laut.de-Kritik

Der Universal Soldier zeigt sich hungrig.

Review von

"Der Universal Soldier, Urban Abteilung...": Während ein gewisser Bushido diese Zeilen vor zwölf Jahren mit "... meine Jungs und ich stürmen dein Heim und / In der Hand hab ich ein brennendes B / Damit mache ich dir heute Nacht ein Branding, OK?" fortführte, könnte auch Luciano dem Label in Zukunft seinen ganz eigenen Stempel aufdrücken.

Dafür tritt er auf seinem zweiten Werk in Sachen Flow und Stimme ebenso kräftig aufs Pedal wie bei seinem Debüt "Eiskalt". Innerhalb eines Jahres muss sich bei Luciano gewaltig viel Frust angestaut haben. Diese überschüssige Energie setzt er mit ordentlich Druck und einer Portion Ignoranz in der Stimme frei und erzeugt somit eine dichte Atmosphäre.

Die Themen spiegeln zuvorderst das tagtägliche Hustlen auf den Straßen von Berlin wider. Weil er "alles nur für Money" macht ist sein "Auftreten Bandit" und seine "Mentalität Gang Gang". Die Jagd nach der "Roli" und weiteren Statussymbolen verkommt dabei fast schon zur Pflicht für den Mann, der in der "Vergangenheit viel Scheiße gefressen" hat.

Der Hunger in seiner Stimme tröstet allerdings nicht immer über das gleiche Geplänkel in den Texten hinweg. Wobei Luciano vereinzelt versucht, etwas Deepness in seine Lyrics einzubauen, zum Beispiel in "Maktub". Darin thematisiert er einerseits den Glauben an eine höhere Instanz und macht seinem Ärger über falsche Freunde Luft: "Mit Patte kommen Ratten / Wenig Ahnung, viel quatschen / Dich vorher gar nicht kannten, wollen auf einmal viel haben / Nie Taten, wichtig machen, viel sagen / Doch ich scheiß auf euch und zähl meine Kreditkarten". Weiterhin lässt er uns kurz tiefer in sein Innerstes schauen: "Erfolg ist Glücksgefühl – macht die kalte Seele hell".

Die teils leichten Texte verpackt Luciano meist in ein überzeugendes Trap-Gewand. "Ballin" versetzt in Partystimmung, bei "Meer" gerät man in rhythmisches Kopfnicken während "Traube Minze" zum entspannten Stelldichein im Shisha-Café einlädt.

Mit "L.O.C.O." hat Luciano die meist schwere Hürde eines zweiten Albums würdig gemeistert. Auch wenn er sich für seinen Status als neuer Universal Soldier in der kommenden Zeit noch eine ganze Ecke deutlicher von anderen Rappern abheben muss, kann man die LP über weite Strecken problemlos durchhören.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. Money Gram
  3. 3. Meer
  4. 4. Valentino Camouflage feat. Nimo
  5. 5. Ballin
  6. 6. Guap Gang feat. Capital Bra
  7. 7. Gestern
  8. 8. Money feat. Fredo
  9. 9. Champion
  10. 10. Maktub
  11. 11. Locodinho feat. Eno
  12. 12. Traube Minze
  13. 13. Durch Die City feat. Azzi Memo & Kalim
  14. 14. Roli
  15. 15. Sie Will feat. Yung Hurn
  16. 16. Hayate
  17. 17. Outro
  18. 18. Weiß Maskiert feat. Kalash Criminel

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Luciano - L.O.C.O. €14,99 €3,00 €17,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Luciano (D)

Gemeinsam mit seiner Crew, dem Locosquad, taucht Luciano 2016 auf der Bildfläche auf. Dass er bereits ein Jahr später einen Major-Vertrag in der Tasche …

Noch keine Kommentare