"
    - bist du 12?