laut.de-Kritik

Schwedische Tristesse und bittersüße Schwermut.

Review von

Kristofer Aström habe sich "vom Adler zum Spatzen" gewandelt, behauptet der Plattentitel. Tatsächlich wagt der Schwede mit seinem neunten Studioalbum einen erneuten und deutlichen Stilwechsel. Das verzerrte Folk-Rock-Gewand vergangener Tage streift er komplett ab und legt den Fokus stattdessen auf Stimme und Akustikgitarre.

Die Verarbeitung der Einsamkeit steht auf "From Eagle To Sparrow" weiterhin im Mittelpunkt, nur äußert sie sich diesmal meist in einfühlsamer, durchweg authentischer Lagerfeuerromantik. Auf sachte Bandpower setzen nur "Taser Gun" und "Strong & Tall", bei denen es passend zum musikalischen Aufbäumen auch etwas beschwingter und poppiger zugeht.

Ansonsten verzichtet Aström auf die volle Unterstützung eines Ensembles. Um die emotionale Lage hier und da zu verschärfen, setzt er viel lieber noch einen feinfühligen Overdub auf Gesang und Gitarre. Für die perkussive Begleitung hält dann eben ein schlichter Schellenkranz her ("The Long Run"), als Soloinstrument fungiert oftmals die Mundharmonika ("For You").

"Kristofer hat die letzten zwei Jahre damit verbracht, an Songs, Leben und Beziehungen zu arbeiten", heißt es im Pressetext. Wie die beschriebene Dreifaltigkeit vermuten lässt, schüttet Aström dem Hörer sein Seeleninnerstes aus und verpackt seine Lyrics in einen äußerst eindringlichen und glaubhaften Vortrag.

Mit wenigen Ausnahmen überschattet "From Eagle To Sparrow" eine bittersüße Schwermut. Schließlich erscheint der warme Gesang des 37-Jährigen meist zutiefst bedrückt ("Queen Of Sorrow", "Come Summer") und verleiht der Platte dadurch ein äußerst düsteres Ambiente.

Nur an einzelnen Stellen schimmert ein Hauch von Hoffnung durch, etwa beim eröffnenden Liebeslied "For You". In den melancholischen Instrumentals "Loupita #5" und "Loupita #6" schwingt die überwältigende Einsamkeit dagegen nur über gezupfte Gitarrensaiten mit.

Leicht aus dem Rahmen fällt das Akustik-Folk-Stück "Can You Imagine?", das mit seinem anklagenden Text beinahe wie ein klassischer Protestsong anmutet: "Will we ever decide to take care of our home / and make it last for generations to come? / When will we condole for somethin' else than our own / Oh, when will we be wiser?"

Kristofer Aström verarbeitet sein Leben nicht in schmachtenden Herzschmerz-Texten, sondern mit bewegend ehrlicher Selbstreflexion. Die reduzierte Kombination aus Stimme und Gitarre lässt seine Stücke zwar teilweise noch direkter und schwermütiger wirken. Insgesamt trägt "From Eagle To Sparrow" jedoch eine angenehme Ruhe in sich und entwickelt auf Dauer trotz aller Tristesse eine gewisse Leichtigkeit.

Trackliste

  1. 1. For You
  2. 2. Queen Of Sorrow
  3. 3. Loupita #5
  4. 4. Taser Gun
  5. 5. Full Moon
  6. 6. The Long Run
  7. 7. Strong & Tall
  8. 8. Come Summer (Come Standing Outside Your Door)
  9. 9. Loupita #6
  10. 10. Can You Imagine?
  11. 11. When Will You Come Back?
  12. 12. Forget About It

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Kristofer Aström - From Eagle to Sparrow €9,88 €3,00 €12,88

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Kristofer Aström

Das Fireside-Korsett ist ihm irgendwann einfach zu eng: Der emotionale Post-Hardcore der Marke Quicksand bietet Kristofer Aström keinen Raum, andere …

Noch keine Kommentare