Mit einer Festrede à la "Endlich ein Stück R'n'B, dem man keinen Eimer unterstellen muss, um nicht knöcheltief im Schmalz zu enden" und "Endlich ein Album, das mir den Glauben an ein ganzes Genre zurück gibt" hievte die geschätzte Kollegin Fromm vor wenigen Wochen "The Evolution Of Robin Thicke" …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Leider wiederholt sich das Spiel immer wieder. Ein großes Talent (Kevin Michael & Akin Dasan sind ein fesselndes Akustik-Live-Duo und Michaels de facto ein sehr guter Sänger) wird via Myspace entdeckt, bekommt einen Plattendeal, man holt sich schnell ein paar bekannte Produzenten ins Haus und schmeißt in Rekordzeit eine Platte auf dem Markt. Was bleibt, ist ein fader Nachgeschmack. Wer die Akustikstücke bzw. -liveshows kennt weiss erst, was hier wirklich verbockt wurde. Ich verweise:

    http://www.youtube.com/watch?v=R5ESnVa4eQE

    Schade.

  • Vor 13 Jahren

    Hi

    Also ich kann nicht nachvollziehen, warum das
    Album von Kevin Michael so schlecht geredet wird.
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich Kevin Michael,
    bevor ich das Album entdeckte und mir spontan
    besorgt hab, nicht gekannt habe und was ich dann
    auf dem Album gehört habe, hat mich WIRKLICH
    positiv gestimmt.
    Ich bin ein sehnsüchtiger RnB Hörer und muss sagen, dass Kevin Michael mal wirklich ne Abwechslung für mich ist.
    Mir ging das ganze 08-15 gesinge von den ganzen
    anderen RnB Künstlern schon auf die Nerven.
    Nicht, dass die schlecht sind, aber nach einer Weile will man mal was anderes hören bzw. einen anderen Stil.

    @ Ken Park: hab mir den Link angeguckt. Ja stimmt, das ist wirklich gut, was er da live macht. Das Album ist trotzdem ziemlich spitze.

    Für mich persönlich ne erfrischende neue Stimme und vor allem ein cooler Stil!

    Ich kann den Kauf dieses Albums nur empfehlen!

    Cya

  • Vor 11 Jahren

    Ich kann das Album auch nur empfehlen, das ist eine Perle unter den ganzen 0815-Alben.