Gut drei Jahre ist es her, dass ich mich mit einer der schwierigsten Liaisonen der hiesigen Rap-Landschaft konfrontiert sah: "Jung, Brutal, Gutaussehend" verheiratete seinerzeit den bereits damals als technisch brillantes Großmaul geadelten Kollegah mit dem Schlagring-Ästhetiker Farid Bang – eine …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Nein, bitte nicht noch ein dritter Teil von dieser Scheisse! Zwei reichen bis zum St. Nimmerleinstag... :kotz:

  • Vor 5 Jahren

    sobald die stimme der dummheit kommt, muss ich jeden song stoppen. eine "nur kolle edition" würde ich ja mal durchhören aber dieses asoziale eunuchengegrunze kann sich doch keiner freiwillig reinziehen...

  • Vor 5 Jahren

    lieber akademiker, wenn dich farid und kolle doch so aufregen und dich die musik ohnehin nicht interessiert, bitte ich dich, einfach nix mehr in diesen thread zu posten. kann so schwer doch nicht sein...

    b2t: finds album gut, farid hat sich deutlich gesteigert zu teil 1 und paar ganz lustige lines. kolle auch deutlich stärker als auf teil 1. beste unterhaltung beim training und autofahren.

  • Vor 5 Jahren

    @JOO!

    Für ihn ist es unvorstellbar schwer, mal nicht in einen Thread zu posten.
    Ich find den Namen akademiker übrigens immernoch mehr als anmaßend.

  • Vor 5 Jahren

    e-willsmith
    Genau das.
    Joo
    Gemach, werde bald schweigen.
    Freaky
    Yo, deswegen habe ich diesen Namen gewählt ;)

  • Vor 5 Jahren

    e-willsmith
    Genau das.
    Joo
    Gemach, werde bald schweigen.
    Freaky
    Yo, deswegen habe ich diesen Namen gewählt ;)

  • Vor 5 Jahren

    Dich Opfer sollte mal jemand permanent zum Schweigen bringen!

  • Vor 5 Jahren

    JBG2013 ist doch n guter Track ? Versteh gar nicht,wieso den alle so whack finden,auf jeden Fall Farids bester Part ;) Und 4 Elemente ist super "zieh den Rucksack aus,wenn du mit mir redest!"

  • Vor 5 Jahren

    @akademiker:
    Türlich tragen Metaller keine Hosen, Hosen sind nur was für Poser!

    @topic:

    Auf jeden Fall besser als der Vorgänger, Farids Stimme kann ich mir leider immer noch nicht länger als 3 Minuten geben. Bei Kollegah kommt die Überheblichkeit in der Stimme noch irgendwie cool rüber, Farid dagegen hört sich an wie ein Möchtegernazzlack von der Straße. Gräßlich.

  • Vor 5 Jahren

    wer "4 Elemente" als gelungenen Diss-Track gegen HipHop empfindet hat HipHop nicht verstanden - genau wie die beiden Interpreten selbst.

  • Vor 5 Jahren

    wer "4 Elemente" als gelungenen Diss-Track gegen HipHop empfindet hat HipHop nicht verstanden - genau wie die beiden Interpreten selbst.

  • Vor 5 Jahren

    Ach so, hier, aus dem Bild-Artikel über die beiden, Farid sieht sich selbst im HipHop-Kontext, lol: ?Das ist nicht im Vordergrund. Mit diesen Waffen will man in gewissem Maße provozieren, weil man Hip-Hop mittlerweile sehr stark damit verbindet. Dafür nimmt man gerade diese Instrumente. Hip-Hop lebt ja mittlerweile zu einem sehr großen Teil von Provokation?

  • Vor 5 Jahren

    Ach so, hier, aus dem Bild-Artikel über die beiden, Farid sieht sich selbst im HipHop-Kontext, lol: ?Das ist nicht im Vordergrund. Mit diesen Waffen will man in gewissem Maße provozieren, weil man Hip-Hop mittlerweile sehr stark damit verbindet. Dafür nimmt man gerade diese Instrumente. Hip-Hop lebt ja mittlerweile zu einem sehr großen Teil von Provokation?

  • Vor 5 Jahren

    So, bin jetzt raus hier aus dem Thread, vallahhabibiallah. Hauta rein. Bis zum nächsten Release der Spezialisten. :)

  • Vor 5 Jahren

    gefällt mir nach mehrmaligem hören, doch besser, als zunächst gedacht. beats gehen handwerklich voll in ordnung und gefallen ohne groß in erinnerung zu bleiben. dafür wird hier an sprüchen genug rausgehauen um sich noch längere zeit dran zu ergötzen. farid schwankt zwischen langweilig und richtig lustig. insgesamt wäre das album ohne ihn aber ohne ihn nicht dasselbe. kollegah lässt mich zwar nicht mehr so oft mit offener kinnlade zurück, wie vor ein opaar jahren noch, killt aber trotzdem so ziemlich jeden anderen rapper. was da an wortspielen, vergleichen und punchlines rausgehauen wird sucht immernoch seines gleichen und verdient applaus.
    insgesamt wohl 3,5 von 5 sternen und ein wunderschönes album für öffentliche verkehrsmittel.

  • Vor 5 Jahren

    gefällt mir nach mehrmaligem hören, doch besser, als zunächst gedacht. beats gehen handwerklich voll in ordnung und gefallen ohne groß in erinnerung zu bleiben. dafür wird hier an sprüchen genug rausgehauen um sich noch längere zeit dran zu ergötzen. farid schwankt zwischen langweilig und richtig lustig. insgesamt wäre das album ohne ihn aber ohne ihn nicht dasselbe. kollegah lässt mich zwar nicht mehr so oft mit offener kinnlade zurück, wie vor ein opaar jahren noch, killt aber trotzdem so ziemlich jeden anderen rapper. was da an wortspielen, vergleichen und punchlines rausgehauen wird sucht immernoch seines gleichen und verdient applaus.
    insgesamt wohl 3,5 von 5 sternen und ein wunderschönes album für öffentliche verkehrsmittel.

  • Vor 5 Jahren

    @lautuser: ich wünschte du würdest deinen unqualifizierten Bullshit den du von dir gibst einfach mal für dich behalten. Wer 4 Elemente als gelungener Diss an die Szene versteht, hat also keine Ahnung davon? Deine dämlichen und unreflektierten Pauschalisierungen zu jedem Thema und jedem thread nerven und dazwischen immer dieses behinderte "whut" oder "yo". Die ein oder andere Nackenschelle würde dir nicht Schaden!

  • Vor 5 Jahren

    Mudda
    Beruhig Dich. Ich habe das Recht meine Meinung zu sagen wie jeder andere auch - und ich sage, dass Kollefarid gar nicht wissen was sie da auf den Arm nehmen wollen.
    Das whut und yo ist Teil der Inszenierung hier, ich persifliere damit mit einem Augenzwinkern die "Szene", yo. :)

  • Vor 5 Jahren

    Du sehr von dir selbst überzeugt, wa?