laut.de-Kritik

Die Spaßrocker aus Finnland treten an, die Welt zu erobern

Review von

Die Spaßrocker aus Finnland treten an, um die Welt zu erobern. Dabei gehen sie auf "Terzo Mondo" wie gewohnt spassig zur Sache.

Das siebte Studioalbum besticht einmal mehr durch eine schillerne Mischung verschiedenster musikalischer Ausdrucksformen, die diesmal in Form einer Reise um die Welt dargeboten werden. Jedem Song ist eine Region oder ein Land der Welt zugeordnet, wobei die jeweils landestypische Musik in den bandeigenen Bluesrockstil eingeflochten ist.

So haben sie beispielsweise "Happy Being Miserable", der ersten Single-Auskopplung Jamaica zugeordnet und dementsprechend mit Reggae-Elementen gearbeitet. Da die trinkfesten Finnen bereits in Ländern wie Japan, Australien, USA, Arabien und auch quer durch Europa ihre Gelage gefeiert haben und zudem sehr am weltlichen Soundgeschehen interessiert sind, kommt mit "Terzo Mondo" ein umfassendes Stück Rock'n'Roll - Extravaganza daher.

Dabei lassen die neun Haudegen, die die CD übrigens über ihre bandeigene Plattenfirma "Soviet Union Records" produzierten, es sich nicht nehmen, die unterschiedlichen Länder auch anhand ihrer Klischees aufs Korn zu nehmen. Nicht nur die Russen, auch die Franzosen müssen einstecken können. "Terzo Mondo" ist also nicht nur musikalisch ein Spaß-Album par excellence.

Trackliste

  1. 1. Mardi Gras Ska New Orleans
  2. 2. Happy Being Miserable Jamaica
  3. 3. Abu Dhabi Arabia
  4. 4. Lumberjack Lady Siperia/Northern Taiga
  5. 5. Harem Istanbul/World of Sultans
  6. 6. Monkey Groove Africa/The jungle
  7. 7. Da Da Harasso Russia
  8. 8. I Hate You France
  9. 9. La Dulce Vida Spain
  10. 10. Bumberstick Rock North America
  11. 11. Nolo Tengo Mexico
  12. 12. Emerald Blues Ireland
  13. 13. There's Someone Smiling Down On Me A farewell song to all travellers

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Leningrad Cowboys – Terzo Mondo €49,99 Frei €52,99

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Leningrad Cowboys

Die 10 Schwachköpfe aus Finnland wurden mit ihrem Film "Leningrad Cowboys go America" bekannt, als seien sie die letzten Einhörner. Nach der "schlechtesten …

Noch keine Kommentare