Was ist ein Pop-Rapper ohne Hits? In einer schwierigen Position. Das zeigt zumindest das Schicksal des ehemaligen Jedermannsrapper Macklemore, der 2013 trotz komplettem Independent-Status die größte kommerzielle Welle des Jahres machte. "The Heist" brachte mit "Thrift Shop", "Can't Hold Us" und "Same …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Monaten

    Das pathetische Heist war zwar schmalzig, aber frischer und epischer Schmalz. Der Nachfolger war einfach nur kitschiger Schmalz. Sein 3. Album wird sich wohl kaum jemand anhören. Hype ist vorbei. Jetzt geht es Berg ab für den Mann aus Seattle. Irgendwie schade: Klar war Macklemore der klassische " white dorky progressive cornball", aber als Gegenfigur irgendwie notwendig. Sein Fehler: Die lange Pause nach dem Hype (4 Jahre) mit einem Nachfolgewerk, dass weder Hits noch Qualität lieferte. Heist ist aber dennoch ein Classic Rap Album der 2010ner Jahre. Im Pop Rap Bereich findet man kaum was besseres.

  • Vor 8 Monaten

    wenn seine Songs jetzt so "datiert" wirken, ist es dann nicht eventuell eher so, dass das damals schon eher keine große Haltbarkeit hatte? im Bereich "peinliches one-hit-wonder, aber damals fand man es halt die Masse gut und wollte nicht sehen, dass das eigentlich nix ist"?
    hat mir vor allem schon immer zu wenig Substanz gehabt: Kirmesbeats und cheesige Refrains für den Autoscooter

    Bailando klang halt auch 1999 dann schon "datiert"

  • Vor 8 Monaten

    Hoffe das der die Kurve kriegt und nicht im Drogensumpf versinkt.

  • Vor 8 Monaten

    Also ich finde Heist (wie viele) auch heute noch ein wahnsinnig gutes Album mit 6-7 Songs, die ich mir auch heute noch regelmäßig gebe.

    Fand auch das Folgealbum (auch wenn es wirklich zu spät kam) nicht schlecht, St. Ides, Growing Up und allen vorran White Privilige II sind ganz starke Tracks.
    Aber es stimmt, ansonsten ist das Album mäßig.

    Gemini ist nichts halbes und nichts ganzes, aber das wollte er ja offenkundig so.
    Denke Macklemore ist halt nicht mehr für alle. Sondern die, die auch 5 Jahre später gerne dabei sind, wie ich. Ist halt ebennicht der Rapper für alle, sondern für seine Fans und Community, was ist denn daran so verwerflich?

  • Vor 8 Monaten

    Ich duerfte der Wohl einzige Mensch sein, der der Meinung ist, dass Heist gar nicht so gut war, wie jeder sagte und Gemini etwas interessanter und abwechslungsreicher klingt und mir - man moege es kaum fassen - etwas besser gefaellt. Kommt, steinigt mich fuer meine eigene Meinung.

  • Vor 8 Monaten

    Ich frage mich, wieso hier kein Wort über das saugroovige "Firebreather" bzw. den superstarken "Levitate" verloren wird? 2 Topsongs, der Rest eher so Semi... irgendwas zwischen 3 und 4 Punkten.

  • Vor 8 Monaten

    Habe gehört, der ist schwul? Kann den nicht mehr ernstnehmen. :/