laut.de-Kritik

Kühle Detroit-Grooves der dunklen Brüder von Metro Area.

Review von

Von allen europäischen Ländern halten sich ausgerechnet die Mittelmeer-Anrainer in Sachen elektronischer Tanzmusik seit Jahren unverhältnismäßig stark zurück. Gerade die Spanier, mit der Party-Insel Ibiza direkt vor der Haustür und dem alljährlichen Szenetreffen anlässlich des Sonar-Festivals im Epizentrum clubbiger Grooves, fristen ein unverständliches Schattendasein. Zwar konnten sich mit Oscar Mulero und Cristian Varela zwei Produzenten harter Techno-Hämmer international Gehör verschaffen. Ansonsten aber gibt sich Spanien erstaunlich blass.

Mit dem Duo Lontano aus Valencia, das mit "Chroma" gerade den ersten Longplayer in die Regale stellt, tut sich nun endlich etwas im sanfteren Techno-Segment. Jaime Romero und Carles Ortolà, beide mit einem klassischen, musikalischen Background, verfolgen seit fünf Jahren eine gemeinsame Vision elektronischer Musik. Seit 2003 veröffentlichen sie auf dem ebenfalls in Barcelona ansässigen Label Factor City, das sich mit seinen bisherigen Releases einen Namen in Sachen Tech-House gemacht hat und auf beste Kontakte zu The Youngsters und Kiki bauen kann.

Einen ersten Eindruck von den kühlen Detroit-Grooves aus dem Hause Lontano konnte man sich bereits auf den ersten beiden Maxis des Duos verschaffen. Das Disco-Stück "Gaymania" schaffte es gar sich zum kleinen Hit zu mausern und ist selbstverständlich auch auf "Chroma" vertreten. Disco Tech-Beats mit kühlem Motorcity-Beigeschmack entpuppen sich als Steckenpferd von Romero und Ortolà, als seien sie die dunklen Brüder von Metro Area.

Mit "Láser" blinzelt zwischendurch die Sonne ein wenig vom wolkenverhangenen Himmel und bringt einen Hauch balearisches Feeling ins Spiel. Klar, dass die Tanzfläche hier verführerisch zu einem herüberblickt. Widerstand zwecklos. Mit "Lovebass", das ebenfalls schon im 12"-Format käuflich zu erwerben war, schicken Lontano einen weiteres feines Grooveschmankerl auf den Weg. Grund genug Lontano und Factor City, wo bisher alle Veröffentlichungen von Romero und Ortolà erschienen sind, im Auge zu behalten.

Trackliste

  1. 1. Blue
  2. 2. Gaymania
  3. 3. Pobrecán (Electro Mix)
  4. 4. Láser
  5. 5. Netic (Deep Klangfarbenmelodie Dub)
  6. 6. Aeolian Harp
  7. 7. Lovebass
  8. 8. Jugets
  9. 9. Severed Funks (Piano Bar Cut)
  10. 10. Visage
  11. 11. Sígueme
  12. 12. Rarae

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Lontano – Chroma €35,00 Frei €38,00

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Lontano

Die nordspanische Metropole Barcelona steht bei Freunden elektronischer Musik bereits seit dem ersten Sonarfestival 1994 hoch im Kurs. Alle, die in der …

Noch keine Kommentare