Vier Jahre sind seit "Meteora" ins Land gezogen. Ein Album mit Jay-Z und die Tour mit Metallica bescherten Linkin Park unterdessen einen Grammy und internationale Anerkennung als Superstars des Rock-Biz. Entsprechend hoch die Erwartungen an den Neuling "Minutes To Midnight".

Allein der kommerzielle …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Nun du hast ja das Gefühl total zu wissen, was LP machen und warum...

    Ich verstehe deine Argumentation durchaus, nur finde ich sie etwas überspitzt.
    Zuerst mal:

    Zitat (« immer poppige rockmetalsongs »):

    DAS stimmt und wer das bestreitet hat wohl nicht richtig hingehört.

    Zitat (« WAS wo repräsentiert denn grade dieser song das album???????????????ß »):

    Diese Frage ist durchaus berechtigt und hat eine einfache Antwort:
    Bei diesem Song merke zumindest ich sehr schnell, dass es was "anderes" ist. Der Song knüpft stark an den alten Stil an und übernimmt ihn doch nicht vollständig. DAS finde ich typisch für MtM.

    Zitat (« trotz ihrem absoluten unvermögen, diversität in ihre musik zu bringen...durchaus ohrwurmcharakter schreiben können. »):

    Wenn du schon Fremdwörter benutzt, dann kannst du auch etwas auf deine Orthographie achten, das wäre der Lesbarkeit wegen sehr nett.
    Meiner Ansicht nach zeigt LP durchaus Diversität vergleiche bw Breaking The Habit mit Hit The Floor (ich nehme jetzt bewusst kein Beispiel von MtM)

    Zitat (« stark den pop mit hineinverwoben »):

    Der Pop war immer ein Teil des Lp-Sounds und tritt bei MtM eben mehr in den Vordergrund.

    Zitat (« what ive done hat als erste single wohl alle alten fans wie auch neue leute zufriedengestellt »):

    Was ich wiederum auf die nicht vollständige Übernahme des neuen Stils zurückführe...

    Zitat (« hat sich lp schon vorher nicht zu unrecht dem selloutvorwuf hingeben müssen »):

    Jeder erfolgreiche Künstler muss sich früher oder später diesem Vorwurf stellen. LP's ursprünglicher Stil war nun mal etwas Ungewöhnliches, etwas Neues da gab es schnell jede Menge Begeisterte. An diesem Punkt mit einer treuen Fangemeinde einen Stilwechsel durchzuziehen (oder eben nicht ganz) ist taktisch zumindest riskant. Ihnen gerade deswegen den Selloutvorwurf zu machen finde ich lächerlich.

    So das war's ich hab meine Meinung gesagt. Solltest du meinen Post als falsch werten, so lasse ich mich gerne auf eine Diskussion ein.

  • Vor 11 Jahren

    struppi als Wächterin der Orthographie? ;)

    Naja, egal.

    Das LP immer poppige und eingängige Melodien in ihren Hauptveröffentlichungen verwoben haben, streitet wohl keiner ab.

    Ich möchte an dieser Stelle allerdings darauf hinweisen, dass diese Elemente auf der HT EP und bei Xero noch nicht so stark bis gar nicht vertreten waren.
    Jedoch ist eine weitere Entwicklung in den Populärsektor die wahrscheinlichere.
    Dass die Songs weichgespülter denn je daherkommen, bedaure ich auch hier noch einmal zutiefst.

  • Vor 11 Jahren

    Außerdem würd mich interessieren, was der zonko denn so hört?

  • Vor 11 Jahren

    sobald ich ernsthaft diskutieren will acht ich auf meine orthographie weil mich sonst kein schwein ernst nimmt...und bei zonko gabs son paar stelle so..hä? was will der?...und dann ach so wieder mal vertippt

  • Vor 11 Jahren

    Also erstmal, seit wann gibt es keine LP Fans über 30? Wart ihr mal auf einem Konzert? Ich würde sagen da liegt das Durchschnittsalter bei 30! Mein Vater ist mit seinen 58 Jahren auch Fan, hat schon Rock gehört als das Wort Kommerziell und Rockmusik noch nicht mal in einem Satz gefallen sind, daher würde ich einfach mal behaupten er ist kein 0815 Chart Kiddy :P Ihm gefällt von allen Alben MtM am besten und darauf Given Up. Und den meisten Leuten die ich kenne und die sich als LP Fans bezeichnen würden, gefällt das Album auch und das ist ja wohl Sinn und Zweck der ganzen Sache. Wer sich natürlich selbst nicht weiterentwickelt, kann auch nicht damit umgehen, dass sich andere weiterentwickeln. Wenn einem die Richtung nicht gefällt ist das ja okay, aber zu behaupten sie klängen nicht mehr wie LP ist lächerlich. Wenn es danach ginge sollten sie wohl die nächsten 20 Jahre wie auf HT klingen oder was?
    Abschließend noch meine persönliche Meinung, ich finde MtM wesentlich besser als Meteora von dem ich eher enttäuscht war, da es wie HT 2ter Klasse klang.

    Mir fällt gerade wieder ein, warum ich meinen letzten Account hier aufgegeben habe, diese Redaktion ist leider völlig unfähig faire Kritiken über Musik zu schreiben, die sich in der Charts befindet / gut verkauft. Da wird gleich von vorne herein der Stempel „kann ja gar nicht gut sein, da „kommzerziell“ draufgedrückt. Vielleicht sollte man dann einfach unterlassen erfolgreiche Künstler zu reviewen. Hinzukommen noch die vielen ignoranten User hier, darum bin ich auch gleich wieder weg, bye bye!

  • Vor 11 Jahren

    stimmt doch auch bei dem album!
    viel zu kommerziell ausgelegt, fährt mit auf der emo schiene und hat trotz gleicher band fast nichts mehr mit den glorreichen zeiten des soundmixes zu tun
    und eben dieser zu radikale schnitt ist vielen hörern die seit anfang an dabei waren ein dorn im auge und nicht nachvollziehbar

    dieses album ist nicht lp, warten wir auf fort minor part 2 :lol:

  • Vor 11 Jahren

    Ich diskutiere weiter nicht mit Leuten für die kommerziell gleich schlecht bedeutet. Wenn kein Mensch das Album gekauft hätte, wäre es hier wahrscheinlich folgendermaßen beschrieben: „Großartiges Album, mit der die Band endlich zeigt, dass sie erwachsen geworden ist und dem Chart-Mainstream entkommen ist.“
    Eine Band die auf Sell Out aus ist, würde bestimmt nicht über Seiten sagen, die ihre kompletten Konzerte umsonst zum Download anbieten „das ist eine gute Seite“. Die Jungs haben genug Geld um davon für den Rest ihres Lebens gut zu leben. Warum sollten sie es nötig haben auf irgendwelchen Wellen mitzuschwimmen? Schon mal daran gedacht, dass es das ist was die Jungs machen wollen und sich so musikalisch weiterzuentwickeln und zu verwirklichen?
    Emo? Warum sollten sie das tun? Alle hassen Emo, Emo ist der Hassbegriff schlechthin für die heutige Jugend. Man tut nicht gut daran sich auf sowas einzulassen als Band. Und nicht alles was gefühlvoll ist, ist auch Emo. Vielleicht bist du ja dem Englischen nicht mächtig, aber ich kann den Texten des Albums nicht viel romantisches abgewinnen. Gefühlvoll waren die Texte auch schon auf HT und Meteora, ob es nun um Liebe oder Hass geht und trotzdem war und ist es nie Emo gewesen.
    Ich weiß nicht was du für Hörer kennst die angeblich seit Anfang dabei waren, aber sehr viele können das nicht sein, sonst müsste sich ja ihre komplette Fanbase ausgetauscht haben und das kann ich hier nicht mal ansatzweise erkennen.
    Es ist immer leichter zu kritisieren als sich auf neues einzulassen. C’est la vie...

  • Vor 11 Jahren

    also ich find schon dass die sehr emo geworden sind...

  • Vor 11 Jahren

    Naja, Album geht schon klar.

    Ist sicher was anderes als Meteora und Hybrid, aber schon allein "In Pieces" ist so übelst geil, dass ich mit dem Kauf des Albums zufrieden bin. Sowas hätten Linkin Park mit dem alten Sound nicht machen können.

  • Vor 11 Jahren

    und das zurecht, denn der alte "war" linkin park und die entdeckung des soundmixes

    das neue ist nur kommerz, ohne eigene ideen und streng an einen verrückten waldschrat namens r.rubin gebundener sound und allein schon kleidungstechnisch perfekt auf emo getrimmt

  • Vor 11 Jahren

    kleidungstechnisch stell ihc mir unter emo was anderes vor :???:

  • Vor 11 Jahren

    @Garret (« und das zurecht, denn der alte "war" linkin park und die entdeckung des soundmixes

    das neue ist nur kommerz, ohne eigene ideen und streng an einen verrückten waldschrat namens r.rubin gebundener sound und allein schon kleidungstechnisch perfekt auf emo getrimmt »):

    joar, erinnert mich teilweise auch sehr an emo (besonders der neue track mit busta), aber ich hab mit der mukke an sich kein prob.
    nur mit den emos selbst... :D
    außerdem war das video zu numb auch schon ziemlich auf emo getrimmt, also kam das alles nicht soo überraschend.

    noch ein album mit dem NuMetal-Sound wäre auch nicht wirklich so gut gewesen. Ich hab Hybrid und Meteora echt gern gehört, auch Reanimation fand ich richtig geil, aber das neue Album ist halt mal was anderes. Ist aber auch das erste Album (neben Reanimation), wo mir nicht alle Tracks gefallen.

  • Vor 11 Jahren

    @struppi (« kleidungstechnisch stell ihc mir unter emo was anderes vor :???: »):

    oh doch-dieser sehr plötzliche kleidungswandel von normal aauf eindeutige farben und vorallem stile ist ein klarer hinweis ;)
    frisurtechnisch natürlich nicht oder willst du dir mike mit wischmob vorm gesicht vorstellen :D

  • Vor 11 Jahren

    @Texas CrieZ (« @Garret (« und das zurecht, denn der alte "war" linkin park und die entdeckung des soundmixes

    das neue ist nur kommerz, ohne eigene ideen und streng an einen verrückten waldschrat namens r.rubin gebundener sound und allein schon kleidungstechnisch perfekt auf emo getrimmt »):

    joar, erinnert mich teilweise auch sehr an emo (besonders der neue track mit busta), aber ich hab mit der mukke an sich kein prob.
    nur mit den emos selbst... :D
    außerdem war das video zu numb auch schon ziemlich auf emo getrimmt, also kam das alles nicht soo überraschend.

    noch ein album mit dem NuMetal-Sound wäre auch nicht wirklich so gut gewesen. Ich hab Hybrid und Meteora echt gern gehört, auch Reanimation fand ich richtig geil, aber das neue Album ist halt mal was anderes. Ist aber auch das erste Album (neben Reanimation), wo mir nicht alle Tracks gefallen. »):

    numb war 2003 in der blüte der normalität bei ht

    das video thematisierte eben den song und nahm ein (natürlich klischee schwarzhaariges) mauerblümchengirl...:rolleyes:
    damals gabs diesen emo-hype ja noch gar nicht sow ie er jetzt abläuft

  • Vor 11 Jahren

    @Garret («
    oh doch-dieser sehr plötzliche kleidungswandel von normal aauf eindeutige farben und vorallem stile ist ein klarer hinweis ;)
    frisurtechnisch natürlich nicht oder willst du dir mike mit wischmob vorm gesicht vorstellen :D »):

    neee ich stell ihn mir lieber mit rote n oder blauen haaren vor :D
    wischmob...sowas hatte chester mal :uiui:
    na ja sie sind ja auch älter irgendwann will man eben nicht mehr in t-shirt und jeans rumlaufen :suspect:

  • Vor 11 Jahren

    @Garret (« @Texas CrieZ (« @Garret (« und das zurecht, denn der alte "war" linkin park und die entdeckung des soundmixes

    das neue ist nur kommerz, ohne eigene ideen und streng an einen verrückten waldschrat namens r.rubin gebundener sound und allein schon kleidungstechnisch perfekt auf emo getrimmt »):

    joar, erinnert mich teilweise auch sehr an emo (besonders der neue track mit busta), aber ich hab mit der mukke an sich kein prob.
    nur mit den emos selbst... :D
    außerdem war das video zu numb auch schon ziemlich auf emo getrimmt, also kam das alles nicht soo überraschend.

    noch ein album mit dem NuMetal-Sound wäre auch nicht wirklich so gut gewesen. Ich hab Hybrid und Meteora echt gern gehört, auch Reanimation fand ich richtig geil, aber das neue Album ist halt mal was anderes. Ist aber auch das erste Album (neben Reanimation), wo mir nicht alle Tracks gefallen. »):

    numb war 2003 in der blüte der normalität bei ht

    das video thematisierte eben den song und nahm ein (natürlich klischee schwarzhaariges) mauerblümchengirl...:rolleyes:
    damals gabs diesen emo-hype ja noch gar nicht sow ie er jetzt abläuft »):

    trotzdem hatte linkin park schon immer gewisse tendenzen zum emo-stil. optisch nicht unbedingt, aber inhaltlich schon. "pushing me away" zum beispiel. in der remix-version ist es sogar noch mehr emo, aber ich find den track trotzdem übelst geil.

    die emos hören so eine mukke ja gar nicht. die hören so komisches geschredder oder my chemical romance. :rolleyes:

  • Vor 11 Jahren

    ich finde schon dass man zuerst die message des song und die absicht begrefien muss bevor man sagen kann SCHEISSE DAS SIND EMOS

  • Vor 11 Jahren

    reanimation ..alll remixes = LP goes pure hiphop and electronic ...mehr als auf den alben

    @struppi: was tragen sie denn sonst auser shirt und jeans aktuell ? :D die zeiten in denen chester im schottenrock die bühne stürmte sind leider vorbei