laut.de-Kritik

Die derzeit akkurateste Momentmusik.

Review von

Hedonismus gebiert ausschließlich für das Hier und Jetzt. Keep your politics at the sea, it's fun time on the pier. Der Claim dieser vier Frühzwanziger aus dem britischen Hinterland ist altbekannt. Wer heutzutage bei Bandgründung den Keyboarder/Programmierer vergisst, läuft schließlich höchste Gefahr, als hoffnungslos veraltet zu gelten.

Auf den Tragflächen von Dance und Punk, Synthies und Gitarren lädt die Postmoderne zum modischen Meltdown der Spielarten. "It's not the traditional thing anymore where kids go to either a club or to see a band. They'll go out to see a band then go to the club afterwards", hat auch Late Of The Pier-Basser Andrew Faley erkannt. Als Vertreter der derzeit akkuratesten Momentmusik weiß er, wovon er redet.

Late Of The Piers epileptischer Synthrock entzündete schon beim Underage-Festival juvenile Euphorie, und er entflammt auf Albumlänge. Dass das NuRave-Idiom sich noch einmal zu so einem Spektakel fähig zeigt, ist neben der ungestümen Abrissbirnenartigkeit einem hervorragenden Zeitgeist-Gespür zu verdanken. Völlig selbstverständlich wird der Glamrock-Begriff eines Justin Hawkins mit rottem Electrotrash unterfüttert. "This world is no place for a mind or a thought", baut Falsettsänger Eastgate der Hysterie den passenden Kontext.

"The Bears Are Coming" wiederum besitzt den Groove einer N.E.R.D-Produktion. In Wirklichkeit saß Remix-Koryphäe Erol Alkan an den Knöpfen, der ja bekanntlich mit den hier durchscheinenden up-and-coming Acts der letzten Jahre verlinkt ist (Klaxons, Interpol, DFA1979).

Der Genreformatierung entgehen Late Of The Pier mit einem Spieltrieb, der den Unvereinbarkeiten zwischen 70s-Britpunk und 8Bit-Freakeleien eine gemeinsame Identität verschafft. Das resultierende Mosaik lässt Zeitgenossen wie The Whip und Hadouken! erblassen. Bei derart frechem Understatement zurecht: Ihren besten Song bringen Late Of The Pier erst ganz zum Schluss.

Trackliste

  1. 1. Hot Tent Blues
  2. 2. Broken
  3. 3. Space And The Woods
  4. 4. The Bears Are Coming
  5. 5. Random Firl
  6. 6. Heartbeat
  7. 7. Whitesnake
  8. 8. VW
  9. 9. Focker
  10. 10. The Enemy Are The Future
  11. 11. Mad Dogs And Englishmen
  12. 12. Bathroom Gurgle

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Late of the Pier – Fantasy Black Channel €10,99 €3,00 €13,99
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Fantasy Black Channel €17,98 €2,99 €20,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Late of the Pier – Fantasy Black Channel (Standard 10y €26,57 €3,00 €29,57

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Late Of The Pier

Klaxons hier, Klaxons da - das war einmal! Das britische Musikgeschäft ist schnelllebig und outputstark, da steht prompt der nächste heiß gehandelte …

9 Kommentare