Seit zehn Jahren sucht Deutschland nun schon Super- und Popstars, die es in kürzester Zeit hochpushen und wieder fallen lassen kann. Neuester Bewerber im Spiel um die kürzeste Halbwertszeit im Popgeschäft: LaVive.

Am Anfang war die Verwunderung groß. Wie platt kann eine Popproduktion im Jahr 2010 …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Reviews von Castingplatten zu lesen ist größtes Amüsement!!

  • Vor 10 Jahren

    Und die Biographie auf der Profilseite erst! Zu köstlich! x'D

  • Vor 10 Jahren

    @Allrounder89 (« hey, sogar ich find die schlecht :D »):

    Sehr schön :D

  • Vor 10 Jahren

    oh Gott, dieser Rap-Gesang... und die sind alle so fett... ist das Absicht?

  • Vor 10 Jahren

    "Mit diesem roten Faden erhängt sich das Album von vornherein."
    genial geschrieben

  • Vor 10 Jahren

    Es geht ja nicht mehr ums Musikgeschäft sondern um die Pro7 Einschaltquoten

  • Vor 10 Jahren

    Sehe ich genauso. Es ist eigentlich ne Art Game-Show. Die "glücklichen" Gewinner dürfen dann ne CD aufnehmen und ne Tour machen und das wars dann ja meistens auch schon. Da verdient der Sender dann noch schön was dran und Einschaltquoten sind auch noch garantiert. Falls dann doch noch ein zweites Album kommt kassieren Sie nochmal ab und das wars dann.

  • Vor 10 Jahren

    mobeat hat {objekt.titel} von {objekt.interpret} kommentiert

  • Vor 10 Jahren

    @mobeat
    das hab ich grad auch gesehen.
    Ich würde mal sagen im JavaScript code is irgendwas nich korrekt...

  • Vor 10 Jahren

    Nach wochenlanger Tortur durch die Sendung bzw. dem Bewusstsein, dass so eine immer noch zieht, haben wir den Verriss verdient. Danke dafür!

  • Vor 10 Jahren

    @Sordos (« Ich verstehs einfach nicht. Die müssen doch inzwischen keinen Absatz mehr finden, die Plattenfirmen und Castingdämonen müssen doch merken dass mit Musik und Casting-Retortenbands einfach kein Erfolg mehr zu haben ist. Selbst das einfache 1, 2 oder 3 Jahre Kohle scheffeln ist und dann fallen lassen ist doch inzwischen nicht mehr möglich die bleiben doch kaum noch ein Jahr bekannt. »):

    Daran sieht man eben, wie kreativ die großen Musiklabel und unsere Fernsehmacher sind. Das Konzept geht bestimmt noch ein paar Jahre, solange die Quote einigermaßen bei der Zielgruppe ist und sich das Album auch einigermaßen verkauft. Immerhin wurde das Album angeblich in Rekordzeit eingespielt - da sind die Kosten auch überschaubar.

  • Vor 10 Jahren

    schlimm ist das da diesmal wirklich welche bei sind die ganz anständig singen können und dann müssen die solchen dreck trällern.
    das ist auch das größte problem bei diesen castingbands. es wird nicht auf das individuum eingegangen. da ist völlig egal wer am ende gewinnt, der sound und die songs vom album stehen vorher schon fest und den "gewinnern" werden nurnoch die jeweiligen parts zugewürfelt.
    wenn man sich für die produktionen etwas mehr zeit nehmen würde könnte man evtl. auch länger erfolgreich sein aber das scheint ja nicht sinn und zweck des ganzen zu sein.

  • Vor 10 Jahren

    Das Album ist eh nur auf Platz 44 gelandet. Ich glaube, von denen hört man nicht mehr viel ;)

  • Vor 10 Jahren

    @Hiops (« schlimm ist das da diesmal wirklich welche bei sind die ganz anständig singen können und dann müssen die solchen dreck trällern.
    das ist auch das größte problem bei diesen castingbands. es wird nicht auf das individuum eingegangen. da ist völlig egal wer am ende gewinnt, der sound und die songs vom album stehen vorher schon fest und den "gewinnern" werden nurnoch die jeweiligen parts zugewürfelt.
    wenn man sich für die produktionen etwas mehr zeit nehmen würde könnte man evtl. auch länger erfolgreich sein aber das scheint ja nicht sinn und zweck des ganzen zu sein. »):

    Wenn man sich aber ein bis eineinhalb Jahre Zeit nehmen würde, wäre die nächste Popstarsband schon beisammen und würde wieder ein bis eineinhalb Jahre ein Album machen usw. Da würde die Zielgruppe irgendwann nicht mehr durchblicken, wenn im Sommer 2011 die Gewinner von 2009 ihr erstes Album veröffentlichen würden.

  • Vor 10 Jahren

    @The Death Of Mr. Smith (« @Hiops (« schlimm ist das da diesmal wirklich welche bei sind die ganz anständig singen können und dann müssen die solchen dreck trällern.
    das ist auch das größte problem bei diesen castingbands. es wird nicht auf das individuum eingegangen. da ist völlig egal wer am ende gewinnt, der sound und die songs vom album stehen vorher schon fest und den "gewinnern" werden nurnoch die jeweiligen parts zugewürfelt.
    wenn man sich für die produktionen etwas mehr zeit nehmen würde könnte man evtl. auch länger erfolgreich sein aber das scheint ja nicht sinn und zweck des ganzen zu sein. »):

    Wenn man sich aber ein bis eineinhalb Jahre Zeit nehmen würde, wäre die nächste Popstarsband schon beisammen und würde wieder ein bis eineinhalb Jahre ein Album machen usw. Da würde die Zielgruppe irgendwann nicht mehr durchblicken, wenn im Sommer 2011 die Gewinner von 2009 ihr erstes Album veröffentlichen würden. »):

    nicht zwangsläufig, soweit ich weiß gibts in england und im amiland auch jährlich neue shows und dennoch vergehen zwischen finale und release mehrere monate.. war so glaub ich bei leona lewis und diser ollen die since you were gone geträllert hat... glaub ich zumindetsns hier mal irgendwo gelesen zu haben, kann mich aber auch täuschen...

  • Vor 10 Jahren

    @48Stunden.
    Nicht ganz. Die Tussi namens Kelly Clarkson :-) ("Since U Been Gone") hat 2002 schon American Idol gewonnen. Kurze Zeit darauf später kam schon "A Moment Like This" raus. "Since U Been Gone" von 2004 vom zweiten Album kam dann zwei Jahre später.
    Bei Leona Lewis kam komischerweise der gleiche Song auch kurze Zeit später heraus. "Bleeding Love" und das dazugehörige erste Album aber erst ein paar Monate später. Aber "Bleeding Love" ist aber auch 'ne Nummer. Wahnsinn :-).
    Hab' ich recherchiert, weiß ich zum Glück nicht auswendig ;-).

  • Vor 10 Jahren

    Hat der Rezensent da eben was Schlechtes über Scooter gesagt???

  • Vor 10 Jahren

    Andere Girlbands könnten sich jetzt wenigstens noch für die Karriere ausziehen. Ich bitte LaVive inständig dies zu unterlassen,es seitdenn Mark Terenzis Geisterbahn im Moviepark brauch noch ein paar Statisten.

  • Vor 10 Jahren

    Die aktuelle Chartplatzierung sagt doch alles aus! Den Schund will niemand hören! Wie auch schon die letzte Popstars-Band verschwindet dieses Produkt binnen weniger Wochen von der Bildfläche! Und auch ich muss eine kleine Lanze für Monrose brechen. Die Musik war natürlich Mainstream-Pop vom allerfeinsten, aber eben immerhin das! Stimmen waren gut und die Produktionen professionell, teils sogar internationales Niveau!

    Neben einer Woche oder einem Jahr Produktionszeit liegt ja noch ne dicke Grauzone! 2 Monate sollten da reichen - wenn man bedenkt, dass die Lieder nicht selbst geschrieben werden, sondern aus einem fertigen Fundus entnommen werden. Mal sehen, was mit der X-Factor-Dame passiert, die nach Singleflop erst mal ihr Album auf unbestimmte Zeit verlegt bekommen hat!

  • Vor 10 Jahren

    Es macht mich traurig dass dieser Schund hier soviel Aufmerksamkeit kriegt (wenn auch negative), während das neue Album der Legendary Pink Dots zB beinahe garnicht beachtet wird. Ja, ich bin ein Heuchler dass ich hier überhaupt kommentiere. aber vllt bringt es ja was.