Was erwartet man von einer Band, die schon zwei wirklich großartige Alben abgeliefert hat? Natürlich ein weiteres, das mindestens mit dem vorangegangenen mithalten kann. Mir fallen auf Anhieb unzählige Bands ein, die an diesem Anspruch gnadenlos gescheitert sind und sich lieber auf etwas anderes …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    Lange nix gehört von unseren italienischen Freunden seit "Comalies" - liegt aber auch an der Amerika-Tour

    Reingehört hab ich zwar noch nicht das Cover ist aber ganz hübsch

    hab nebenher noch ein nettes Bild von Sängerin Christina gefunden

    www.rockhard.de/images/1960_maxi.jpg

  • Vor 14 Jahren

    jaja die frau scabbia ist schon ne augenweide. das album macht auch nen guten ersteindruck

  • Vor 14 Jahren

    Weder Sängerin (für die Augen) noch Musik wissen zu begeistern. In a Reverie war noch ganz ok, alles was danach kam ist überflüssig.

  • Vor 14 Jahren

    word, obwohl ich nur ein lied kenne. gesang gefällt net.

  • Vor 14 Jahren

    Hab heute in das neue Album reingehört, ist aber für mich eine riesige Enttäuschung. "Comalies" fand ich noch sehr gut aber "Karmacode" kann mich nicht wirklich überzeugen, ist mit seinen lästigen und unnötigen Korn Einflüssen auch eindeutig auf den amerikanischen Markt zugeschnitten. Der Tiefpunkt ist wohl die grottenschlechte "Enjoy The Silence" Coverversion von Depeche Mode. Sorry Lacuna Coil aber das war wohl nix, für mich jetzt schon die Enttäuschung des Jahres.....

  • Vor 14 Jahren

    ah die neue lacuna corn. hab bisher n paar songs gehört - nett, mehr nicht. wird wohl die erste scheibe von denen sein, die ich nicht blind kaufen, sondern erstmal vorher ganz durchhören werde.
    @screwball («

    www.rockhard.de/images/1960_maxi.jpg »):

    das bild ist aber schon älter.

  • Vor 14 Jahren

    hab mir die cd bestellt, da ich alle scheiben von denen mag.
    und cristina ist wirklich rrrrrrrrrrrrrrr.

  • Vor 14 Jahren

    Ist "rrrrrrrrrrrrrrr" gut oder schlecht?
    Für mich ist sie keine natürlich Schönheit, sondern auf's äußerste abhängig von gut aufgetragener Schminke.

  • Vor 14 Jahren

    rrrrrrr is ja wohl eindeutig, oder. ;)

    hm find ich ned, hab sie jetzt 3 mal live gesehen. einmal bin ich auch an ihr vorbeigelaufen (Als sie sich das rock im park gelände angeschaut haben) und sie ist zwar klein, aber das ändert nichts daran das sie ziemlich "süß" (wie schwer kommt das wort über meine lippen) ist. Gibts irgendwelche Fotos die deine These untermauern (von Avril Lavigne gabs ja mal ein fürchterliches foto wo sie ungeschminkt war)?
    z.B: http://www.gryphonmetal.ch/pictures4/crist… da ist sie auch nur dezent geschminkt und sieht trotzdem gut aus.

    DAs neue Album ist übrigens heute gekommen. Habs bis jetzt erst einmal durchgehört, is aber ganz gut geworden. (wobei es halt schon ziemlich "fett" produziert ist, wer das nicht abkann sollte sich das album lieber ned kaufen)

  • Vor 14 Jahren

    Zitat («
    Das neue Album ist übrigens heute gekommen. Habs bis jetzt erst einmal durchgehört, is aber ganz gut geworden. (wobei es halt schon ziemlich "fett" produziert ist, wer das nicht abkann sollte sich das album lieber ned kaufen) »):

    Will will will will will :cry: 111Ausrufezeichen

    Hab bisher bloß die Single gehört, aber die Produktion find ich eigentlich wunderfein. Und man kann etwas zu fett produzieren? Beispiel :trusty:.

    Meine Meinung zum Testosteron-Thema:
    Miss Scabbia sieht gut aus und hat definitiv Ausstrahlung :smoke:. Ja, damit meine ich "Ausstrahlung".

  • Vor 14 Jahren

    ist halt schon dicker bass und so, manchen leuten is das zu nu metlig.

  • Vor 14 Jahren

    @morgoth (« wobei es halt schon ziemlich "fett" produziert ist, wer das nicht abkann sollte sich das album lieber ned kaufen »):

    Fett produziert???? Sorry aber davon merke ich relativ wenig, meiner Ansicht nach ist die Produktion recht dürftig ausgefallen....

  • Vor 14 Jahren

    dürftig is sie bestimmt nicht. ich finde der sound ist schön basslastig und wummert schön aus den boxen (bei den härteren stücken) und die balladeskeren Stücke sind von der Produktion nich viel anders als die Comalies.

  • Vor 14 Jahren

    Also verglichen mit "Heaven's A Lie", "Swamped" oder "Tight Rope" klingen die neuen Songs meiner Ansicht nach nicht wirklich heavy und wenn ich "The Ghost Woman And The Hunter" höre kann ich "Within Me" als Ballade ehrlich gesagt nicht ernst nehmen. Sorry aber das gesamte "Karmacode" Album klingt für mich sehr schwachbrüstig was für mich auch an der diesmal leider schwachen Produktion liegt - komisch eigentlich, ist doch wieder der Stammproduzent Waldemar Sorychta dabei aber von dessen typischen Sound ist nicht mehr viel übrig geblieben.....

  • Vor 14 Jahren

    @Morgoth
    Ich kann das nicht mit Bildern belegen, zumal ich meine Aussage ein wenig relativieren muß. Hässlich ist die Dame natürlich nicht. Ich verstehe den Terz, der um ihr Aussehen gemacht aber nicht. Liegt wohl daran, daß man im Metal Bereich normalerweise unangenehme Bartkratzspuren bekommt, wenn man mal was langhaariges küßt. Da erscheint einem eine kleine, relativ durchschnittliche Italienerin eben auf einmal wie ein Engel. ;)

  • Vor 14 Jahren

    hab sie jetzt doch gekauft und nach n paarmal durchhören gefällt sie mir recht gut, anfangs fand ich sie aber ziemlich sperrig und gar nicht so auf hit getrimmt, wie in vielen reviews zu lesen war. die scheibe ist natürlich ziemlich modern und basslastig produziert, war ja auch zu erwarten. ob das zu der band passt, muss jeder selber entscheiden, aber es klingt schon äußerst fett. wie man da von einem schwachbrüstigen sound sprechen kann, versteh ich deshalb nicht ganz. es ist nachvollziehbar, wenn man als fan der alten sachen von den songs enttäuscht ist, aber der sound ist doch wirklich mehr als dick.

  • Vor 14 Jahren

    So...

    Das Cover hätt nicht sein müssen, eh ein totgenudeltes Lied, dass mir noch nie sonderlich gefallen hat (Warum Depeche Mode so vielgehört sind, wird mir immer ein Rätsel bleiben). Auch die Umsetzung nicht so der Bringer...

    Die Lieder davor allerdings entlockten mir alles von "hm, tönt gut" bis "absoluter Wahnsinn" :).

    Unverkennbar Lacuna Coil, Stil weiterentwickelt, Produktion meiner Meinung nach passend, auch wenn's teilweise wirklich sehr körnig daherschallt.

  • Vor 14 Jahren

    ja, das cover von enjoy the silence ist so unnötig wie ein loch im kopf, von dem song gibts echt schon genug coverversionen. davon abgesehen ist es sowieso ziemlich in die hose gegangen.

  • Vor 14 Jahren

    der hamperer auf blabbermouth (review dort) hat geschrieben, dass das Cover noch das beste Stück auf der CD ist. Find ich totalen Bullshit. Die beste Coverversion dieses Stückes kommt meiner Meinung nach von Tori Amos, das is wirklich gelungen.

  • Vor 14 Jahren

    Jetzt hab ich's...

    Bin etwas überrascht - finde LC sind ne ganze Ecke uneingängiger geworden als noch auf Comalies - Das Enjoy the Silence Cover finde ich gar nicht mal so schlecht - Tatsächlich ist es eines von 2 Depeche Mode-Liedern, die mir gefallen(das andere ist personal jesus)

    Was richtig Herausstechendes hab ich jetzt nicht gehört - Fragile find ich ganz gut - muss mir das Album nochmal richtig anhören...