laut.de-Kritik

Heather Nova und Leonard Cohens uneheliche Kinder.

Review von

Der Winter bricht in unseren Breiten gerade erst seine Zelte ab, da wünscht man ihn sich am liebsten wieder zurück und wenn es auch nur für einige Momente ist. Grund für die Sehnsucht nach schaurigem Dämmerlicht und melancholischer Zweisamkeit sind die Lesser Birds Of Paradise, deren spärlich instrumentierte Folkballaden nichts für den nun anbrechenden Frühling sind. Die elf Songs ihres zweiten Albums "String Of Bees" möchten am liebsten bei Kerzenschein und Rotwein in eine warme Decke gehüllt genossen werden.

Ein solch flauschiges Untensil braucht man auch dringend, um einen Winter in Chicago, wo sich die Lesser Birds in selbiger Jahreszeit 1998 gegründet haben, wohlbehalten zu überstehen. Und während draußen wilde Winterstürme an den großen Seen toben, sorgen die Lesser Birds drinnen für Wohlfühltemperatur. Warm und natürlich ist der Klang von Gitarre, Banjo, Bass und den mit Bedacht eingesetzten Drums. Über ihr unspektakuläres, aber verlässliches Fundament haucht Songwriter Mark Janka mit schüchterner Stimme seine mit Poesie getränkten Lyrics.

In den schönsten Momenten auf "String Of Bees" wie "Mermaid On The Blvd." klingen die Lesser Birds Of Paradise wie die unehelichen Kinder von Heather Nova und Leonard Cohen. Von der Mutter haben die Lesser Birds das unvergleichliche Gefühl für mitreißend schöne Melodien mit in die Wiege gelegt bekommen. Der Vater gab ihnen die Liebe für sonore Gesangspassagen mit auf den Weg und prägte den Hang zu spartanischen, aber dafür umso wirkungsvolleren, Arrangements.

Nur selten bedienen Lesser Birds Of Paradise klassische Folk-Kategorien. Vielleicht haben sie deshalb auch keine Probleme damit ihre Songs mit allerlei elektronischen Effekten zu schmücken, wie bei "Assorted Aphrodisiacs", wo vorsichtige Hammond-Sounds das Klangspektrum auffächern, oder aber bei "This Is The Song I Wrote Last Night" mit seinen beinahe schon oppulent zur Geltung gebrachten Streichern.

Das Quartett legt mit seinem zweiten Album "String Of Bees" eine musikalische und textliche Reife an den Tag, die sich nicht zu verstecken braucht. Lesser Birds Of Paradise gelingt auf "String Of Bees", wovon viele Bands ein Leben lang träumen: sie prägen ihren eigenen unverwechselbaren Stil.

Trackliste

  1. 1. A Magnet In You
  2. 2. When The Devil Does A Drive-By
  3. 3. This Is The Song I Wrote Last Night
  4. 4. Mermaid On The Blvd.
  5. 5. Where The River Meets The Sea
  6. 6. Because We Are Also What We Have Lost
  7. 7. You Snooze, You Lose
  8. 8. Assorted Aphrodisiacs
  9. 9. Josephine
  10. 10. Come To The City
  11. 11. Back There On Foot

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Lesser Birds of Paradise – String of Bees €40,03 Frei €43,03

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

Noch keine Kommentare