Als Human League-Chef Philip Oakey kürzlich im laut.de-Interview den Flop seines 2001er-Albums "Secrets" damit rechtfertigte, dass die Zeit noch nicht reif für Synthie-Pop war, hatte er teilweise recht.

Die Strokes hatten gerade ein Indie Rock-Jahrzehnt ausgerufen und beanspruchten sämtliche Magazin-Titelblätter.

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Ahhh...La Roux in einem Atemzug mit Lady Gaga zu nennen...BLASPHEMIE! ;)

    Nee, mal im Ernst: Ladytron sind schon ein echter Bringer und in Deutschland absolut unterrepräsentiert. Irgendwo hab ich mal in einer Rezension gelesen, das kaum ein Gitarrist so schön seine Gitarre schrammeln kann wie es die beiden Jungs mit ihren Synthi´s schaffen. Und das ist es ja auch grad, was Ladytron ausmacht: sie rocken besser als so manche Möchtegern-Indierock-Combo!

  • Vor 11 Monaten

    ich habe echt 100 jahre gebraucht, mich mal ernsthaft mit denen zu beschäftigen. völlig unentschuldbar, ich weiß. aber besser spät als nie. fazit: großartig!

    neben den genannten highlights sollte man ihr mutiges und höchst gelungenes cover von "little black angel" nicht vergessen. das original ist womöglich das beste neofolk/gothic folk-stück aller zeiten. auch wenn man den katalog von old douglas p ansonsten mit vorsicht genießen muss. was für eine perfekte melodie!

    was sie daraus für eine frische wavepop-hymne stricken, nötigt respekt ab.

    sehr schön ist auch der remix, bei dem ladytron es im duett mit douglas bringen.
    https://www.youtube.com/watch?v=jGAzxmEay4U