laut.de-Kritik

Glattrasierter Spaß zwischen J-Rock und The Rasmus.

Review von

Dass der Modetrend sich wieder von der Metrosexualität wegbewegt und inzwischen sogar Bill Kaulitz Brusthaar trägt, haben die sechs Jungs von Lovex offensichtlich nicht ganz mitbekommen. Da stehen sie also, die Hemden halb aufgeknöpft, geschminkt und geschniegelt inmitten von Discokugeln, es glitzert. "Achtung!" fordern sie im Albumtitel, das klingt nach Ansage, na dann mal los.

Ähnlich boybandesk wie das Cover muten aber zuerst die Lyrics des Openers an. "Tonight you get to be a superstar/ ... /Shake it, shake it, shake it on the dancefloor" und so weiter und so fort. Dennoch überrascht die Instrumentierung mit Bläsern, die zwar genauso künstlich wirken wie die Haarfarben der Bandmitglieder, sich aber dadurch schön ins überkandidelte Gesamtbild einfügen.

Generell klingt der Sound der Finnen nach ganz viel Glam Rock und Monitorbox-Posing für Träger von Kapuzenpullis mit Öhrchen. Eine Affinität zu nicht weniger synthetischen und androgynen J-Rock-Bands ist nicht zu verleugnen, sei es bei "U.S.A.", "15 Minutes" oder der obligatorischen Rockballade "Marble Walls", die durch cleveren Keyboardeinsatz Originalität gewinnt.

Die Synthies schnarren überhaupt ganz ordentlich ("One"), sodass man häufig kaum anders kann, als an The Rasmus zu denken. Hier und da blitzen Green Day und andere US-Poppunkeinflüsse auf ("Crash My World").

Geschmust wird aber auch mit Emo und leichtem Gothic, siehe "Worlds Collide". Das Moll-Stück spielt mit einem launigen Piano-Gitarren-Wechsel und zeigt dabei, wofür zwei Klampfer nützlich sein können. Leider bleibt dieses Potenzial ansonsten ungenutzt, selten gibt es Überlagerungen oder zweite Melodien. Die Gitarristen Vivian Sin'Amor und Sammy Black schrammeln ihre Akkorde so parallel dahin, dass man sie am liebsten darauf aufmerksam machen würde, dass ihre Overdrive-Schalter klemmen.

Aber so beliebig wie es hier vielleicht klingen mag, ist "Watch Out!" nicht. Zweifelsohne verstehen Lovex ihr Handwerk. Es ist zwar nicht herausragend, wie die fünf ihre Lieder über Ruhmsucht, Castingwahn und die liebe Liebe zimmern, schlecht ist es aber keineswegs. Wer gestampfte, zackige Beats mag und nichts gegen 40 Minuten soliden Overdrive hat, für den sind die glatten Rocksongs ein Spaß. A propos "glatt": Wer im Booklet blättert, bemerkt in der Nahaufnahme des Frontmanns Theon, wie aus dem T-Shirt ungefähr drei Brusthaare lugen. Na bitte.

Trackliste

  1. 1. Queen Of The Night
  2. 2. U.S.A.
  3. 3. Slave For The Glory
  4. 4. Time Of Your Life
  5. 5. Watch Out!
  6. 6. 15 Minutes
  7. 7. Crash My World
  8. 8. Worlds Collide
  9. 9. One
  10. 10. Marble Walls

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Lovex - Watch Out! €15,79 €3,00 €18,79
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Watch Out €20,99 €2,99 €23,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare