Bei Rock Am See war's, Ende August, da absolvierten Korn einen beinahe exklusiven Gig im mit Hosen-Fans randvollen Konstanzer Bodenseestadion. Als latentem Pessimisten schwante mir nichts Gutes, sind Korn doch nach dem Ausstieg von Gitarrist Brian "Head" Welch nur noch zu viert und die letzten audiblen …

Zurück zum Album
  • Vor 15 Jahren

    @lastslayer1985 (« Können, die nicht einfach auf dem electro-Kram aufbauen, anstatt ihn als nettes Gimmick an einen 0815-Song dranzuhängen? »):

    Ich fände mehr Elektronik bei Korn auch nicht schlecht, passen würde es. Die Frage ist nur, wie man dann die organischen Instrumente da einbindet. Der verbliebene Gitarrist und der Schlagzeuger hätten da sicher keinen Bock drauf. Der Bass ist ja schon bei der neuen Platte mehr im Hintergrund verschwunden als jemals zuvor.
    @lastslayer1985 (« Und meiner Meinung nach ist Issues um einiges düsterer als das gegenwärtige Album - nur halt noch pulsierend und nicht so steril wie SYOTOS. Und mit steril meine ich nicht (positiv) unterkühlt, sondern zu "perfekt". »):

    Aber so steril wie Untouchables ist die Scheibe nicht, das musst du zugeben. Was Issues angeht, mit der Platte bin ich nie so richtig warm geworden, die hat mich eher gelangweilt.
    @lastslayer1985 (« Und auf einer geilen neuen Korn-Platte beschreitet Jon Davis neue gesangliche Wege. »):

    Da hast du natürlich einen Punkt. Der Gute kann aus seiner Stimme definitiv mehr machen, man hört das in Ansätzen ja schon mal. Ich glaube, er leidet ein bisschen unter dem Dilemma, alte Fans komplett zu vergraulen, wenn er nicht hin und wieder mal den Harten raushängen lassen würde.

  • Vor 15 Jahren

    @olsen (« So, ich habe lange genug schweigend mitgelesen. Auch wenn ich mit meiner Meinung hier scheinbar völlig alleine stehe, mir gefällt die neue Platte. Diese düstere Industrial-Atmosphäre hat es mir irgendwie angetan. Und das Album ist das abwechslungsreichste seit Follow The Leader.

    Wie würde sich denn eine Korn-Platte anhören, die ihr geil fändet? Noch mal Blind, Shoots And Ladders und Faget oder was? »):

    nö. das debüt haben sie ja eh schon zweimal rausgebracht (einmal unter dem titel "life is peachy") und beim zweiten mal fand ichs auch nimmer spannend. syotos klingt für mich einfach einfallslos. fast nur midtempo, keine vernünftigen riffs, kaum griffige melodien - und dann diese unsägliche produktion. da wären die matrix-kerle besser bei ihren britneys geblieben.

  • Vor 15 Jahren

    Das mit der Produktion kommt ja öfter. Wie wär's denn besser gewesen? Trockener?

  • Vor 15 Jahren

    homogener, weniger steril und glatt. sowas ist halt immer geschmacksache, talitm fand ich auch total überproduziert.

  • Vor 15 Jahren

    Zitat (« Wie würde sich denn eine Korn-Platte anhören, die ihr geil fändet? Noch mal Blind, Shoots And Ladders und Faget oder was? »):

    aber auf jeden!

  • Vor 15 Jahren

    Hm, ja, so müsste sich die anhören. Doch. :smoke:

  • Vor 15 Jahren

    Ach Leute, bitte. Die Jungs sind Mitte 30 und haben genug Kohle für ein gutes Leben. Wo soll denn da bitte die Aggression noch herkommen, hä? Mal abgesehen davon: Wenn die darauf wirklich noch Bock hätten, würden sie's ja machen. Diese Zeiten sind vorbei, findet euch damit ab.

  • Vor 15 Jahren

    @olsen (« Ich fände mehr Elektronik bei Korn auch nicht schlecht, passen würde es. Die Frage ist nur, wie man dann die organischen Instrumente da einbindet. Der verbliebene Gitarrist und der Schlagzeuger hätten da sicher keinen Bock drauf. Der Bass ist ja schon bei der neuen Platte mehr im Hintergrund verschwunden als jemals zuvor. »):

    Bei den Gitarren könnte man zum Beispiel mal vom Verzerrer-Pedal wieder runtergehen und Riffs auch mal in höheren Lagen spielen, wenn Riffs überhaupt noch vonnöten sein sollten. Die vom neuen Album sind oft eher so lala. Und dass der Bass nicht die ganze Zeit auf meinen Nerven slappt finde ich sehr effektiv. Beim Vorgänger hat das nur noch genervt.

    @olsen (« Aber so steril wie Untouchables ist die Scheibe nicht, das musst du zugeben. Was Issues angeht, mit der Platte bin ich nie so richtig warm geworden, die hat mich eher gelangweilt. »):

    Naja, zu entscheiden ob eine Jay Baumgardner- oder eine Matrix-Produktion steriler ist, ist glaube ich ein aussichtsloses Unterfangen ;) Und wegen Issues - es war halt meine erste Korn :|
    @olsen (« Da hast du natürlich einen Punkt. Der Gute kann aus seiner Stimme definitiv mehr machen, man hört das in Ansätzen ja schon mal. Ich glaube, er leidet ein bisschen unter dem Dilemma, alte Fans komplett zu vergraulen, wenn er nicht hin und wieder mal den Harten raushängen lassen würde. »):

    Du bringst es auf den Punkt. Allerdings vergrault er sie (mich) eher, wenn er immer wieder den selben Kram aufwärmt.

  • Vor 15 Jahren

    @deadsøn (« aber auf jeden! »):

    Hypocrites wäre da ein gefundenes Fressen für dich ;)

    Irgendwie wird das Album doch noch besser, je mehr man es hört. Zumindest die Songs die ich vorher so mittel bis scheiße fand, sind gar nicht sooo schlimm, manche sogar recht gut, wie Coming Undone. Ehrlich :trusty:

  • Vor 15 Jahren

    @suicideking (« korn sollten's machen wie slayer. nur noch touren und ne neue platte allerhöchstens hin und wieder androhen, aber nicht veröffentlichen. denn live würd ich mir die immer mal wieder reinziehen. »):

    Hm.. hab noch nie ne Band gehört die live so viele Fehler gemacht hat beim Spielen wie Korn. :
    Und wenn mal was gestimmt hat, hat man fast nur den Bass gehört, der viel zu laut war. Und das ist der Band zu verdanken, nicht dem Veranstalter. Vom Sänger hörte man meist gar nix, wodurch es zu nem heiden Spass wurde zuzusehen wie er auf der Bühne wie in Irrer hin und her und auf und ab hüpft seinen Mikroständer liebevoll umklammert und was hineinschreit was kein Schwein versteht.
    Korn live.. brauch ich nimmer.

  • Vor 15 Jahren

    ich glaube in deads aussage war n kleiner schuss ironie beigemischt. hoff ich mal.
    und zu korn live: ich fands geil, auf fehler hab ich net geachtet. solang was abgeht, bin ich sehr anspruchslos :D

  • Vor 15 Jahren

    Ich habe Korn noch nie live gesehen, habe aber schon öfter gehört, dass die live ziemlich scheiße sein sollen. Überhaupt: ich verteidige hier nur die Musik. Korn als Menschen finde ich sehr, sehr unsympathisch. Und dieses Gebaren, 40 Euro Eintritt zu nehmen und sich dann nach einer Stunde wieder zu verpissen (war's auf der vorletzten Tour?), finde ich mal ganz übel.

  • Vor 15 Jahren

    hm ich hab jetzt Korn 2mal bei Rock im Park (2000 und 2004) gesehen und war eigentlich jedesmal geil.

  • Vor 15 Jahren

    Endlich mal jemand ders Maul aufmacht unsagt, dass das neue Album nich so toll ist... auf allen seiten bisher die ich gesehn hab wurden die Leute, die gegen das Album waren, gleich gesteinigt ^^

    Ich hab letzt auf einer Seite ein sehr schönes Review gelesen, ich zitier mal kurz:

    Zitat (« Korn sehen ihr neues Album als musikalischen Neuanfang an. Dagegen ist nichts zu sagen. Nur dass dabei über weite Strecken die geballte Wut und der unverwechselbare Sound vergangener Tage auf der Strecke bleiben würden, war nicht abzusehen und ist schlicht ein Ärgernis.[...]
    Dieses Album ist schlicht der künstlerische Tiefpunkt in der Geschichte einer Band, die schon länger orientierungslos umherschlingert und nun vollkommen vom Kurs abgekommen ist. Irgendwie beängstigend. »):

    Dem muss ich eign nichts hinzufügen. Ich bin vllt einer der sagt "TALITM" war nich übel. Es gefiel mir, right now, etc. man kanns auf jedenfall hören und es ist halt das, was ich unter "korn" definiere, genau wie klassiger wie "falling away from me" etc.

    Bisher fand ich alle Korn alben durch die bank weg sehr gut bis genial.
    Aber das neuste is übelster Schund. Die lieder auf der Bonus Disk sind besser als das ganze album.

    Das einzigste Lied von der neuen Platte wo ich sage "Wow, das is geil" ist "Liar". "Twisted Transistor", "Love Song" und "Hypocrates" kann man noch anhören, aber das wars.

    Ich hoffe, dass Korn das nächste Album bissl mehr "Liar"_Style reinbringt und weniger rumexperimentiert.

    Aber damit bin ic hwohl sehr optimistisch :(

  • Vor 15 Jahren

    Ich finde Korn haben zu große Schwankungen in ihren Liedern. Hätten die Alben (über das neue kann ich nichts sagen, da ich die Konsequenzen fürchte) doch nur weniger Ausfälle. Dann wären Korn im Mittelfeld der Bundesliga und nicht nur auf einem Abstiegsplatz der 2. Liga (was auch noch recht gut ist). Einige Perlen höre ich aber immer wieder gerne.

  • Vor 15 Jahren

    meiner meinung nach war nach untouchables alles schund. und untouchables war nur ein wirrer versuch orgy nachzuahmen. "see you on the other side" dagegen find ich nicht schlecht und genau die "normalen" songs wie hypocrite find ich langweilig. wann waren den korn bitte den aggressiv? 1995? meiner meinung nach hätten die veränderungen noch gravierender ausfallen können. klar das album hört sich teilweise wie eine remix cd von songs an die korn nie veröffentlicht haben und die produktion schiesst übers ziel hinaus, aber ich kann sie mir zumindest einmal anhören ohne körperlich schmerzen zu bekommen, wie bei "take a look in the mirror". "see you on the other side" ist zumindest ein versuch aus dem new metal schema auszubrechen, auch wenn er nicht konsequent genug ist. im gesamten is das album zumindest durchschnittlich im gegensatz zu "back to the roots"-crap wie "take a look in the mirror". täteretä

  • Vor 15 Jahren

    Haschbeutel, wenn ich mir dein Profil so ansehe, ist klar, dass du nur Geknüppel und Geschrei willst. Dann sind die neueren Korn natürlich nichts mehr für dich. Vielleicht liegt es auch an meinem Alter? Ich brauche soviel Aggression einfach nicht mehr.

  • Vor 15 Jahren

    hatte ja gehofft, dass das ein oder andere Lied drauf ist, das mich einigermaßen überzeugt. Gab es auf der "untouchables " ja auch. Aber die Neue ist so langweilig, belanglos..

  • Vor 15 Jahren

    @olsen (« Haschbeutel, wenn ich mir dein Profil so ansehe, ist klar, dass du nur Geknüppel und Geschrei willst. Dann sind die neueren Korn natürlich nichts mehr für dich. Vielleicht liegt es auch an meinem Alter? Ich brauche soviel Aggression einfach nicht mehr. »):

    hat er sein profil geändert oder wo sind die Knüppelbands ? Ich hatte da schon etwas anderes als Stone Sour oder Disturbed erwartet...

  • Vor 15 Jahren

    @olsen (« Haschbeutel, wenn ich mir dein Profil so ansehe, ist klar, dass du nur Geknüppel und Geschrei willst. Dann sind die neueren Korn natürlich nichts mehr für dich. Vielleicht liegt es auch an meinem Alter? Ich brauche soviel Aggression einfach nicht mehr. »):

    dafür hörst du dreamtheater...