"Ich will so wie der helle Schein dein Anfang und dein Ende sein / Es soll wie Pech und Schwefel sein / Denn du schenkst mir vom Leben ein / Schenk ein, schenk ein. Denn wir sind eins." Dieser melodische und sehr romantische Refrain ("Wir Sind Eins") weist Letzte Instanz den Weg gen Stadionrock. Ganz …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    "Ganz abgezockte Nummer, die in Aufbau und Struktur auch auf der Liste von Haudegen, Unheilig oder Naidoo stehen könnte."

    Shots fired :D :D

  • Vor 3 Jahren

    Nachdem da Sebastian Lohse als Sänger ausgestiegen ist, nicht mehr beachtet. Scheinbar zu Recht!

    • Vor 3 Jahren

      Ich hab keine Ahnung von dem Genre (und mag es auch nicht ) und ich kenne auch nur Brachialromantik, das Spiel und kalter Glanz, weil ein Teil meines Freundeskreises den Kram mag. Ich würds aber so unterschreiben. Alles was danach kam klingt (dreist gesagt) ziemlich nach Schlager.

    • Vor 3 Jahren

      Mich kann man damit prinzipiell auch jagen, hatte aber damals "Das Spiel..." und "Kalter Glanz". Die kann ich mir heute auch dann und wann ganz gut anhören. Ansonsten krankt das Genre per se an merkwürdigen Quäke-Sängern. Sebastian Lohse dagegen hat eine markante und mMn auch ein super Stimme. Auf "Kalter Glanz" finde ich sogar ein paar Texte richtig gut.

    • Vor 3 Jahren

      Wie gesagt, ich kenne die beiden Alben halt auch, ist aber ne Weile her seit ich die das letzte Mal gehört hab. Ich hab gerade nochmal in kalter Glanz reingehört und Lohse hat eine wesentlich angenehmere Stimme, die viel besser zu den Songs passt als die des Nachfolgers.Stimmt, Lohses Stimme ist markant und hat auch irgendwo nen positiven Wiedererkennungswert. Der Nachfolger klingt definitv nach "Quäke-Sänger" und der geht mir auch nach 30 Sekunden auf die Nerven. Von kalter Glanz mag ich heute wohl noch "Kopfkino" "in meiner Erinnerung" und den Titeltrack.

      Aber wie gesagt, Ahnung hab ich davon weiß Gott nicht.

    • Vor 3 Jahren

      Bin da auch kein Fachmann, das Genre ist mir grundsätzlich suspekt.
      Ich habe vor 15 Jahren hier und da mal reingehört, aber hängengeblieben ist nichts... Bis auf o.g. Alben. "Kalter Glanz" hab' ich mir eben mal am Stück gegeben. Unterhält durchaus. Habe dann mal auf youtube nach den neu eingespielten Stücken aus der Anfangszeit Ausschau gehalten, also altes Material mit aktuellem Sänger - funktioniert absolut nicht.
      Hätte der damals schon da gesungen, hätte ich Letzte Instanz gleich wieder aus meinem Hirn gestrichen.

    • Vor 3 Jahren

      Bin da auch kein Fachmann, das Genre ist mir grundsätzlich suspekt.
      Ich habe vor 15 Jahren hier und da mal reingehört, aber hängengeblieben ist nichts... Bis auf o.g. Alben. "Kalter Glanz" hab' ich mir eben mal am Stück gegeben. Unterhält durchaus. Habe dann mal auf youtube nach den neu eingespielten Stücken aus der Anfangszeit Ausschau gehalten, also altes Material mit aktuellem Sänger - funktioniert absolut nicht.
      Hätte der damals schon da gesungen, hätte ich Letzte Instanz gleich wieder aus meinem Hirn gestrichen.

    • Vor 3 Jahren

      Mir sind se halt heute egaler als damals. Also kann man die wohl zurecht streichen.

  • Vor 3 Jahren

    Bei AFM Records kann man in alle Songs des Albums reinhören. Ist sinnvoller als sich auf Einzelmeinungen zu verlassen :)
    https://promo.afm-records.de/letzte_instan…

  • Vor 3 Jahren

    Mein Respekt dem Anwalt, dass er sich so zurückhält und zu Gunsten einiger Sachlichkeit der Versuchung widersteht, Häme über die Platte zu kippen. Die ist nämlich selbst für LI-Verhältnisse so erbärmlich geworden, dass man sich als Schwarzer Mensch eigentlich nur in Sarkasmus retten kann. Meine Familie hat am Frühstückstisch nach zwei Lieder unisono gefordert, den Scheiß auszumachen ...

  • Vor 3 Jahren

    Platz 4 in den deutschen Albumcharts

  • Vor 3 Jahren

    Die Frage ist doch, sollte man sich auf die Meinung eines selbsternannten Musikkritikers verlassen ?
    Findet man Kunst und Musik gut, weil Andere es sagen ?
    Bildet euch lieber selbst eine Meinung....

  • Vor 3 Jahren

    Aus deiner Feder kommt seid Wochen nur noch Dummfug. Nach welchen Kriterien gehst du? Kennst du alle Vorgängeralben, die sämtliche Künstler jemals auf den Markt gebracht haben, oder ist deine Meinung abhängig von deiner Tagesform und der Verzehr von Alkohol. Denn beim hören und rezensieren eines anderen Albums, brauchtest du ja Alkohol um es subjektiv bewerten zu können. Musik ist immer noch Geschmacksache. Man mag es, oder man mag es nicht. Jedoch ist jede Art von Musik und deren Texte KUNST. Und wer von Kunst keine Ahnung hat....einfach mal Fresse halten