Gaga ist also so was wie der MJ des Post-Millenniums, die Madonna der Gegenwart, die personifizierte singuläre Massenhysterie aller Boybands der vergangenen Dekaden. Auch wenn sich diesen Erfolg zwar niemand so recht erklären kann, besonders hinsichtlich der kurzen Laufzeit ihrer Karriere, lassen …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    @Cyclonos (« Auf das Cover hätten auch Spinal Tap kommen können.
    Zur musik kann ich nur sagen: Ich würd' sie bumsen. »):

    Guter Schlusspunkt zur Diskussion. :)

  • Vor 9 Jahren

    @schizohponico030 (« ich hab mich echt wahnsinnig geärgert als ich diese review und die dazugehörigen kommentare gelesen habe.

    wir alle können doch froh sein dass lady gaga uns ENDLICH das grosse showbiz und die grosse performance zurückbringt. wenn man sich nur oberflächlich damit befasst dann kann man denken ein fleischkleid sei einfach mal "ihh". richtig.

    aber wenn man ein album bewerten möchte und eben solche dinge mit einfliessen lässt, sollte man sich doch wenigstens mal die mühe machen und nachschauen was hinter solchen aktionen steckt. das kleid war ein statement zum dont ask dont tell gesetz in den usa. es hatte die aussage dass jemand der sich für sein land einsetzt gleich behandelt werden sollte denn man ist nicht gay und tot oder hetero und tot. man ist nur tot.

    das kleid war da um zu provozieren und genau das hat es getan. diese provokation ging dann so weit dass durch lady gaga das entsprechende gesetz in den usa gekippt wurde und dort ein stück mehr gleichberechtigung herrscht als zuvor. es ist nicht nur auffallen um jeden preis sondern es steckt auch was dahinter - man muss sich nur mühe geben mehr als die bildzeitungsschlagzeile zu lesen.

    lady gaga mag mit diesem album nicht das rad neu erfunden haben aber es ist doch weitaus besser und interessanter als all das was vergleichbare künstlerinnen in den letzten jahren abgeliefert haben. (und damit zum teil deutlich bessere reviews bei laut eingeheimst haben!).

    lady gaga hat mit ihren ersten beiden platten die musikwelt geprägt und trends entfacht, in zig laut.de reviews wurde gaga als referenz angegeben.

    ausserdem wurde hier geschrieben dass lady gaga vielleicht ein paar zeilen beigesteuert hätte, das ist unwahr. sie hat von ALLEN ihrer songs sämtliche lyrics allein geschrieben und auch die musik kommt von ihr selbst. im vergleich zu anderen künstlern die sich aus nem songkatalog was aussuchen oder einfach mal die 10 erfolgreichsten produzenten der welt einkaufen hat gaga auf unbekannte leute gesetzt die erst mit ihr gemeinsam gross geworden sind.

    und ja, es ist musik für die clubs es ist musik zum spasshaben und es ist popmusik. genau als solche sollte es auch bewertet werden.

    und zuguter letzt die dame hat noch nie einen playback auftritt hingelegt... hier mal ein beispiel davon was wirklich in ihr steckt (aber natürlich nur wenn man mehr sieht als ein fleischkleid)

    http://www.youtube.com/watch?v=NCm-liya8FQ
    http://www.youtube.com/watch?v=ytUq47ngTQo…
    http://www.youtube.com/watch?v=DMUpcEaOGLE

    und ich bleib dabei. es mag nicht das beste album des jahrzehnts und kein thriller sein - aber deutlich bessere wertung hat es dennoch verdient.. »):

    die A capella version ist mit das beste was ich seit langem gehört hab. Danke!
    PS: wie kann man diese doofe Verlinkung löschen? das kommentarsystem scheint nicht ganz ausgereift :S

  • Vor 9 Jahren

    Nun bestimmt wird noch ein Acoustic-Album ihrer Songs folgen, sofern neues Material von ihr nicht mehr ausreicht. Von daher, mal abwarten.

  • Vor 9 Jahren

    Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder?

  • Vor 9 Jahren

    agesehen davon wird das produkt dadurch ja nicht besser.
    und wenn sie im alleingang die todesstrafe abschaffte. menschlich respektabel; künstlerisch egal!
    bei nem u22 album kriegt bono ja auch keinen afrikabonus.

  • Vor 9 Jahren

    Warum wird Lady Gaga mit Größen verglichen die Jahre brauchten um sich diesen Titel zu verdienen siehe Michael Jackson oder Madonna. MJ und Madonne prägten zu dem die Pop Geschichte, was ich bei Lady Gaga nicht erkennen kann. Sie weiß sich zu inszenieren aber ihre mainstreamtaugliche Musik ist weit davon entfernt revolutionär für die Popwelt zu sein.

  • Vor 9 Jahren

    ...ganz davon abgesehen, dass uns bonos aufgesetztes weltverbesserungsgehabe schon seit jahren auf den Wecker geht.
    Wie in der Rezi ja bereits erwähnt wurde: Die musik ist bei lady gagas selbstinszenierung eigentlich nur nebensache, weshalb es für mich nur logisch ist, dass in der rezension nur wenige worte darüber verloren werden. Über nichts lässt sich auch nichts schreiben.

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie?

  • Vor 9 Jahren

    @JaDeVin (« @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie? »):

    Besser als Rihanna zu sein ist keine Kunst aber ich geb dir da vollkommen recht. Sie fährt ihre Schiene sehr gut und der Erfolg befürwortet das.

    Und außerdem: http://30.media.tumblr.com/tumblr_llo8vtss…

  • Vor 9 Jahren

    @KillPikachu (« @JaDeVin (« @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie? »):

    Besser als Rihanna zu sein ist keine Kunst aber ich geb dir da vollkommen recht. Sie fährt ihre Schiene sehr gut und der Erfolg befürwortet das.

    Und außerdem: http://30.media.tumblr.com/tumblr_llo8vtss… »):

    da haben wir wohl ein fangirl? oder vielleicht auch ein fanboy?!

  • Vor 9 Jahren

    @JaDeVin (« @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie? »):

    Sie muss garnichts nur wenn sie solche Alben raushaut und solche Aktionen bringt braucht sie sich nicht wundern wenn die Leute nur eben dieses Poppüppchen (wow so viele P´s) sehen welches unbedingt Aufmerksamkeit braucht. Das hat nichts mit verzehrt zu tun sondern mit Konsequenz ;)

  • Vor 9 Jahren

    @schizohponico030
    DANKE für den Post. Mit "The Fame" hat sie das Rad in der Tat nicht neu erfunden, aber sie hat einen Trend gesetzt, plötzlich machten alle Dance-Pop. Von dem her kann man durchaus sagen, dass sie die aktuelle Popmusik geprägt hat.

  • Vor 9 Jahren

    @DeineMudda (« @KillPikachu (« @JaDeVin (« @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie? »):

    Besser als Rihanna zu sein ist keine Kunst aber ich geb dir da vollkommen recht. Sie fährt ihre Schiene sehr gut und der Erfolg befürwortet das.

    Und außerdem: http://30.media.tumblr.com/tumblr_llo8vtss… »):

    da haben wir wohl ein fangirl? oder vielleicht auch ein fanboy?! »):

    Uhm nein? Bin kein Fangirl, nur ein Wertschätzer ihrer Musik und ihres Auftretens. Aber wenn ich seh was manche Menschen hier für Zeug schreiben und immer wieder und wieder die selben Argumente wieder und wieder liefern geht mir das ordentlich gegen den Strich.
    Natürlich ist sie ein PopProdukt, aber ihren Erfolg kann man ihr nicht streitig machen.

  • Vor 9 Jahren

    @radiator (« @schizohponico030
    DANKE für den Post. Mit "The Fame" hat sie das Rad in der Tat nicht neu erfunden, aber sie hat einen Trend gesetzt, plötzlich machten alle Dance-Pop. Von dem her kann man durchaus sagen, dass sie die aktuelle Popmusik geprägt hat. »):

    Ich dachte das waren Black eyed Peas^^

  • Vor 9 Jahren

    man kann sich alles schönreden, richtig. aber alles ohne genau hinzuschauen schlechtzureden ist noch sehr viel einfacher. und genau das passiert hier.

    hey apple hatte vorhin hier geschrieben dass gaga nur dank massig technik singen kann und selbst dann nur wie madonna - die ja auch nicht singen kann. daher hab ich die acapella videos gepostet.

    dass es leute gibt die sich credits erkaufen ist auch nicht neu aber das ist soweit hergeholt, da gibt es keinerlei gründe für diesen verdacht...

    und mit ihren ersten beiden alben hat sie nichts geprägt? in wievielen laut reviews steht geschrieben dass künstler xyz jetzt einen auf gaga macht?

    ich hab auch keine lust die alte hier für irgendwas zu verteidigen - warum auch. ich hab mich intensiv mit ihr befasst und wollte nur meinen standpunkt äussern. das album ist definitiv besser als es hier dargestellt wird und es steckt mehr hinter dieser dame als hinter britney, rihanna, katy und co zusammen... und ich sehe sie als bereicherung für die aktuelle pop welt.

  • Vor 9 Jahren

    @KillPikachu (« @DeineMudda (« @KillPikachu (« @JaDeVin (« @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie? »):

    Besser als Rihanna zu sein ist keine Kunst aber ich geb dir da vollkommen recht. Sie fährt ihre Schiene sehr gut und der Erfolg befürwortet das.

    Und außerdem: http://30.media.tumblr.com/tumblr_llo8vtss… »):

    da haben wir wohl ein fangirl? oder vielleicht auch ein fanboy?! »):

    Uhm nein? Bin kein Fangirl, nur ein Wertschätzer ihrer Musik und ihres Auftretens. Aber wenn ich seh was manche Menschen hier für Zeug schreiben und immer wieder und wieder die selben Argumente wieder und wieder liefern geht mir das ordentlich gegen den Strich.
    Natürlich ist sie ein PopProdukt, aber ihren Erfolg kann man ihr nicht streitig machen. »):

    Diskutieren bring ja nix da Musikgeschmäcker verschieden sind. Aber einen Gedanken will ich noch äußern: Mir gehen dieses durchgeplanten, mainstreamtauglichen und hauptächlich auf Profit ausgelegten Popalben auf die Nerven. Das ist bei Lady Gaga genauso wie bei Rihanna, den Black Eyed Peas, Ke$ha oder auch Bruno Mars so. Ich habe bei ganz wenigen Künsterln, wie bei Pink, Eminem oder Aloe Blacc, dass Gefühl das die Musik mit Herz gemacht wird. Es wird einfach nur auf den höchstmöglichen Gewinn geschielt und geschaut wie man mit welchem Mainstreamtauglichen Scheiß diesen am schnellsten erreichen kann.

  • Vor 9 Jahren

    @KillPikachu (« @DeineMudda (« @KillPikachu (« @JaDeVin (« @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie? »):

    Besser als Rihanna zu sein ist keine Kunst aber ich geb dir da vollkommen recht. Sie fährt ihre Schiene sehr gut und der Erfolg befürwortet das.

    Und außerdem: http://30.media.tumblr.com/tumblr_llo8vtss… »):

    da haben wir wohl ein fangirl? oder vielleicht auch ein fanboy?! »):

    Uhm nein? Bin kein Fangirl, nur ein Wertschätzer ihrer Musik und ihres Auftretens. Aber wenn ich seh was manche Menschen hier für Zeug schreiben und immer wieder und wieder die selben Argumente wieder und wieder liefern geht mir das ordentlich gegen den Strich.
    Natürlich ist sie ein PopProdukt, aber ihren Erfolg kann man ihr nicht streitig machen. »):

    Ihren Erfolg kann man ihr nicht streitig machen - und Erfolg ist kein exklusives Kriterium für Qualität.
    Am meisten bei solchen Diskussionen nerven die Logikbrüche der Beteiligten sowie die hier verbreitete Angewohnheit, anderen genau die Art des Schlußfolgerns als unzulässig für derartige Diskussionen absprechen zu wollen, die sie selbst bevorzugt zur Argumentation verwenden...

  • Vor 9 Jahren

    @KillPikachu (« @DeineMudda (« @KillPikachu (« @JaDeVin (« @Sancho (« Und zum xten mal kommen die Gaga Fans mit ihren A capella Auftritten. Und ich sage es immer wieder: wenn das als Argument zählen soll dann soll die gute Frau auch solche Musik machen und nicht diesen dämlichen Autotuneplastikpop. Sagt ja niemand dass sie kein Talent hat nur dass sie es auf ner Platte eben nicht rüberbringt. Und an Schizo und seine Theorie über das Fleischkleid: Man kann sich auch alles schön reden oder? »):

    lol wieso muss sie dann nur noch solche Musik machen. Deine Logik ist mal ein wenig verzehrt. Sie verdient eben mit ihrem Dance-Pop Millionen und spielt also ab und zu ihre Songs a capella. Damit zeigt sie doch, dass sie mehr druff hat, wie Rihanna oder Co ... Beweis erbracht. Dazu muss sie nicht eine Indie-Schlampe im Faltenrock werden oder wie? »):

    Besser als Rihanna zu sein ist keine Kunst aber ich geb dir da vollkommen recht. Sie fährt ihre Schiene sehr gut und der Erfolg befürwortet das.

    Und außerdem: http://30.media.tumblr.com/tumblr_llo8vtss… »):

    da haben wir wohl ein fangirl? oder vielleicht auch ein fanboy?! »):

    Uhm nein? Bin kein Fangirl, nur ein Wertschätzer ihrer Musik und ihres Auftretens. Aber wenn ich seh was manche Menschen hier für Zeug schreiben und immer wieder und wieder die selben Argumente wieder und wieder liefern geht mir das ordentlich gegen den Strich.
    Natürlich ist sie ein PopProdukt, aber ihren Erfolg kann man ihr nicht streitig machen. »):

    Ihren Erfolg kann man ihr nicht streitig machen - und Erfolg ist kein exklusives Kriterium für Qualität.
    Am meisten bei solchen Diskussionen nerven die Logikbrüche der Beteiligten sowie die hier verbreitete Angewohnheit, anderen genau die Art des Schlußfolgerns als unzulässig für derartige Diskussionen absprechen zu wollen, die sie selbst bevorzugt zur Argumentation verwenden...

  • Vor 9 Jahren

    Also mir geht es nur um die Musik und auf die große Performance und das große Showbiz geb ich gar nichts. Wen interessieren ihre verdammten Outfits? Kommt vielleicht in irgendwelchen Glamour-Magazinen als das achte Weltwunder rüber.....
    Desweiteren wird hier ja immer aufgeführt, dass sie ja auch Akustikversionen ihrer Songs performt und sie ja viel besser als Britney Co. sei. Da kann ich Euch sagen, dass das absolut nicht ist, um sie in den Musik-Olymp zu heben. Wenn man aber solche Graupen wie Rihanna und Britney Spears als Maßstab nimmt, dann ist es klar, dass Gaga da natürlich besser bei wegkommt. Das ist ja auch ein altbekannter Trick: Setze den Maßstab einfach ganz unten an und schon reicht Mittelmaß aus, um wie Weltklasse auszusehen. Funktioniert auch in der Politik ganz gut.