"Eine ganz besondere Überraschung" als Ersatz für ein Solo-Album hatte Kollegah im letzten Jahr für 2009 in diversen Interviews angekündigt. Recht hat er behalten. Ich bin überrascht. Aber leider nicht ansatzweise positiv. Denn was Deutschlands hoffnungsvollste Buchstaben-Schnellfeuerwaffe auf …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Teils doch sehr treffende Sätze in der Review. Habe die Platte noch nicht ganz gehört, sehe das bis jetzt bezüglich Farid aber sehr ähnlich, das Samy-Ding hätte er sich verkneifen müssen, das ist einfach nur lächerlich.

  • Vor 11 Jahren

    Ich fick deinen Kopf wie Günther Netzers Friseur!

    Sind ein paar witzige Lines dabei, aber insgesamt nervt mich Farid einfach.
    Gibt 2-3 ganz brauchbare Tracks und Mitternacht als richtig guten Track, aber das wars auch schon.

  • Vor 11 Jahren

    Farid Bang nervt.

    Er hört sich an wie ein deutscher Frosch, der zuviel Zeit in der Türkei vorbracht hat. Zudem muss ich der Review zustimmen: Ein sehr einseitiges Programm.

    Wie auch immer... für unsere ganzen kleinen junior Gangster wirds reichen!

    Gruß Akronym

  • Vor 11 Jahren

    wie fast immer von brandl : hervorragend unterhaltend und informativ geschrieben

    da sitzt jeder satz

    top-review zu einem album, das so zu erwarten war

    "Farid Bang, bei dem ich manchmal das Gefühl habe, man könne ihm beim Denken zusehen, würde ich sein Straßengehabe mit viel Wohlwollen und aus purer Lust am Entertainment ja vielleicht noch irgendwie abnehmen. Sein teilweise schmerzhaft überschaubarer Einfallsreichtum und die fragwürdige Souveränität im Vortrag, der noch dazu klingt, als habe man Jan Delay mit Massiv gekreuzt, verhindern das allerdings bravourös. "
    :D

    Kollaboration bedeutet Zusammenarbeit. "Jung, Brutal, Gutaussehend" klingt wie das Gegenteil.

    "Auch sein drittes Markenzeichen, der ultra-überhebliche Flow, krankt neuerdings hörbar an dem Versuch, immer noch ein Spur desinteressierter zu klingen. Der Klempner sagt: Nach fest kommt ab. Ich sage: Nach tight kommt schwach. Es scheint, als weiche die coole Arroganz eines hungrigen Newcomers nach und nach der gelangweilten Müdigkeit eines neureichen Pimpfs, der sich nun auf seinen - zu recht verdienten - Lorbeeren ausruht."
    Absolut passend!

    herrlich :)
    bitte weiter so!

  • Vor 11 Jahren

    Allein schon Farids komischer Akzent weckt in mir Aggressionen.. Kollegah kann man nicht vieles absagen, Wortspiele wie gewohnt, desinteressierter, geiler Flow. . Kann der Rezension nur zustimmen.

  • Vor 11 Jahren

    review triffts leider gut, bin etwas entäuscht von dem was ich bis jetzt gehört habe, auch wenn ich nicht so viel derwartet habe.

  • Vor 11 Jahren

    Eigentlich sehr treffendes Review,

    ganz im Ernst ich habs mir jetzt 3x angehört und werde mit Sicherheit die Tage die CD umtauschen und mir mein Geld wiederholen.

    Wer dafür 44€ für ne Steelbox Edition bezahlt hat wird sicher auch ein paar Mütter f*cken wollen und zwar mit Sicherheit die von Kollegah und Farid Bang um seine Kohle zumindest im Ansatz wieder rauszubekommen.

    Wie der gute alte Pillath sagen würden 20 Euro 30 Minüt ;)

    JBG ist gehyped worden ohne Ende und sicher weiß Slick One auch wieso Mitternacht zumindest als Vorgeschmack ins Netz geschoben wurde, denn wenn man sich das ganze Album anhört ist es doch mehr als dürftig und kann die Erwartungen einfach nicht erfüllen die Selfmade selber aufgebaut hat über die letzten Wochen.

    Vor nicht all zu langer Zeit hab ich noch mit ein paar Leuten in Kalk gesessen und Farid selber gesagt das ich Asphalt Massaker gefeiert habe zum Großteil weils frech, innovativ und einfach lustig war und mich darauf freue was er mit JBG auf die Beine stellt weil es wahrscheinlich die einzige Chance ist die er hat mal ein bisschen Geld zu verdienen außerhalb vom German Dream camp.

    Respekt verdient man sich oder auch nicht und jeder weiß die richtig schweren Jungs stellen sich nicht ins Tonstudio und ballern lines über Schnee oder irgendwelche dubiosen Geschäfte los sondern bleiben unter dem Radar also noch mal an alle Kids das ist pures Entertainment und nicht real, fliegt die erste Flasche auf den Türsteher seit ihr schneller auf der Intensivstation mit nem Schlauch im Hals als ihr gucken könnt egal ob ihr euch "Der Bosss" oder "Gangbanger" nennt.

    Obwohl Farid einfach nur ein Hemd ist, gar nicht böse gemeint, und versucht die Entertainmentschiene mit ner Prise Humor zu fahren ( wer kauft dem Jungen wirklich seine Anabollines ab ) und hofft das Ihm die Kids das ganze glaubwürdig abkaufen bin ich besonders von Ihm schwer enttäuscht.

    Natürlich ist es clever sich an Kollegah zu hängen um ein paar CDs zu verkaufen damit er auch mal ein paar Euro kassiert, denn vom Vertrieb hat Selfmade auf jeden Fall die besseren Karten gegenüber GermanDream und so kann ich gut verstehen wieso er sich von Selfmade teilweise abhängig macht.

    Von Kollegah halte ich eh nicht viel, was nicht daran liegt das er skilltechnisch zum Teil echt gut ist sondern eher daran das ich ihn schon mal live erlebt habt und den Jungen echt jeder auslacht wenn er den Raum verlässt bei dem Scheiss den er erzählt und auch noch selber glaubt.

    Jedenfalls mittlerweile hat der gute Farid doch stark abgenommen was Technik und auch Punchlines angeht. Es sind doch sehr viele Wiederholungen zu seinen früheren Texten drin, zum Teil 1:1 übernommen, zum Teil einfach mit einem Wort abgeändert. Und spätestens nach dem 3. Track geht einem doch auf den Genitalbereich wieviele Mütter sie denn jetzt schon gef*ckt haben, wieviele Waffen oder BTM vertickt, da ist einfach keine Innovation drin nur stupides Zeug auf halbwegs guten Beats.

    Dann der Schuss gegen Samy, das ist einfach pure Verzweiflung, mit der Sekte will man sich nicht anlegen weil die Jungs wirklich vorbeikommen und auf die Fresse geben wenn denen der Kragen platzt mit Bushido und der Abu-Chaker Familie erst recht nicht und der Paule aka Sido gibt sich einfach nicht auf son Niveau runter, der hat genug mit seinem eigenen Album zu tuen, so hat man sich einfach mal Samy Deluxe und seine Jungs als neues Punchlineziel auserkoren denn Samy schießt weder zurück noch kommt er vorbei und haut Kolle und Farid aufs Maul weil er lieber mit seinen Kids abhängt und selber versucht seine Familie mit seiner Musik zu ernähren anstatt sich mit zwei Möchtegerngangstern rumzuschlagen.

    Wenn man das Album von musikalischer Seite betrachtet ist es einfach ein Flop und wer nicht auf stumpfes sich wiederholendes Mütter f*cken, Waffen und BTM ticken steht sondern sich auch mal was erhofft das nicht nur an der Oberfläche kratzt ist mit dem Album ziemlich schlecht beraten.

    Insgesamt bin ich mir sicher das es seine Fans findet (Gruß an die Rütli Schule) und einige Leute gewisse Lines und Tracks auf dem Album feiern werden aber die sind auch ziemlich verstrahlt wenn sie das wirklich feiern können ohne das es Ihnen nach dem 10. mal anhören aus dem Hals raushängt.

    Jedenfalls sollte sich jeder selber seine Meinung bilden und wer denkt das Album hats verdient gekauft zu werden sollte das tuen.

    Ich für meinen Teil bin froh wenn in 2-3 Wochen keiner mehr davon redet und die beiden von ner Top 50 Platzierung in den Charts wieder im "Untergrund" / Versenkung verschwunden sind.

    Just my two cents.

  • Vor 11 Jahren

    JimBeam, habe Deine 2 Cent sehr gerne gelesen!

  • Vor 11 Jahren

    Schade, hatte eigentlich was richtig Großes erwartet. Hörs mir grad an und kann die Kritikpunkte bisher wohl nachvollziehen. Schade, aber vllt wächst es ja noch, wenn man mal vermehrt auf die Texte achtet.

  • Vor 11 Jahren

    @JimBeam (« Eigentlich sehr treffendes Review,

    Dann der Schuss gegen Samy, das ist einfach pure Verzweiflung, mit der Sekte will man sich nicht anlegen weil die Jungs wirklich vorbeikommen und auf die Fresse geben wenn denen der Kragen platzt mit Bushido und der Abu-Chaker Familie erst recht nicht und der Paule aka Sido gibt sich einfach nicht auf son Niveau runter, der hat genug mit seinem eigenen Album zu tuen, so hat man sich einfach mal Samy Deluxe und seine Jungs als neues Punchlineziel auserkoren denn Samy schießt weder zurück noch kommt er vorbei und haut Kolle und Farid aufs Maul weil er lieber mit seinen Kids abhängt und selber versucht seine Familie mit seiner Musik zu ernähren anstatt sich mit zwei Möchtegerngangstern rumzuschlagen. »):

    kann die nur recht geben. aber kannst du vllt bitte die komplette punchline gegen samy rein posten? aber der spruch "ich rap besser als samy deluxe" is verdammt arm

  • Vor 11 Jahren

    @Schnuppu09 (« @JimBeam (« Eigentlich sehr treffendes Review,

    Dann der Schuss gegen Samy, das ist einfach pure Verzweiflung, mit der Sekte will man sich nicht anlegen weil die Jungs wirklich vorbeikommen und auf die Fresse geben wenn denen der Kragen platzt mit Bushido und der Abu-Chaker Familie erst recht nicht und der Paule aka Sido gibt sich einfach nicht auf son Niveau runter, der hat genug mit seinem eigenen Album zu tuen, so hat man sich einfach mal Samy Deluxe und seine Jungs als neues Punchlineziel auserkoren denn Samy schießt weder zurück noch kommt er vorbei und haut Kolle und Farid aufs Maul weil er lieber mit seinen Kids abhängt und selber versucht seine Familie mit seiner Musik zu ernähren anstatt sich mit zwei Möchtegerngangstern rumzuschlagen.

    word!!!! einfach zutreffend. echt arm. aber auf so ein niveau brauch sich samy auch nich herbalassen..

  • Vor 11 Jahren

    Was ist an dem Spruch "Ich rap besser als Samy Deluxe" so verdammt arm? Wenn er das von sich denkt? Er ehrt damit indirekt Samy Deluxe ja, weil er davon ausgeht, dass Samy gut rappt (nur er eben noch besser, das ist ja klar, ist ja übertriebener Battle/Gangster-Rap).
    Geht doch alle in den Wald zu den Eichhörnchen und heult die zu.

  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« Denn durch Wortspiele alleine zeichnete er sich nie aus (Kollegah). »):

    ??? - kein Kommentar

    Wie auch immer; bin nach dem ersten durchhören enttäuscht vom Album, und da wird sich warscheinlich nichts dran ändern.

  • Vor 11 Jahren

    schlechte review.

    wer sowas schreibt:
    Toni will "für die Fans" auf Biegen und Brechen zurück zu einem Image, das nie der Grund dafür war, warum man ihn heute feiert. Davon abgesehen gibt es bewiesenermaßen keinen

    glaubt wirklich, dass irgendeiner nur wegen der Eurodance Hooks Kollegah hört. Die ersten beiden Zuhältermixtaapes sind nachwievor das beste was der Junge je abgeliefert hat und ich das Album kommt vom style da durchaus wieder dran.

    Farid Bang rapqualitäten abzusprechen halte ich acuh für quatsch. Klar hat der jungen einen feinsten Kanacken Akzent, den er wahrscheinlich auch noch pflegt, aber was die Technik Qualität angeht, gibt es nicht viele Gangsterrapper die da mithalten können, von solchen Nasen wie Massiv mal ganz zu schweigen.

    Wer jetzt aus reinem CCN2 Fanboytum und Rizbo Haterei nichtmal in das Album reinhört, ist einfach ziemlich verblendet.

    Das Kollegahs Flow und Technik Kompetenz sich nie in dummen Tribbletimes erschöpfte sollte dem aufmerksamen Hörer auch aufgefalleen sein. Technisch ist das völlig ohne Doubletime auskommende Gangsterrapking vom ersten Zuhältermixtape einer der besten Parts Rapdeutschlands, und genau solche KillerFlows packt er hier stellenweise wieder aus.

  • Vor 11 Jahren

    Gibts das Album auch ohne Farid Bang Parts? Meine Fresse geht mir der Typ auf die Eier.

  • Vor 11 Jahren

    @[Ninja]Killer (« Was ist an dem Spruch "Ich rap besser als Samy Deluxe" so verdammt arm? Wenn er das von sich denkt? Er ehrt damit indirekt Samy Deluxe ja, weil er davon ausgeht, dass Samy gut rappt (nur er eben noch besser, das ist ja klar, ist ja übertriebener Battle/Gangster-Rap).
    Geht doch alle in den Wald zu den Eichhörnchen und heult die zu. »):

    Es ist so arm, weils komplett überzogen ist, weil sein (Farids) Rap-Weltbild irgendwie völlig für den Arsch ist.

    Der meint ja auch, dass Massiv ein guter Rapper wäre (in dem mixeryrawdeluxe-Interview..)

    Von daher..

  • Vor 11 Jahren

    Ja und, er hat halt andere Maßstäbe als du.

  • Vor 11 Jahren

    Ist seine Meinung.

    Die Beats auf Hälfte 2 des Albums sind ziemlich gut. Ich hätte jetzt 3/5 gegeben, 4-5/5 wenns Kolle solo gewesen wäre. "Was er da wieder ausgepackt hat" sag ich nur.

  • Vor 11 Jahren

    @[Ninja]Killer (« Ja und, er hat halt andere Maßstäbe als du. »):
    :cool:

  • Vor 11 Jahren

    Ich muss sagen, dass mir das Album gut gefällt. Farid bewegt sich zwar nicht unbedingt auf Augenhöhe mit Kollegah, was auch nicht zu erwarten war, macht aber insgesamt einen ziemlich ordentlichen Job. Die beiden harmonieren gut, es gibt etliche witzige und zitierwürdige Lines und die Beats gehen imho auch klar. Zwar kein Meilenstein, aber für mich auf jeden Fall ein kurzweiliges, unterhaltsames Album. Habe schon befürchtet, dass Farid das ganze Ding versaut, ist (imho) aber zum Glück nicht so.

    Gäbe es hier sechs Punkte zu verteilen, würde ich vier geben. :p