laut.de-Kritik

Das hätten die No Angels auch gut trällern können.

Review von

Ganz neue musikalische Wege wollte Ex-No Angel Ludmila Diakovska nach der Trennung der Mädelstruppe 2003 einschlagen. Auf ihrer Soloscheibe "The Other Side" gibt sie uns davon eine Kostprobe mit elf Songs, die sie zum Teil mit ihrem Produzenten Stephan Ullmann geschrieben hat. Zur Unterstützung hat sie Armin Rühl (Drums) und Alfred Kritzer (Piano & Keyboards) mit ins Boot geholt, die sonst mit Herbert Grönemeyer auf der Bühne stehen.

Im Zuge dieser Runderneuerung hat sie sich selbst gleich auch einen neuen Namen verpasst: Lucy Licious. Das reimt sich echt gut auf "vicious" oder auf "delicious". Will die 29-Jährige endlich die musikalische Sau raus lassen? Oder weiter Heile-Welt-Pop produzieren? Weder noch. Nach eigenem Bekunden steht ihr der Sinn mehr nach Rock als nach Pop. Und vor allem will sie nicht mehr in die No Angels-Schublade gesteckt werden. Schon während den Tourneen der No Angels hat sie eigene Songs komponiert.

Erster Höreindruck: Lucy hat sich nicht wirklich vom alten Sound gelöst. Beste Beispiele dafür sind die Songs "Move On", "Love Me" und "Hold On Tight". Das hätten die Nicht-Engelchen auch gut trällern können. Auch Lucys Rückbesinnung auf ihre bulgarischen Wurzeln hebt ihre Musik nicht maßgeblich vom gewohnten Mädchenpop ab.

Sie experimentiert zwar mit folkloristischen östlichen Klängen wie zum Beispiel Gypsy-Gitarren beim Opener "The Other Side" oder einem Frauenchor bei "Yours". Auch wagt sie kleine Ausflüge in die Country-Ecke bei "Love Me" und "Lifetime" oder setzt auf 'Balkan-Pop goes Spain' in den Tracks "Everlasting" oder "Misunderstood". Aber Anlehnungen an Ethnomusik oder hektische Stilmixe wie bei "Overdose" täuschen leider nicht über die seichten Melodien hinweg.

Immerhin zeigen die Balladen "Lifetime" oder "Hole", wohin die musikalische Reise gehen könnte. Dann verzeiht man Lucy vielleicht auch ihre musicalartig weichgespülte Version des Soulklassikers "River Deep, Mountain High" den sie als Bonustrack mit ihrer Lebensgefährtin Juliette Schoppmann aufgenommen hat.

Trackliste

  1. 1. The Other Side
  2. 2. Livin' (New Beginning)
  3. 3. Hole
  4. 4. Misunderstood
  5. 5. Move On
  6. 6. Love Me
  7. 7. Hold On Tight
  8. 8. Everlasting
  9. 9. Yours
  10. 10. Overdose
  11. 11. Lifetime
  12. 12. River Deep, Mountain High (Live At Trick Studio)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Lucylicious - The Other Side €11,07 €3,00 €14,07

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT No Angels

Eine Girl-Group wird konstruiert und alle sehen zu. So lautet das ebenso einfache wie geniale Konzept der Reality-Soap "Popstars" auf RTL 2. Vom Casting …

Noch keine Kommentare