"An die Spitze aus dem Royal Bunker": Der legendäre Keller für Freestyle- und Battle-Rapper im Berliner Bezirk Kreuzberg, aus dem später ein ganzes Label entstand, bildet also rund 20 Jahre später den gemeinsamen Nenner für ein Album der Herren Yurderi und Würdig.

"Haste Nich Gesehen". Haste …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Jahren

    Enorm vorhersehbar im Vortrag und Songstruktur. Sido mag ein guter Storyteller sein, aber ihm fehlt Flow und Technik. Savas hat Flow und Technik, aber der Text ist nur Müll wie ein Abfallkalender. Der Part von Lakman ist da erfrischend und der Höhepunkt des Albums. Ich hab dann irgendwann nur noch durchgeskippt, weil mich diese ganze Opa erzählt vom Krieg Thematik nicht interessiert. Die sollen sich zur Ruhe setzen, ne Shihsabar aufmachen o.ä.

  • Vor 2 Jahren

    Extrem vorhersehbar und langweilig. Savas liefert seit Jahren nur noch Stangenware und Sido wird wohl nie ein guter Rapper werden. Die Beats hätten so auch auf jedem anderen Album von einem der beiden gewesen sein können.

    • Vor 2 Jahren

      Du bist hier einfach der beste Mann, weiter so!

    • Vor 2 Jahren

      Danke tu mein bestes

    • Vor 2 Jahren

      Was muss man eigentlich tun, um dir zu zeigen, was für ein unlustiger Nichtsnutz du bist? Ich mein du verpulverst hier deinen drittten Account, du laberst Schwachsinn am laufenden Band und das "Schlimme" ist ja, unterhaltsam bist du einfach nicht, im Gegensatz zu deinen "Feinden"" Am entlarvensten ist doch, dass du nich mal schnallst was jetzt Craze hier macht. Ist es oft provokanter Müll? Ja, klar ist ist es das. Hat er Ahnung von der Mucke, die ihn interessiert? Allerdings und bringt seine Meinung dazu pointiert rüber. Von Rap hat der doch abseits seiner Pöbelausrichtung einfach 10kX mehr Ahnung als so ein Halbewertsmongo von deinem Schlag. Hab ich auch nicht, aber wegen solchen Leuten hab ich mir zumindest mal Dirty Sprite angehört, was auch für Genrefremde mal ein Erlebnis sein kann.

      Stell dir dann doch mal die Frage was du selbst hier so abziehst? Ich habe bisher keinen einzigen sinnigen Beitrag zu ner Neuerscheinung gelesen. Du steigst halt auch nur in den Kmapf ein, weil du es lustig findest... Kann man machen.... aber die "Spielregeln" die hier unter den Alteingesessenen herrschen kennst du doch nicht mal. Und genau das finde ich dann letzen endes , "wenn man mitspielen will" halt auch sehr armselig. Bei den Stammpostern hier weiß ich in der Regel, dass sie über einen exzellenten Musikgeschmack in ihren (Sub)Genres verfügen. Man könnte es auch anders sagen, zB dass ein (ungehört) 1/5 hier mit ner ganzen Menge anderer Sachen aufgelagen ist, die man erstmal kennen mus,

      Ein nicht ganz so offensichtliches Beispiel: Herr von Welt gibt ner Punk/HC Truppe, die ich mag ne 1/5... da könnte ich vorab skeptisch werden wel er halt nen Überblick über das Genre hat.

      Lange Rede, Kurzer Sinn: Läsch dich du Huso

    • Vor 2 Jahren

      P.S. trotz meiner Weizenbierseligen-Fehler versteht man glaub ich, was ich sagen will :klatbier:

    • Vor 2 Jahren

      ....und bringt seine Meinung dazu pointiert rüber...

      Echt? Wo denn?
      Ansonsten. .ähm..chill mal

    • Vor 2 Jahren

      Scientologe du Hurensohn, was willst du von mir? Dieses Album ist der pure Müll. Flüster-SAV + Astronauten-Sido ist einfach so unendlich schlecht. Hab mir diese Scheisse ja sogar angehört und wurde bestätigt. Also halt die Füße still, du behinderter Fake.

      @molti: Props. ;)

  • Vor 2 Jahren

    Weiß jemand, wieso die das Album ausgerechnet Royal Bunker genannt haben? Ich hab beide nie irgendwie sonderlich positiv / nostalgisch über die Bunkerzeit geschweige denn Staiger reden gehört. Bei Sido war diese Vergangenheit bei Aggro doch quasi lange Zeit nonexistent, und jetzt auf einmal einen so auf damals und früher machen ist doch völlig affig.

    • Vor 2 Jahren

      Wenn man so lange dabei ist und solche Erfolge feiern konnte, kommt vielleicht irgendwann mal der Punkt, wo man merkt, dass der alte Hunger irgendwie weg ist, man zudem nostalgisch wird und sich wieder an seine bescheidenen, aber leidenschaftlichen Anfänge erinnert. Oder aber man wird von einem "Freund" bzw. Universal Music mit einem fettem Vorschuss auf die geniale Idee gebracht, doch gemeinsam ein Album zu machen, und sucht sich mal eben den erstbesten gemeinsamen Nenner, da man sonst praktisch nichts gemeinsam hat.

    • Vor 2 Jahren

      Wollte gerade schreiben "oder beides" und fühlte mich dabei endlos dumm und schmutzig.
      Soisseshalt, bitte verrate mir, wie du das aushälst.

    • Vor 2 Jahren

      Sich "dumm und schmutzig" zu fühlen sollte gar nicht möglich sein in diesem Umfeld.
      Befreie dich davon! Dies ist nicht das echte Leben!
      Es ist doch so....Dir werden jetzt einige deiner "ich will mich nicht mehr dumm und schmutzig fühlen" Kumpels auf die Schulter, aufgrund eines gelungenen "soisseshalt" Disses, klopfen.
      Und du wirst dich für kurze Zeit tatsächlich nicht "dumm und schmutzig" fühlen.
      Aber das ist leider nur eine Illusion!

    • Vor 2 Jahren

      Schlimmer finde ich ja eigentlich, dass weder Sound, noch Inhalt was mit den alten RB Zeiten zu tun haben. Und da rede ich jetzt auch nichtmal unbedingt von „schlechtem“ Mastering und simplen Beats. Das Ganze ist einfach n 08/15 Album und könnte genauso gut „Siggi und Yurdi auf großer Fahrt heißen“. Auch das Cover soll wohl den Hunger und die Gefahr signalisieren, welche von den beiden ausgehen. Leider auch Pustekuchen. Standardkost verpackt im Retrogewand um die alten Fans abzugreifen. Das einzige, was an dieser Platte oldschool ist, ist Lakmann.

  • Vor 2 Jahren

    lakman top, song marteria langweilig, mehr noch nicht gehört. versteh savas seit jahren nicht, warum sagt ihm keiner, dass er nuschelt. unerträglich.

  • Vor 2 Jahren

    Kennt man schon alles.

    Seien wir mal ehrlich, Deutschrap wir nie dieselbe Klasse wie der amerikanische sein

  • Vor 2 Jahren

    Ich hab echt nicht viel von diesem Album erwartet da Sido lange nichts gutes mehr rausgebracht hat, bin aber sehr positiv überrascht reinhören lohnt sich 4/5.

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Jahren

    Nach dem ersten Hören dachte ich erstmal "mäh", aber gebe ich dem Album mal noch ne zweite oder dritte Chance.
    Leider ist dadurch meine Abneigung eher nur noch größer geworden. Es ist vielleicht nicht wirklich schlecht, aber einfach absolut nichtssagend. Langweilige Beats, gefühlt zuviele Pianos drin.. poppig eingesungene Refrains zum Einschlafen. Und wer dachte sich bei den hochgepitchten Babystimmen im ersten Track "boah, damit holen wir die Leute jetzt richtig ab!" ? Wirklich grauenvoll.
    Der Titeltrack zum Album "Royal Bunker" sticht hier meiner Meinung nach aber schon sehr raus.

  • Vor einem Jahr

    Manche Rapper sollten einfach aufhören. Wer weder was Neues drauf hat, noch das Alte pflegen kann, der hat einfach keinen Platz mehr in der Musikbranche.